marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Hochkarätiges Starterfeld

29.08.06
Quelle: Pressemitteilung

Männer- und Frauenfeld gleichermaßen stark besetzt


Mit Tsige Worku/ETH, Lizzy Hawker/GB, Joanna Chmiel-Gront/POL und Sylke Schmitz/D, zählt das Fraueneliterennen sicher zu den besten, was man dieses Jahr an einem Bergmarathon zu sehen bekommt. Und als absoluter Höhepunkt scheint auch ein Start von Simone Niggli-Luder/SUI, der – unter anderem - mehrfachen OL-Weltmeisterin im Bereich des Möglich zu sein: Hier darf man sicher zweifach gespannt sein. Einerseits bezüglich der Frage, wie gut sich Simone Niggli-Luder von der an der OL-Weltmeisterschaft erlittenen Verletzung erholt hat und andererseits, ob sie an ihrem Marathon-Debut gleich an der Spitze wird mitlaufen können.

 

 
Lizzy Hawker
© marathon4you.de 2 Bilder

Das Elitefeld der Männer steht im Zeichen bewährter Kräfte. Stehen doch mit Tesfaye Eticha/ETH, der mehrfache Sieger, mit Jan Blaha/CZ und  Billy Burns/GB zwei Podestläufer früherer Jungfrau-Marathons und mit Martin Cox/GB sowie Mike Tanui und Geoffrey Tanui, beide KEN, bekannte und starke Läufer am Start.

 

 
Billy Burns
© marathon4you.de

Für Schweizer Verhältnisse sehr gut besetzt ist die im Rahmen des Post-Cups durchgeführte Jungfrau-Meile, die bei ihrer dritten Durchführung bereits Kultstatus geniesst. Die Schweizer Elite (z.B. Christian Belz, Sabine Fischer, Vera Notz Umberg) startet am Freitag, 8. September 2006, um 19.30 Uhr, im Vergleich mit internationalen Topathleten über die magische Distanz von einer Meile (1.609m). Die Männer starten dabei mit einem Zeithandicap von 30 Sekunden auf die Frauen, so dass zusätzliche Spannung aufkommt, betreffend der Frage, wer als erste/r die Ziellinie vor dem Casino-Kursaal Interlaken überquert.

 

Vorher (19.00 Uhr) werden sich - ebenfalls über die Meile - ehemalige Eliteathleten wie Markus Ryffel und Peter Wirz ein Stelldichein auf der Höhematte in Interlaken geben.

 

Vor allem Politprominenz, Walker/innen und Laufeinsteiger/innen werden sich am Freitag, 8. September 2006, ab 18.00 Uhr, beim erstmals durchgeführten Jungfrau-Minimarathon (4,195 km, d.h. ein 10-tel eines Marathons) „just for fun“ auf die Strecke begeben. Gemeldet sind unter anderem Regierungsrat Urs Gasche und Ex-Regierungsräten Elisabeth Zölch, das ganze Kader des Grand Hotel Viktoria-Jungfrau. Viele werden den Minimarathon dazu nutzen um am darin intergierten Mine-Ex Sponsorenlauf des Rotary Clubs Geld zu erlaufen für Minenopfer.


Als Ehrenstarter am Jungfrau-Marathon fungiert Nationalrat Adrian Amstutz der via Fallschirmsprung auf die Höhematte gelangen will.

 

Informationen: Jungfrau-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin