marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Fackellauf für die National Special Olympics

23.03.12
Quelle: Pressemitteilung

Hera und Pheidippides starten beim iWelt-Marathon Würzburg

Das olympische Feuer wird nicht erst im Juli in London brennen, sondern bereits am 20. Mai in Würzburg. Ein Fackelläufer wird im Rahmen des iWelt-Marathons Würzburg die Halbmarathondistanz zurücklegen. Begleitet wird er dabei von der griechischen Göttin Hera und dem Urvater des Marathonlaufs Pheidippides in entsprechenden Kostümen.

Das auffällige Läufertrio macht auf die National Special Olympics, die Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung, aufmerksam, die am gleichen Tag in München beginnen. Dazu organisiert der Charity-Partner des iWelt-Marathons, der Laufclub 21, einen olympischen Fackellauf von Fürth nach München.

Während sich in Würzburg die Sportlerinnen und Sportler um 9 Uhr auf die Strecke begeben, müssen die Läufer mit Down-Syndrom und ihre Begleiter in Fürth noch früher aufstehen: Um 6 Uhr starten sie  zum 210 Kilometer langen Fackellauf in die bayerische Landeshauptstadt. Jeweils drei Radbegleiter und fünf Läufer werden eine der 21 Etappen laufen. Die Gruppen setzen sich aus Sportlern mit und ohne Behinderung zusammen.

Die erste Etappe in Fürth und die letzte Etappe in München läuft die gesamte Gruppe mit 80 Personen gemeinsam. Dazwischen transportiert ein begleitender Reisebus alle am Staffellauf beteiligten Sportler, die gerade nicht auf der Strecke aktiv sind.

 

Informationen: iWelt Marathon Würzburg
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin