marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Über 5.000 Aktive werden erwartet

01.03.05
Quelle:

 
© marathon4you.de 4 Bilder
 

iWelt-Marathon Würzburg in Augenhöhe mit Berlin, London und New York - Termin ist der 17. April, Zieleinlauf ist im Festzelt – Grußwort von Haile Gebrselassie.

 

„Wir haben in Würzburg kein geeignetes Stadion und auch keine Veranstaltungshalle, in die man hineinlaufen könnte“ so der Organisationsleiter Michael Littmann. „Deshalb werden wir das Festzelt entsprechend vergrößern und über dem Ziel aufbauen“. Ein Vorteil nicht nur für die ankommenden Läufer, auch die Zuschauer sind keinen Witterungsrisiken mehr ausgesetzt, die Mitte April durchaus möglich wären. Im Zelt werden die Moderatoren Winfried Aufenanger und Christian Götz die Stimmung „sambamäßig“ anheizen.

 

Die bisherigen Voranmeldezahlen verheißen dem Veranstalter nur Gutes. Nahezu 2.000 Teilnehmer haben sich bislang für einen Start in Würzburg entschieden. Das sind 15 % mehr als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. So ist zu erwarten, dass weit über 5.000 Aktive am 17. April 2005 auf den 21 Kilometer Rundkurs geschickt werden. Mehr als 25 Aktionspunkte mit Moderation und Musik sollen den Lauf so kurzweilig wie möglich machen.

 

Optisch ist Streckenführung ohnehin einzigartig. Alle Sehenswürdigkeiten, wie die Festung Marienberg, die historische Altstadt, oder das Weltkulturerbe Residenz werden berührt. Der Höhepunkt ist die Überquerung der alten Mainbrücke wenige hundert Meter vor dem Ziel. Trotzdem ist der Kurs flach und schnell. Der Streckenrekord liegt bei 2:15 Stunden.

 

Hauptdisziplinen sind der Marathon und der Halbmarathon. Ein weiterer wichtiger Programmpunkt ist die Boulevard-Würzburg Benefizstaffel. Dort können Firmen, Vereine, Familien und andere Gruppen die Atmosphäre eines Citymarathons genießen. Der Erlös geht wieder an die Organisation „Menschen für Menschen“. Außerdem gibt es 15 km Walking und Kinderläufe.

 

Ein besonderer Höhepunkt ist in diesem Jahr die Bayerische Marathonmeisterschaft, die nach 2001 zum zweiten Mal in der Domstadt ausgetragen wird. Meldungen dafür gehen auf dem offiziellen Meldebogen direkt an den Bayerischen Leichtathletikverband in München.

Anmeldeschluss ist diesmal schon der 27. März 2005. Nachmeldungen sind dann nur noch am Veranstaltungswochenende 16./17. April 2005 möglich.

 

Marathon und Äthiopien, das Thema im Vorabend-Programm

 

Mit einem Äthiopien-Abend am Samstag, 16. April, lenkt der Würzburger iWelt-Marathon in diesem Jahr den Blick auf ein Vorzeige-Land der Langstreckenläufer. Die Gemeinschaftsveranstaltung mit der Würzburger Gruppe von "Menschen für Menschen" (Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe) findet am Vorabend des Marathons (19 bis 22 Uhr) im Aktionszelt auf der Talavera statt. Geboten werden allen Teilnehmern und der interessierten Öffentlichkeit Live-Musik, Kunst und Kulinarisches sowie visuelle Eindrücke aus dem ostafrikanischen Land. Auch Läufer aus Äthiopien werden voraussichtlich beim (Halb-)Marathon am Start sein.

 

Der Stadtmarathon e.V. unterstützt auch in diesem Jahr wieder die Entwicklungsarbeit von "Menschen für Menschen" mit einem Benefiz-Beitrag.

 

Hier das Grußwort von Haile Gebrselassie:

 

Liebe Läufer, liebe Freunde Äthiopiens,

 

es ist mir eine große Freude, dass der Würzburger Stadtmarathon auch in diesem Jahr dem Land Äthiopien so große Aufmerksamkeit schenkt. Ich bedauere, dass ich selbst aus Termingründen nicht in Würzburg starten kann (Haile Gebrselassie startet am gleichen Wochenende in London, d. Red.) Aber ich hoffe, dass einige andere äthiopische Läufer mit dabei sein werden.

 

Es ist eine wunderbare Geste, dass Ihr den Marathon in Eurer Heimatstadt als Gelegenheit nutzt, um einen Blick auf Äthiopien zu werfen - von einer anderen, einer positiven Perspektive aus. Das Land hat weit mehr zu bieten als materielle Armut, Hunger oder Krieg.

 

Wir sind stolz auf eine große Geschichte, auf Hochkulturen in früheren Jahrhunderten, auf eine wunderschöne Landschaft, auf unseren menschlichen Reichtum und - natürlich - auf die besten Langstreckenläufer der Welt.


Mögen viele von Euch den äthiopischen Abend genießen, der am Vortag des Würzburger Stadtmarathons im Zielbereich des Rennens stattfindet. Mit äthiopischer Musik, Speisen, Kunst und Bildern werdet Ihr die bunten Facetten meines Landes erleben. Natürlich gibt es noch viele Probleme in Äthiopien. Was wir unbedingt verbessern müssen, sind die Bildungsmöglichkeiten für unsere Kinder.

 

Deshalb bin ich sehr dankbar, dass der Würzburger Marathon letztes Jahr die Spendenkampagne der Tageszeitung „MAIN-POST“ und des Africa Festivals zu Gunsten der Stiftung „Menschen für Menschen“ unterstützt hat. Ich empfinde große Bewunderung für deren Gründer Karlheinz Böhm, mittlerweile äthiopischer Ehrenbürger. Am 5. Februar 2005 hat er die 100. Schule eröffnet, die von „Menschen für Menschen“ in Äthiopien gebaut wurde. Sie heißt „Wolkebela-Main-Post Lower Primary School“ aufgrund Eures Engagements und all der Spenden, die unter anderem beim Würzburg-Marathon 2004 gesammelt wurden.

 

Schön, dass die Veranstalter des Events offenbar dem Motto folgen: „Denke global, laufe lokal!“ So wünsche ich allen Teilnehmern einen guten Lauf in Würzburg, einen angenehmen Aufenthalt in der Stadt und einen neugierigen Blick auf das Horn von Afrika!

 

Gruß,

Euer Haile Gebrselassie

 

IWelt-Marathon Würzburg in Augenhöhe mit Berlin, London und New York

 

Seit dem vergangenen Samstag ist es amtlich: Der iWelt-Marathon Würzburg wurde im Rahmen des 15. Welt - Kongress der AIMS (Assosiation of international Marathons and Road Races) als neues Vollmitglied aufgenommen. Der Kreis der neuen Kollegen ist erlesen: Unter anderem gehören die Marathonläufe von New York, Paris, London, Boston oder Berlin zu den etwas über 200 Laufveranstaltungen.

 

Bei dem dreitägigen Kongress, der diesmal im spanischen Valencia stattfand, ging es schwerpunktmäßig um Qualitäts- und Sicherheitskriterien. Dadurch soll die stetige Weiterentwicklung der Laufveranstaltungen gewährleistet werden. Besonders die beiden ersten Tage waren geprägt von hoch qualifizierten Referaten aus den Bereichen Medizin und Veranstaltungsmanagement. Außerdem ging es um neue Wege in der Zusammenarbeit mit den Medien.

 

Der Stadtmarathon Würzburg e.V wurde durch die beiden Vorstände, Günter Herrmann und Michael Littmann vertreten. Diese wurden von den anderen Kongressteilnehmern sehr freundlich aufgenommen. Der Kontakt zur AIMS kam durch Horst Milde, dem Begründer des Berlin-Marathon, zustande.

 

Informationen: iWelt Marathon Würzburg
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin