marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Neuer Name, neue Stars und 10.000 Läufer am Start

27.02.13
Quelle: Pressemitteilung

„Wir fühlen uns dem besonderen Merkmal als Nachtlauf mit internationalem Ruf verpflichtet und haben uns einen neuen Titel gegeben“, erklärt Renndirektor und Chef-Organisator Erich François zur Neuauflage des 8. ING Night Marathon Luxembourg am 8. Juni 2013.

Als einer der wenigen europäischen „Nachtläufe“ wird der Marathon seinem neuen Namen im wahrsten Sinne des Wortes gerecht. Der Start erfolgt um 19.00 Uhr und die Läufer erwartet in der Abenddämmerung ein riesiges Spalier von Zuschauern in den engen Gassen der Altstadt, kleine Volksfeste in den Wohnvierteln und ein spektakulärer Zieleinlauf in der Messehalle der Luxexpo auf dem Kirchberg.

 
© marathon4you.de

In diesem Jahr sind einige „Stars“ der internationalen Marathon-Szene erstmals am Start. Allen voran der Extrem-Marathon Läufer und Inhaber mehrerer Guinness World Records™ Steve Edwards aus Großbritannien. Der Ausnahme-Athlet hält beispielsweise den Rekord über 87 Marathon-Läufe in einem Jahr mit einer Zielzeit von durchschnittlich 3 Stunden und 14 Minuten. Steve Edwards ist der einzige Sportler in der Welt, der die enorme Zahl von 500 Marathons unter 3 Stunden und 30 Minuten gelaufen ist. „Ich kenne die Strecke bisher nur aus zahlreichen Schilderungen von anderen Läufern. Ich bin mir aber sicher, ich werde es lieben, ein Teil des Marathons in Luxembourg zu sein“, freut sich Steven Edwards auf seine Premiere.

„Über die europaweite Anerkennung unseres Laufes freue ich mich sehr, obwohl die Strecke ja den Beinamen: Gibraltar des Nordens trägt“, sagt Renndirektor François und fügt hinzu: „Ich sage immer, das ist nichts für Weicheier. Der Kurs hat so seine Tücken, weil er eben nicht nur nicht flach ist. Auf der Strecke werden keine Weltrekorde gelaufen, dafür bieten wir eine Sportveranstaltung mit einem großen Erlebniswert und mehr als 30 Samba-Gruppen entlang der Strecke."

 

Läufergruppen aus der ganzen Welt

 

Angemeldet haben sich auch 20 buddhistische Mönche aus Japan, die im Rahmen des interreligiösen Projektes "InterFaith" an den Start gehen werden.

Der deutsche Extremsportler Joey Kelly hat in diesem Jahr eine ganz neue Aufgabe. Als Lauftrainer betreut er eine Gruppe von 16 bis 18-Jährigen gemeinsam mit den Medienpartnern RTL und Eldoradio. Seine Tipps und Tricks sind mittlerweile weit über die Grenzen von Deutschland hinaus gefragt. Kelly war 2011 erstmals in Luxemburg gelaufen, damals zusammen mit dem 100jährigen Fauja Singh.

Einen ebenfalls guten Ruf in der Marathon-Szene hat Achim Achilles. Der Buchautor, Experte für Ausdauersport und Betreiber eines erfolgreichen Internet-Fan-Blogs und Autor für "Spiegel Online" wird erstmals in Luxembourg an den Start gehen.

„Wir sind stolz auf unser Teilnehmerfeld mit über 80 Nationalitäten aus der ganzen Welt“, erklärt der Renndirektor François. Im Hauptfeld werden erneut rund 3.000 Luxemburger erwartet. Knapp 1.500 Franzosen gingen 2012 an den Start und kontinuierlich wächst auch die Zahl der Läufer aus Deutschland an. Im vergangenen Jahr kamen aus dem Nachbarland weit über 1.000 Teilnehmer.

 

Teilnehmerzahl auf 10.000 Läufer begrenzt

 

Mittlerweile liegt die Anmeldequote über der vom vergangenen Jahr. "19 % mehr Anmeldungen als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres sind ein deutlicher Vertrauensbeweis der Teilnehmer in unsere Organisation“, so François. So gilt auch für die 8. Edition: Qualität vor Quantität! Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 10.000 Läufer begrenzt. Mit rund 100.000 Zuschauern erlebt die Stadt Luxembourg damit eine sportliche Großveranstaltung auf internationalem Niveau.

Sportlich war der ING Night Marathon Luxembourg gerade in den letzten beiden Jahren immer für eine Überraschung gut. Im vergangenen Jahr schaffte Bellor Yator mit einer Zeit von 2:13:45 einen neuen Streckenrekord. Dabei lief er ab Kilometer 27 völlig allein die anspruchsvolle Strecke bis zum Ziel. Der Läufer hat seine Teilnahme am diesjährigen Marathon bereits angekündigt.

Der Streckenrekord bei den Frauen stammt aus dem Jahr 2011 und wurde von Rael Kiyara aus Kenia mit einem Zieleinlauf von 2:34:28 erreicht. Aus Luxemburger Sicht verläuft seit Jahren der Halbmarathon sehr erfolgreich. Pascal Groben kam im vergangenen Jahr als Sieger mit 1:12:32 über die Ziellinie. Sein Versprechen erstmals an den Start zu gehen, löst auch der ehemalige Bankchef der ING Luxembourg ein. Rik Vandenberghe wird derzeit vom luxemburger Rekordläufer Justin Gloden trainiert. Luc Verbeken, der Nachfolger auf der Chefposition des Titelsponsors ING Luxembourg, hat bereits Marathonerfahrung gesammelt. „Eine tatsächlich gelebte Partnerschaft mit unserem Titelsponsor“, sagt Renndirektor François. Die ING Luxembourg hatte im vergangenen Jahr ihr Engagement als Titelsponsor für weitere drei Jahre verlängert.

In diesem Jahr unterstützen erneut 1.250 ehrenamtliche Helfer die sportliche Großveranstaltung. Die Luxemburger Leichtathletik-Föderation FLA und der hauptstädtische Leichtathletik Verein CFL sind seit Jahren verlässliche Partner. Gemeinsam mit der Stadt Luxemburg und ihrem ebenfalls laufbegeistertem Bürgermeister Xavier Bettel sind die Vorbereitungen derzeit voll im Zeitplan.

 

Informationen: ING NIGHT MARATHON LUXEMBURG
Veranstalter-WebsiteErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin