marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Geburtstagsparty in Luxemburg

31.05.15
Quelle: Pressemitteilung

„Es war ein super Rennen, ich bin einfach nur glücklich“, freute sich John Komen, der schnellste Läufer der Jubiläumsausgabe des 10. ING Night Marathon Luxembourg. Mit diesen Worten bedankte sich der Kenianer, der mit einer Zeit von 2:13:55 nur knapp über dem Streckenrekord seines Landsmannes Bellor Yator von 2012 lag, im Zieleinlauf bei seinen Fans. „Auch wenn ich den Rekord verpasst habe, komme ich nächstes Jahr unbedingt wieder“, kommentierte der Sieger seine Platzierung. Rang 2  und 3 belegten die Kenianer Hosea Kipkemboi mit einer Zeit von 2:15:22 und Johnstone Kibet Maiyo mit einer Zeit von 2:19:30.

Als erster Luxemburger lief Pierre Weimerskirch über die Ziellinie: „Die Bedingungen waren einfach perfekt für mich, die Stimmung in der Stadt ist einmalig, man wird praktisch von der Menge getragen. Ich hatte mir eigentlich nur vorgenommen, unter 2:40 zu laufen – jetzt bin ich auch noch der schnellste Luxemburger! Das perfekte Rennen für mich.“

 

Neuer Streckenrekord bei den Damen


Bei den Damen holt sich Naomi Tuei aus Kenia mit einer Zeit von 2:34:23 den Titel und stellt somit einen neuen Streckenrekord auf: „Ich bin völlig erschöpft ins Ziel gekommen, denn die Strecke ist wirklich schwierig. Aber ich bin meine beste Zeit gelaufen, heute ist der schönste Tag in meiner Karriere!“

Auf Platz 2 und 3 landeten Zerfe Worku Buku aus Äthiopien (2:37:06) und die Kenianerin Rael Jepyator Kimaiyo mit einer Zeit von 2:37:43.

Schnellste Luxemburgerin war in diesem Jahr Karin Schank: „Bei km 25 dachte ich schon, ich müsste aufgeben, da eine alte Verletzung im rechten Bein sich bemerkbar machte. Aber dann bekam ich wieder Rückenwind und konnte weitermachen. Die Strecke ist zwar anspruchsvoll, kommt mir aber entgegen. Im nächsten Jahr bin ich wieder dabei, wenn die Knochen mitmachen!“

 
© marathon4you.de

 

Halbmarathon fest in Luxemburger Hand


Aus heimischer Sicht verlief der Halbmarathon erneut extrem erfolgreich. Mit einer Zeit von 1:12:23 lief Christophe Kass über die Ziellinie. Auf Platz 2 folgte Bob Greis (1:12:57), und auf dem dritten Platz landete Pascal Groben (1:14:05). Bei den Damen siegte dieses Jahr die Deutsche Anna Herzberg mit einer Zeit von 1:24:27, gefolgt von Yvonne Jungblut, ebenfalls aus Deutschland (1:25:06). Rang 3 sicherte sich die Luxemburgerin Fabienne Gehlen mit einer Zeit von 1:25:07.

 

Internationale Laufprominenz am Start

 

 
Jan Fitschen lässt sich feiern
© marathon4you.de


Das Teilnehmerfeld der zehnten Ausgabe des ING Night Marathon Luxembourg bewies wieder einmal die Attraktivität des Rennens. So gingen  neben den Topathleten Jan Fitschen und Rosa Mota, auch die „Wiederholungstäter“ Irina Mikitenko und Joey Kelly auf den Stadtkurs. Der als Extremsportler bekannte Kelly schätzt das Event bereits seit Jahren wegen der besonderen Ansprüche, die die Strecke an einen Läufer stellt.

Auch Simone Beissel, Sportschöffin der Stadt Luxemburg zeigte sich begeistert: „Die Geburtstagsveranstaltung ist einfach nur super. Wir haben ein absolutes Topniveau erreicht und können uns auch international sehen lassen. Tolle Stimmung, 11.000 Läufer, eine professionelle Organisation – also ich bin happy.“

 

 
Joey Kelly im Ziel
© marathon4you.de

 

Partystimmung der Extraklasse


Weit über 100.000 Zuschauer entlang der Laufstrecke erlebten auch in diesem Jahr ein Sportevent der Extraklasse. Für die einzigartige Stimmung sorgte die mittlerweile schon legendäre Samba de Luxe Party im Rahmenprogramm und erstmalig die Lichtinstallation LEO Light Village, die mit über 1.000 Lampions und Lichtinstallationen die Stadt auf dem Festungsfelsen in ein zauberhaftes Licht tauchte. Den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung garantierten wieder über 1.200 ehrenamtliche Helfer.

Auch Luc Verbeken, CEO der ING, die auch Titelsponsor im nächsten Jahr sein wird, zog eine positive Bilanz: „Die Atmosphäre hier in Luxemburg ist einfach unschlagbar gut. Glückwunsch auch an das Organisationsteam rund um Erich François, das wieder einen sehr guten Job gemacht hat!“

Der Termin für den 11. ING Night Marathon Luxembourg kann bereits im Kalender eingetragen werden: Renndirektor Erich François bestätigte als geplanten Veranstaltungstermin den 28.05.2016.

Wer bei einem der nächsten Marathonläufe gerne eine Wette auf den Ausgang des Laufes abgeben möchten, kann sich auf der Webseite www.wettanbieter.org informieren. Hier findet man viele interessante Wettangebote mit guten Quoten, darunter auch Wetten auf den Ausgang von Marathonläufen. Aber auch viele andere Sportarten befinden sich im Angebot des Anbieters von Sportwetten.

 

Viele Bilder vom Lauf gibt es hier
auf Marathon4you.de

 

Informationen: ING NIGHT MARATHON LUXEMBURG
Veranstalter-WebsiteErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin