marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Optimales Läuferwetter beim Trolli

16.05.10
Quelle: Pressemitteilung

Zum Jubiläum drei neue Rekorde Trollinger-Marathon 

Optimales Läuferwetter begleite die Läufergemeinde im Weinland zwischen Heilbronn und Brackenheim, nachdem Heilbronns Oberbürgermeister Helmut Himmelsbach den Trollinger-Marathon 2010 startete: „Das ist jedes Jahr wieder ein imposantes Bild. Der Trollinger-Marathon setzt als Gemeinschaftsaktion der Kommunen an der Strecke auch Zeichen für das Leistungspotenzial unserer Region. Und alle, die den Heilbronner Erlebnis-Marathon auf sich nehmen, werden von einer tollen Stimmung buchstäblich ins Ziel getragen.“ Überall an der Strecke durch die Weinberglandschaft herrschte Feststimmung.

Pünktlich um 8:45 Uhr startete Oberbürgermeister Helmut Himmelsbach mit dem neuen Käthchen Angela Covato an seiner Seite den Marathon. „Seid ihr bereit?“ feuerte Streckensprecher Achim Seiter die Läufer an. Dann ein letzter Blick auf die Uhr und ab ging’s, angefeuert von der Gundelsheimer Gugge-Musik und mit dem Audi voraus. Der Pulk gab nicht nur für Fotografen minutenlang ein eindrucksvolles Bild. Allein 17 Minuten dauerte der Start des Halbmarathon-Feldes.

Die weiteste Anreise hatten Läufer aus Australien, Neuseeland, Kanada und den USA. Dabei konnte sich Mark Trollinger aus Queens Creek/USA von der Begeisterungsfähigkeit der Zuschauer und der Qualität seines Namensweines überzeugen.

Für den Jubiläumslauf hatten sich auch 168 treue Teilnehmer angemeldet die bereits vom ersten Lauf an dabei sind. Sie wurden durch verschiedene Überraschungen wie Wein mit Namenssonderetikett, extra Jubiläums-T-Shirt und namentlicher Erwähnung auf dem Titel der über 120 000 Exemplare starken Sonderbeilage ausgezeichnet. Dabei waren diese insbesondere von der Jubiläums-Unikat-Sonderedition, die es für jeden Läufer gab, begeistert.

Bei den regionalen Heimatorten der Läufer/innen führt Heilbronn vor Neckarsulm, Flein und Bad Friedrichshall, bei den überregionalen Städten Stuttgart vor, Karlsruhe und Bietigheim. Aber auch Läufer aus Berlin, Hamburg, Köln, Frankfurt und München waren am Start.. Heilbronns Partnerstadt Solothurn schickte mit den „Weissenstein Runners“ und dem Touristik-Direktor Jürgen Hofer erneut ein Team. Teilnehmer kamen auch aus der französischen Partnerstadt Béziers. Für das Team „Cleebronner Rot-Weiss“ starteten u.a. 33 dänische Läufer. Aus ganz Deutschland kamen die Handwerker, die an der Internationalen Handwerksmeisterschaft teilnahmen.

Viele waren schon zum zehnten Mal beim Trollinger-Marathon dabei, so auch der Heilbronner Bundestagsabgeordnete und baden-württembergische CDU-Generalsekretär Thomas Strobl mit der Halbmarathon-Startnummer 4444.
Heilbronns Erste Bürgermeisterin Margarete Krug startete ebenso wie Kulturbürgermeister Harry Mergel; aus dem Landkreis Heilbronn waren Timo Frey (Eberstadt) und Rolf Kieser (Brackenheim) und aus Öhringen OB Thilo .Michler auf der Strecke. Dabei waren der Präsident des Landgerichtes Heilbronn, der Chef der Unterländer IG Metall sowie Vorstände und Geschäftsführer von Kaufland, Siga-Telecom, Intersport,  und vom GENO-Verband Stuttgart. Miriam Heckel, die Württemberger Weinkönigin 2006/2007, war von ihrem Lauf-Erlebnis durch die Weinberge so begeistert, dass sie zum vierten Mal startete. Zum zweiten Mal genoss AUDI-Werkleiter Albrecht Reimold seine AUDI-Begleitflotte auf Schusters Rappen. Am Start waren auch Geburtstagskinder wie Norbert Schichta von VODAFONE der im Team der „Vodafone Runners“ startete.

Packende Zweikämpfe lieferte sich das Spitzentrio, von dem die ersten Beiden die Rekordzeit aus 2005 unterboten. Marco Diehl, der Sieger von 2007 und 2009, der innerhalb von drei Wochen vor dem Trolli bereits in Wien, Dresden und bei der Deutschen Meisterschaften in Mainz am Start war, belegte den fünften Platz. Zum 10. Mal bereits dabei war auch der erfolgreichste Unterländer Marathonläufer Wolfgang Schütz, der dieses Mal Rang 13 belegte.

Insgesamt waren die Läufer von der Gesamtorganisation, dem fantastischen Publikum sowie dem idealen Wetter so begeistert wie noch nie. Sie liefen so schnell ins Ziel im Frankenstadion, dass das Schlussfahrzeug  bereits 15 Minuten vor dem geplanten Zielschluss hupend um 14.30 ins Stadion einfuhr.
Originelle Kostüme waren in diesem Jahr unter anderem ein Mann als Tanzmariechen und ein anderer als Elefant verkleidet, ferner ein Marathon laufender Römer und drei Neandertaler, sowie war auch eine Läufergruppe mit einem Clown im Leiterwagen auf der Strecke.

Am Neckar entlang „wuselte“ der Marathon-Bandwurm Richtung Innenstadt und dann nach Süden - aufgemuntert von den Kilometer-Schildern mit motivierenden Sprüchen wie „Laufen macht Spaß“, „Immer schön locker bleiben“, „Genieße die Landschaft“, „Keine Gnade für die Wade“ und „Trollinger hilft der Seele“. Sontheims „trollige Lemberger“ sorgten nach fünf Kilometern für musikalische Begleitung. An der Horkheimer Schleuse machte der Musikzug „Götz von Berlichingen“ Stimmung. Den Marathon-Brunch der Fleiner Vereine und den Marathon-Frühschoppen in Talheim konnten die Läufer allerdings nicht genießen. Die  Trommler-Gruppe Ferro Tamburo aus Leingarten sorgte in Lauffen für Brasilien-Stimmung. Gut an kam zum zweiten Mal die neue Streckenführung über Meimsheim, Hausen, Dürrenzimmern und dann leicht ansteigend nach Neipperg.  Schließlich blies in Klingenberg der Musikverein Biberach den teilweise Ermüdeten den aufmunternden Marsch. In Heilbronn Böckingen wurden die Läufer/innen vom Seeräuber Fanfarenzug gebührend empfangen, kurz danach gaben der Musikverein Böckingen und die Trommler des Käthchen-Hochzeitszuges nochmals den letzten musikalischen Dopingstoß.

Alle Sieger erhielten von Oberbürgermeister Himmelsbach und Käthchen Angela Covato Geldpreise zwischen 750 und 75 €, dazu Trollinger-Wein- und Sachpreise wie attraktive Weinkaraffen.

Eine Attraktion insbesondere für viele Familien war wieder der Mini-Marathon und der Schüler-/Jugendlauf mit der tollen Zahl von 1.116 Teilnehmern. Bereits zum 6. Mal starteten die Nachwuchsläufer und durften sich wie die Großen als wahre Sieger fühlen, da der Zieleinlauf auch für sie im Frankenstadion stattfand. Erstmals können sie sich im Anschluss online ihre Urkunde ausdrucken lassen.

Zum Jubiläum drei neue Rekorde: Strecken-, Teilnehmer- und Finisherrekord - Neuseeländer Hendriksen siegt mit neuem Rekord

 
Marathonsieger Jon-Paul Hendriksen
© marathon4you.de 2 Bilder

Mit dem neuen Teilnehmerrekord von 6.665 Läuferinnen und Läufern in allen Kategorien (Marathon 711 / Halbmarathon 5954) und bei optimalem Läuferwetter ging am Sonntag (16. Mai 2010) der 10. Heilbronner Trollinger-Marathon zu Ende.
Beim Marathon der Männer siegte nach einem grandiosen Lauf durch die Weinlandschaft im Heilbronner Land der Neuseeländer und für Laufwerk Hamburg  startende Jon-Paul Hendriksen mit neuer Rekordzeit  (2:28,53 Std.). Der für die Post Göppingen laufende Richard Schumacher (2:29,27) wurde Zweiter vor Andrew Kipchirchir Sitinei (Kenia). Dritter und Regionalmeister wurde, Kay-Uwe Müller von der TSG Heilbronn vor dem Vorjahressieger Marco Diehl.
Den Halbmarathon der Männer entschied nach 2009 erneut Peter Keinath (SV Ohmenhausen / 1:11,26 Std.) vor Christoph Hakenes (LG Steinlach / 1:11.31) und Johannes Weingärtner (Geno-Runners / 1:11,39).

Bei den Marathon-Frauen entschied Regina Blatz (LG Salmünster / 3:14,25 Std.) das Rennen vor Iris Weiblein (Stahl-Sport-Shop) und Irene Hofmann von der LSG Karlsruhe (3:27,50). Der Erfolg beim Halbmarathon der Frauen blieb in der Region und wurde von Andrea Thieken-Arens (TV Flein / 1:22,40 Std.) gewonnen. Rang zwei ging Isabel Leibfried (ULG / Spvgg Heinrieth / 1:23,35) und Sylke Schmitz (Team Bahnhofs Apotheke / 1:24,21).

Bei idealem Marathonwetter sorgten zehntausende Zuschauer am Weg des kombinierten Stadt- und Landschaftslaufes durch Deutschlands Rotweinregion Nr. 1 von Heilbronn durch die Weinlandschaften an Schozach, Neckar und Zaber nach Brackenheim-Neipperg und zurück für eine tolle Stimmung. Die Hauptsponsoren Ensinger und Volksbank sorgten für ausreichend Getränke und das attraktive Beiprogramm.

711 Personen (Vorjahr: 743) hatten für den Marathon, 5954 (5.177) für den Halbmarathon gemeldet. 596 (589) Schüler und Jugendliche zählte der 3,4 km-Lauf. 520 (547) Kinder begeisterte der 400 Meter kurze Mini-Marathon.

Starke Mannschaften stellten wieder das Lidl-Team mit 542 Teilnehmern aus ganz Deutschland vor AUDI 346, den GENO-Runners (299) der Privatkellerei Willy in Nordheim (214), dem Kaufland-Team (216) (und dem Katzenbeißer-Team Lauffen (118 / Stand nach Voranmeldung)

Somit waren beim 10. Heilbronner Tollinger Marathon und Halbmarathon sowie Schülerläufen 7781 gemeldet; davon am Start 6.780 und 6478 im Ziel.

 

 

Informationen: Heilbronner Trollinger Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin