marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Julio Rey König von Hamburg

23.04.06
Quelle: KD

Ulrike Maisch qualifiziert sich für Göteborg

 

Julio Rey machte sein Ankündigung wahr und verbesserte am Sonntag beim 21. Conergy Marathon in Hamburg seinen eigenen Streckenrekord bei seinem vierten Sieglauf auf nunmehr 2:06:36 Stunden. „Ich fühlte mich gut und wusste, es kann gelingen,“ sagte der sympathische Spanier glücklich. Auf seine Ambitionen bei EM in Göteburg angesprochen sagte Julio, dass er sein Ergebnis von vor 4 Jahren (er gewann Bronze) auf jeden Fall verbessern wolle.

 

 
Start zum 21. Conergy Marathon Hamburg
© marathon4you.de

Bei den Frauen gewann die Äthiopierin Robe Tola in 2:24:35, die damit den Streckenrekord von Katrin Dörre-Heinig aus dem Jahr 1999 egalisierte.

 

"Ich bin total froh, glücklich und erleichtert" meinte die Rostockerin Ulrike Maisch. Die 29-Jährige belegte als beste Deutsche den neunten Platz und  qualifizierte sich mit 2:31,55 Stunden für die EM in Göteborg.

 

 
Rolf Aldag
© marathon4you.de

Radstar Rolf Aldag erreichte bei seinem Marathon-Debüt respektable 2:42:50 und blieb damit deutlich unter den angepeilten 2:45 Stunden . Als nächste Herausforderung hat er den Ironman auf Lanzarote im Visier.

 

Veranstalter und Sponsoren äußerten sich sehr zufrieden mit dem Veranstaltungsablauf und mit den erzielten Ergebnissen. „Wir sind einen guten Schritt voran gekommen, die Veranstaltung wurde international weiter aufgewertet,“ so Wolfram Götz in einem ersten Statement.

 

Ein ausführlicher Laufbericht ist in Vorbereitung.

 

Läufer am Start:

Gesamt: 17 132; Männer: 13 772; Frauen: 3360.


Läufer im Ziel:

Gesamt: 16 382; Männer: 13 250; Frauen: 3132.

 

 
Siegerehrung Conergy Marathon Hamburg 2006
© marathon4you.de

Marathon Männer

1. Julio Rey (ESP) 2:06:52
2. Robert Cheboror (KEN) 2:07:37
3. James Rotich (KEN) 2:09:25

 

 
Siegerehrung Conergy Marathon Hamburg 2006
© marathon4you.de

Marathon Frauen

1. Robe Tola (ETH) 2:24:35
2. Rose Cheruiyot (KEN) 2:27:09
3. Irina Permitina (RUS) 2:27:35

 

 

Informationen: haspa Marathon Hamburg
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin