marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Favoritenwechsel beim TUI Marathon Hannover

27.04.12
Quelle: Pressemitteilung

Der TUI Marathon am Sonntag, den 6. Mai in Hannover hat bei seinen Top-Athleten einige Umbesetzungen vornehmen müssen.

"Verletzungen und unzureichende Form haben uns veranlasst, in einigen Fällen noch einmal umzuplanen", erklärte der für die Athleten-Verpflichtungen zuständige Christoph Kopp: "Unterm Strich hat sich das Teilnehmerfeld in der Spitze durch die Neubesetzungen aber noch einmal deutlich verbessert."

Neuer Top-Favorit auf einen Sieg an der Leine dürfte nunmehr der Kenianer Nathaniel Kipkosgei sein, der mit einer bislang noch von keinem in Hannover vorgelegten persönlichen Bestzeit von 2:06:28 Std. anreisen wird. "Diese Zeit hat er im Vorjahr bei seiner Marathon-Premiere in Eindhoven hingelegt, wo er als Pacemaker gestartet, dann durchgelaufen und auf Platz zwei angekommen ist", wusste Kopp zu berichten. "Eine phänomenale Leistung; nun will Kipkosgei unbedingt seinen ersten Sieg bei einem großen Rennen."

Die größte Konkurrenz erwartet den 28jährigen im Vorjahreszweiten Peter Kurui, dem Sieger von Firenze 2008, Jackson Kirwa, dem Gewinner des letztjährigen Brüssel-Marathon, Paul Kiprop (alle Kenia), sowie dem Finnen Francis Kirwa, der sich in Hannover noch für die olympischen Spiele in London qualifizieren möchte. Als Geheimfavorit erwartet Kopp zudem den Kenianer Joseph Kiptum ganz vorne im Endergebnis.

Am Start in Hannover fehlen wird allerdings der mit viel Vorschusslorbeeren erwartete 3.000-Meter Hindernis-Olympiasieger von Sydney, Reuben Kosgei, sowie der Kenianer Nixon Kipkoech Machichim. "Kosgei hat leider Probleme an der Achillessehne und wird längere Zeit ausfallen", bedauerte Kopp den Verzicht des Weltmeisters: "Und Machichim ist schlichtweg nicht fit und in entsprechender Form."

Auch im Starterfeld der Frauen hat es prominente Umbesetzungen gegeben. So wurde die ursprünglich als Nummer eins erwartete Äthiopierin Fatuma Sado durch ihre Landsfrau Eyerusalem Kuma ersetzt. "Sado hat im März den Los Angeles Marathon gewonnen und ist in der Regeneration noch nicht wieder so weit, dass von ihr eine Top-Leistung in Hannover zu erwarten gewesen wäre", so Kopp, der Kuma aktuell auf einem wesentlich stärkeren Level sieht: "Ihre persönliche Bestzeit von 2:24:55 ist noch um vier Minuten schneller, als die von Sado." Kuma wird unter anderem auf die Siegerin des letztjährigen Köln Marathon, Aberume Mekuria, die 3. von Wien 2009, Zeineba Hasso Hayato (beide ebenfalls Äthiopien), sowie die Italienerin Martina Celi treffen.

Insgesamt steuert der TUI Marathon mit einer aktuellen Meldezahl von annähernd 14.000 Läuferinnen und Läufern auf einen neuen Teilnehmerrekord zu.

 

Informationen: HAJ Marathon Hannover
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin