marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Etliche Top-Favoriten haben gemeldet

30.04.13
Quelle: Pressemitteilung

Auch nach dem 40. Rennsteiglaufjubiläum vom vergangenen Jahr scheint der ostdeutsche Kultlauf nichts von seiner Faszination eingebüßt zu haben.

Neben den vergleichsweise hohen Teilnehmerzahlen machen nach wie vor auch zahlreiche Topläufer der deutschen Laufszene keinen Bogen um den Crosslauf entlang Deutschlands bekanntestem Weitwanderweg. So hat sich der Rennsteiglauf-Seriensieger Christian Seiler (Supermarathon) genauso in die Starterlisten eingetragen, wie sein Vereinskollege und Rennsteiglauf-Marathonsieger 2012, Marcel Bräutigam. Letzterer machte am Wochenende erneut auf sich aufmerksam, als er in der starken Zeit von 1:07:55 Stunden die Halbmarathon-Distanz des 16. Oberelbe-Marathons gewann. Immerhin 2.183 Finisher kamen hinter dem Läufer vom GutsMuths-Rennsteiglaufverein ins Ziel. Bräutigam dürfte, wenn er seine momentane Form bis zum Startschuss des Rennsteiglauf-Marathons am 25. Mai konserviert, kaum zu schlagen sein.

Die beiden Platzierten des Vorjahres, Sebastian Bergmann (TU Ilmenau) und Sebastian Nitsche (FJM-Gymnasium Siegen), haben ebenfalls für den Intersport-Marathon gemeldet. Christian Seiler hat die stärkste Konkurrenz auf der Supermarathonstrecke sicher in Carsten Stegner (SV Amberg; 2. Platz 2012) und im Enländer Matthew Lynas (2. Platz 2011), der zwar nach wie vor für den LTV Erfurt startet, aber aus dienstlichen Gründen im norwegischen Bergen lebt.

Auch die Halbmarathonstrecke ist sportlich interessant besetzt. So hat sich mit Alexander Fritsch (LSV Lok Arnstadt) der Sieger des Intersport-Marathons 2010 und 2011 für den „Kurzen“ eingeschrieben. Eine vordere Platzierung dürfte ebenso vom Drittplatzierten des Vorjahres, Thomas Kühlmann (TU Ilmenau), erwartet werden.
 

Wer wird Supermarathon-Königin?


Ähnlich wie das Männer-, ist auch das Frauenstarterfeld ziemlich gut besetzt. Auf der langen Kante wird die Entscheidung um den Sieg mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht ohne Carola Bendl-Tschiedel (LG Wien by SportEybl) getroffen. Die sympathische Österreicherin war die Rennsteiglauf-Supermarathonkönigin 2011.

Gemeldet haben zudem Katja Baumann (GEH-Punkt Weißenburg; 2. Platz 2012), Gitti Schiebel (Uni Augsburg; 3. Platz 2012), Marion Braun (Germania Eicherscheid) und Doreen Ullrich (Uni Jena; beide 3. Platz 2011).

Kristin Hempel, voriges Jahr noch unter ihrem Mädchennamen Eisenacher, Siegerin des Intersport-Marathons, wird auch heuer eine Aspirantin für den Sieg auf der klassischen Strecke sein. Konkurrenz hat sie in Anja Jakob (VSC Klingenthal; 2. Platz 2012, Siegerin 2011), in Anna Herzberg, (KS-Sportsworld 3. Platz 2012) und in Diana Lehmann (Potsdamer Laufclub; Siegerin Marathon 2010).

Nach zahlreichen zweiten und dritten Plätzen könnte der Halbmarathon in diesem Jahr durchaus von der ehemaligen Biathletin Julianne Döll (WSV Oberhof 05) gewonnen werden. Ihre stärksten Gegnerinnen sind voraussichtlich Daniela Oemus (Uni Jena; 3. Platz 2012) und Franziska Stebner (LC Paderborn; 3. Platz 2011).

Rennsteiglauf-Vereinspräsident Jürgen Lange freut sich über die sportliche Wertschätzung des Rennsteiglaufs durch die Anmeldung zahlreicher Spitzenläufer, vor allem aus Thüringen. „Allgemein ist aus Thüringer Sicht eine erfreuliche Tendenz zu beobachten, denn in den vergangenen Jahren haben Thüringer Starter so häufig wie selten zuvor die Podestplatzierungen unter sich ausgemacht.“

 

Informationen: GutsMuths-Rennsteiglauf
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin