marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Der Grossglockner Ultra-Trail geht in die dritte Runde

11.07.17
Quelle: Pressemitteilung

In zehn Tagen ist es soweit: Der Grossglockner Ultra-Trail powered by DYNAFIT geht in die dritte Runde. Vom 21. bis 23. Juli 2017 geben die Top-Stars der Szene beim härtesten Trail-Running-Event Österreichs alles. Der Österreicher Gerald Fister geht in die Titelverteidigung – aber nicht ohne den Slowenen Marjan Zupančič auf der Rechnung zu haben. Die Weltklasse-Läufer Gediminas Grinius (LIT) und Pau Capell (ESP) gehen zusammen in der Staffel an den Start und auch Juliette Blanchet (FRA), Viertplatzierte der Ultra Trail World Tour, macht sich auf die Jagd nach dem Sieg.

Drei Strecken: Großglockner Ultra-Trail (110 km, 6.500 hm), Glocknertrail (50 km, 2.000 hm), Gletscherwelt Trail (30 Km, 1.000 hm)

Vier  Bewerbe: Großglockner Ultra-Trail, Glocknertrail, Gletscherwelt Trail,  Staffel GGUT 110 | 2

Über 1.000 Teilnehmer erwartet

Internationale Top-Starter in der Ultra-Distanz

 

 Die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, denn in zehn Tagen fällt der Startschuss für das anspruchvollste Trail-Running-Event Österreichs. Um Punkt 23 Uhr begeben sich rund 240 Teilnehmer auf die 110 Kilometer und 6.500 Höhenmeter des 3. Grossglockner Ultra-Trail powered by DYNAFIT in Kaprun im Salzburger Land. Rund 750 Athleten starten außerdem in der Mittel- und Kurzdistanz sowie in der Staffel. Unter ihnen finden sich internationale Spitzenläufer wie Gediminas Grinius aus Litauen und der aktuell Führende der Ultra Trail World Tour Pau Capell (ESP), die gemeinsam in der Staffel an den Start gehen. Der Lokalmatador Gerald Fister hat ein konkretes Ziel: seinen Titel in der Langdistanz verteidigen. In sein ehemaliges „Wohnzimmer“ kehrt Radrennprofi Gerrit Glomser (AUT) zurück und will die Hohen Tauern 2017 zu Fuß bezwingen.             

 

 
TR-Autor Klaus Sobirey letztes Jahr beim GGUT
© marathon4you.de

 

 

Internationale Elite am Start in Kaprun

 

Über 1.000 Starter haben sich bereits für die insgesamt vier Wettbewerbe angemeldet. Auch die österreichischen Trailrunning-Größen Gerald Fister, Sieger GGUT 2016, und DYNAFIT Spitzenläufer Michael Geisler freuen sich bereits auf den Wettkampf vor heimischem Publikum. „Der GGUT ist der härteste Ultra Trail Österreichs und braucht den Vergleich mit internationalen Veranstaltungen nicht zu scheuen. Die Hohen Tauern sind der perfekte Playground für Trailläufer: technisch anspruchsvoll und es geht so hoch hinauf wie sonst nirgends in Österreich“, sagt Michael Geisler über das Rennen. Auch der ehemalige Radprofi Gerrit Glomser (AUT), zweimaliger Sieger der Österreich-Rundfahrt und „Glocknerkönig“ 2008, wagt sich an die Herausforderung Ultra Trail und geht über die Mitteldistanz an den Start. „Wenn der Glockner ruft, komme ich gerne. Den Berg kenne ich von vielen ‚Seiten’, von der des Großglockner Ultra-Trails noch nicht. Wird also Zeit mein sportliches Wohnzimmer ein wenig zu erweitern“, erklärt Glomser.

Wer bei den Frauen auf das Podium will, muss unter anderm an der Viertplatzierten der Ultra Trail World Tour Juliette Blanchet aus Frankreich vorbei. „Der GGUT ist für mich die Generalprobe und Einstimmung für den UTMB. Mit seinem anspruchsvollen alpinen Streckenverlauf ist er die ideale Vorbereitung. Außerdem war ich noch nie in Österreich und freue mich darauf eine neue Bergwelt kennenzulernen“, sagt Blanchet.        

 

Ein Event – vier Wettkämpfe

 

Neben dem internationalen Starterfeld zeichnet den Grossglockner Ultra-Trail vor allem die spektakuläre Streckenführung aus. Über Salzburg, Osttirol und Kärnten verläuft der Trail durch sieben Täler sowie die Orte Kaprun, Zell am See, Kals am Großglockner, Fusch, Ferleiten und Uttendorf. Dabei säumen 14 Gletscher und 300 Gipfel über 3.000 Meter den Weg. Die Ultra-Distanz verläuft größtenteils auf den technisch schwierigen Trails der „Glocknerrunde“ rund um den höchsten Berg Österreichs und verlangt den Teilnehmern auf 110 Kilometern und 6.500 Höhenmetern alles ab. Die Strecke führt auf weiten Teilen durch die einzigartige Hochgebirgslandschaft des Nationalpark Hohe Tauern. Mit zwei kürzeren Strecken und einer Staffel werden auch ambitionierte Hobbyläufer angesprochen. Bei dem Staffelwettbewerb teilen sich zwei Läufer die Langdistanz und übergeben den Staffelstab in Kals am Großglockner. Die kürzeren Distanzen, der Glocknertrail mit 50 Kilometern und 2.000 Höhenmetern sowie der Gletscherwelt Trail mit 30 Kilometern und 1.000 Höhenmetern, starten in Kals am Großglockner und am Staudamm Weißsee.     

 

DYNAFIT als Hauptpartner am Großglockner

 

Auch Titelsponsor DYNAFIT freut sich auf die dritte Auflage des Grossglockner Ultra-Trails. „Es macht uns sehr stolz, bei einem Event wie dem GGUT als Partner mitwirken zu können. Wir waren von Anfang an von der Idee überzeugt und umso mehr freut es uns, dass sich das Rennen innerhalb kürzester Zeit als Top Ultra-Lauf in Europa etabliert hat“, so Alexander Nehls, International Marketing Director DYNAFIT. „Der GGUT bietet eine besondere Herausforderung aus technischen Passagen, besten Trails, einer schönen Landschaft und vor allem einem extrem starken Starterfeld – unter anderem mit unseren Athleten Michael Geisler (AT), Matthias Dippacher (DE) und Johanna Erhart (DE), die ihren Vorjahressieg über 30 km verteidigen möchte. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg.“

 

 

Informationen: Großglockner Ultra-Trail
Veranstalter-WebsiteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin