marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Klasse und Masse

03.07.07
Quelle: Pressemitteilung

Mehr als 1100 Läufer zum 6. Zermatt Marathon: Teilnehmerrekord!

 

Am Samstag, 07. Juli 2007, fällt der Startschuss zum 6. Zermatt Marathon. Schon heute ist klar, dass ein neuer Teilnehmerrekord erreicht wird: Bislang haben sich mehr als 1100 Läuferinnen und Läufer aus 26 Nationen angemeldet. Sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern ist ein hochkarätiges Teilnehmerfeld am Start.

 

 
Karl Jöhl
© marathon4you.de 5 Bilder

Der diesjährige Zermatt Marathon ist an Spannung kaum zu übertreffen. Im Vorfeld haben sich bereits zahlreiche Topathleten angemeldet: So stehen mit dem Vorjahreszweiten Karl Jöhl aus Amden, dem Vorjahresdritten Martin Cox aus England und dem starken deutschen Bergläufer Helmut Schiessl namhafte Läufer am Start. Mit Spannung darf auch die Leistung von Max Frei aus Deutschland erwartet werden – vor zehn Tagen hat er den Aletsch Halbmarathon souverän gewonnen. Aber auch der Frutiger Urs Jenzer und der junge Brite Timothy Short gehören zum engsten Favoritenkreis. Timothy Short hat vor knapp drei Wochen den LGT Alpin Marathon Liechtenstein für sich entscheiden können – vor Urs Jenzer und Karl Jöhl.


Ein Name fehlt allerdings noch: Billy Burns, der Brite und dreimalige Sieger des Zermatt Marathons hat sich bislang noch nicht gemeldet – die Chance für einen neuen Sieger?

 

Frauenpower beim Zermatt Marathon


Auch das Startfeld der Frauen ist so stark besetzt wie selten zuvor. Es wird angeführt von der Britin Lizzy Hawker, Siegerin des Zermatt Marathons 2006 und hoch überlegene Siegerin am Swiss Alpine Marathon in Davos, wo nur gerade vier Männer schneller waren als die 31-jährige Senkrechtstarterin.
Besonders gefreut hat sich das OK über die Zusage von Nathalie Etzensperger. Ein Magnesiummangel zwingt die Topläuferin aus Gamsen, auf die Berglauf-EM zu verzichten. Deshalb hat sie sich kurzfristig für den Zermatt Marathon angemeldet. Sie zählt zweifelsohne zu den größten Konkurrentinnen von Lizzy Hawker. Je nachdem, wie sie sich von ihrer körperlichen Erschöpfung vom Winter erholt hat, ist sie auf jeden Fall für einen Spitzenplatz gut.

 

 
Carolina Reiber (links) und Britta Müller
© marathon4you.de 3 Bilder

Weitere Läuferinnen dürfen sich ebenfalls Chancen auf einen Podestplatz ausrechnen, etwa die Deutsche Carolina Reiber, die den Zermatt Marathon bereits zweimal gewonnen hat.


Für Furore dürfte auch die Schweizerin Claudia Landolt aus Jonschwil sorgen. Sie ist am LGT Alpin Marathon Liechtenstein auf den sensationellen zweiten Platz gelaufen. Aber auch Britta Müller aus Deutschland und die Schweizerin Ruth Gavin-Schneider gehören zum engeren Favoritinnenkreis.

 

Mountain-Marathon-Cup lanciert


Der erstmals lancierte Mountain-Marathon-Cup MMC verspricht bereits bei seiner ersten Austragung einiges an Spannung. Timothy Short führt die Rangliste nach dem 1. Lauf, dem LGT Alpin Marathon Liechtenstein, vor den beiden Schweizern Urs Jenzer und Karl Jöhl an.


Bei den Frauen ist Lizzy Hawker aus Cambridge klare Favoritin und wird sich den Gesamtsieg kaum nehmen lassen. Die einheimische Claudia Landolt, die deutschen Läuferinnen Carolina Reiber und Britta Müller aber auch Ruth Gavin-Schneider sind Anwärterinnen auf einen Podestplatz.

 

 
Zermatt
© marathon4you.de

Knapp 170 Anmeldungen sind für den 1. Mountain-Marathon-Cup bereits eingegangen – die Meldefrist läuft noch bis am 31. Juli 2007. Zusätzlich zur fristgerechten Anmeldung müssen alle drei Veranstaltungen erfolgreich absolviert werden, um in die Cup-Wertung aufgenommen zu werden. Der Jungfrau Marathon, der wahre Klassiker in diesem Trio und dieses Jahr Austragungsort der Langdistanz Berglauf WM, bildet am 8. September 2007den krönenden Abschluss der MMC-Wertung.

 

Ältester Teilnehmer 80jährig


Andreas Engler aus Oberrieden verdient großen Respekt: Er darf am 6. Juli 2007 seinen 80. Geburtstag feiern. Am Samstag wird er zu den zahlreichen Athleten zählen, welche die anspruchsvolle Strecke zwischen St. Niklaus und Riffelberg bewältigen werden. Und damit nicht genug: Andreas Engler hat vor knapp drei Wochen den LGT Alpin Marathon Liechtenstein mit einer Zeit von 6,34 Std. erfolgreich beendet – er nimmt außerdem auch am Mountain-Marathon-Cup teil.

 

Teilnehmerrekord am Zermatt Marathon


Nachdem die 1000er-Grenze im letzten Jahr knapp verpasst wurde, zeichnet sich in diesem Jahr ein neuer Teilnehmerrekord ab: Gut 1100 Athleten haben sich bislang eingeschrieben – dies entspricht einer Zunahme von über 30 % gegenüber dem Vorjahr. Die Anmeldefrist läuft noch bis am Freitagabend um 22 Uhr. Die Wetteraussichten für den Samstag sind gut – es kann also noch mit einigen Nachmeldungen gerechnet werden. Vor allem das Startfeld der Frauen hat stark zugelegt, was die Geschäftsführerin Andrea Kummer-Schneider natürlich ganz besonders freut: Waren bei der 1. Austragung gerade einmal 150 Frauen am Start gemeldet, sind es heuer bereits knapp 170.

 

Staffel-Wettbewerb etabliert


Gut etabliert hat sich die Marathon-Staffel (2er-Team) – eine wichtige und auch attraktive Ergänzung zum Marathon. Wer sich noch nicht den ganzen Marathon zutraut, aber doch Marathon-Luft schnuppern möchte und die tolle Ambiance am Zermatt Marathon nicht verpassen will, findet mit dem Staffelwettkampf eine ideale Alternative. Mit der Wechselzone auf dem Bahnhofplatz trägt die Marathon-Staffel zusätzlich zur Spannung bei. In Zermatt wird das Lauffieber am Samstag im ganzen Dorf zu spüren sein.

 

Attraktives Rahmenprogramm


Bereits am Freitagnachmittag beginnt das Rahmenprogramm auf dem Zermatter Bahnhofplatz. Ab 13.00 Uhr steigt die große Barilla-Pasta-Party. Umrahmt wird dieses Fest vom einheimischen Schwyzerörgeli-Quartett „Nid zem lose“. Um 18.45 Uhr resp. 21 Uhr sorgen die Luzerner Guggenmusiken „Lozärner Häxe“ und „Wäsmeli Chatze“ für beste Unterhaltung und Stimmung. Um 20 Uhr findet die Vorstellung des Spitzenläufers Karl Jöhl, der Titelverteidigerin Lizzy Hawker und des 80jährigen Andreas Engler sowie ein Interview mit dem laufenden Hochzeitspaar, welches sich unterwegs auf dem Standesamt in Zermatt das Ja-Wort gibt, statt.

 

Informationen: Gornergrat Zermatt-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin