marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Weltklasse in Gondo

05.08.08
Quelle: Red. m4y

Dass der Doppeldecker am Simplon- Pass (2 Tage, 2 Marathons und insgesamt 4000 HM) eine echte Herausforderung ist, wissen Kenner und die einheimische Laufelite schon lange. Nicht umsonst sind alleine zum Doppelmarathon in diesem Jahr 112 Läuferinnen und Läufer angetreten, soviel wie nie zuvor.

Bemerkenswert ist, dass sich die Qualität des Gondo Event jetzt auch in höchsten Kreisen herumgesprochen hat. Am Samstag gab Lizzy Hawker, weltbeste Bergläuferin auf der Langdistanz, ihre Visitenkarte in dem kleinen Dorf an der italienischen Grenze ab. Die Niederlage eine Woche zuvor beim swissalpine (K78) gegen Jasmin Nunige muss sie doch mehr gewurmt haben, als man ihr ansehen konnte.

Obwohl sie ihre Verletzung (Ermüdungsbruch) aus dem Frühjahr noch nicht auskuriert hat, brennt sie vor Ehrgeiz. Am 29. August startet sie beim legendären Ultratrail du Mont Blanc (166 km / 9400 HM), den sie bereits einmal gewonnen hat. Da ist so eine Niederlage natürlich Gift für die Psyche.

In Gondo präsentierte sich Lizzy Hawker wesentlich frischer als in Davos. Locker lief sie am ersten Tag die 42 km über den Simplon- und Bistinenpass nach Brig in  4:00 Stunden und übernahm damit natürlich unangefochten die Führung. Nur Martin Schmid aus Zermatt und die Italiener Caroni und Trincheri waren 8 bzw. 1 Minute schneller.

 
Lizzy Hawker
© fotowalter.ch 3 Bilder

Am zweiten Tag ging es auf anderem Weg zurück nach Gondo. Am Furggu, dem letzten Anstieg, spielte sie ihre ganze Stärke und Erfahrung aus und war als insgesamt Erste am höchsten Punkt. Bergab ließ es dann locker angehen und Martin Schmitt konnte sich den Gesamtsieg sichern.Hinter Lizzy Hawker belegte die Mannheimerin Julia Alter den zweiten Platz, Lucia Näfen wurde Dritte.

Wie hat es Lizzy Hawker gefallen? „Sehr gut“, sagte sie. Ob sie wieder kommt?
„Bestimmt, es muss halt terminlich passen.“ Gerne erzählte Lizzy Hawker, dass sie sich im Oberwallis niederlassen will. Die Liebe zu den Bergen wurde bei ihr geweckt, als sie mit 6 Jahren mit ihren Eltern Urlaub in Zermatt machte.

Tages- und Gesamsieger:

Männer

1. Schmid Martin   CH  Zermatt  3:52:18  4:12:55  8:05:13
2. Caroni Francesco   I  Torino  3:59:26  4:14:32  8:13:58  
2. Trincheri Lorenzo   I  Dolcedo  3:59:26  4:14:32  8:13:58  

Frauen

1. Hawker Lizzy   CH  Winterthur  Monte-Leone  4:00:18  4:19:02  8:19:20 
2. Alter Julia   D  Mannheim  4:33:24  5:00:02  9:33:26
3. Näfen Lucia    CH  Brig-Glis  Viva Gondo  4:34:47  5:09:30  9:44:17

 

Insgesamt wurden bei den verschiedenen Wettbewerben 302 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gezählt.

 

Informationen: Gondo Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin