marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Run auf den Gletscher

05.08.13
Quelle: Pressemitteilung

Am Samstag startet der 6. Glacier 3000 Run  - Gletscherlauf mit hochkarätiger Besetzung und anspruchsvollem Streckenprofil

Die Sonne hat ganze Arbeit geleistet in den vergangenen Wochen. Die Vorbereitungen für die sechste Auflage des Glacier 3000 Run sind in vollem Gange und dem Lauf steht nichts mehr im Wege, denn mittlerweile ist die gesamte Strecke fast schneefrei.

Im illustren Teilnehmerfeld des 26 Kilometer langen und von 1050 bis 2950 Meter über Meer führenden Berglauf stechen ein paar Namen besonders heraus: Der mehrfache US-Meister im Mountain Running, Joseph Gray, ist ebenso am Start wie Martin Cox, der den Glacier Run bereits vier Mal gewonnen hat.

 
© marathon4you.de

Im Frauenfeld wird neben Daniela Gassmann Bahr eine weitere Läuferin mit Siegesambition antreten: Die Vorarlbergerin Sabine Reiner war an der Langdistanz WM im Herbst 2012 (anlässlich Jungfrau-Marathon) auf den zweiten Platz gelaufen und kehrte Anfang Sommer nach einer Verletzungspause stark zurück. Ausserdem mit dabei sind auch die Langläuferinnen Nathalie von Siebenthal und Lucy Pichard, für die der Lauf ein willkommenes Sommertraining ist.

Die hochkarätige Besetzung verspricht einen spannenden Wettkampf um die Spitzenränge. Dazu messen sich die bisher über 450 gemeldeten Läuferinnen und Läufer am "Run of the Alps".

 

Hochsommer liess Schnee schmelzen


Das hochsommerliche Wetter in den letzten Wochen kommt dem Veranstalter sehr gelegen. Insbesondere im obersten Streckenabschnitt Cabane - Scex Rouge hat es mächtige Veränderungen gegeben. Noch gibt's ein paar Passagen mit ein klein wenig Schnee, aber die noch vor kurzer Zeit recht besorgniserregende grosse Schneemenge ist kaum mehr sichtbar. Somit kann der OK-Präsident Bernhard Tschannen für die gesamte Strecke grünes Licht geben: "Die Laufstrecke präsentiert sich in sehr gutem Zustand. Wir sind froh darüber und können mit gutem Gewissen bekannt geben, dass vom Zieleinlauf auf Scex Rouge ausgegangen werden kann.

 

Erholung auf dem Eisbahnareal


Nach dem Rennen und der Rückkehr via Gondelbahn und Shuttle Bus nach Gstaad gibt es Pasta, Getränke und gemütliches Beisammensein auf dem Eisbahnareal. Und das nicht nur für die Läufer/innen. Pasta gibt es  ab 14 Uhr nachmittags (für die Rennläufer/innen gratis). Um 15.30 Uhr finden in der Promenade die Rennen des Gstaad Kids Run statt. Die Rangverkündigungen für grosse und kleine Läufer werden ab 16.30 Uhr im Festzelt auf dem Eisbahnareal durchgeführt.

 

Letzte Anmeldungen


Für die sportlichen Herausforderungen Glacier 3000 Run und Gstaad Kids Run kann man sich noch anmelden. Die Registration für den Glacier 3000 Run ist offen bis am Renntag um 9 Uhr, für das Kids-Rennen bis 14.45 Uhr. Alle interessierten Zuschauer können zum Spezialpreis von 40 Franken (Preis Retourfahrt Luftseilbahn Col du Pillon – Glacier 3000: 77 Franken) auf den Gletscher und das Rennen live verfolgen. Der Spezialpass gilt für die Bergbahnen Glacier 3000 und den Shuttle Bus ab Gstaad. Dieses Billett ist im Sportzentrum Gstaad bei der Startnummernausgabe erhältlich (Freitag 18 bis 20 Uhr und Samstag ab 7.30 Uhr).

Für Animation auf der Strecke sorgen das Alphorntrio Lunar (Promenade), der Trechlerclub Gsteig (Dorf Gsteig), die Steelband Saanenland (auf der Oldenegg) und das Duo Arnensee (auf dem Gletscher und im Festzelt auf dem Eisbahnareal).

 

Informationen: Glacier 3000 Run
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst AlphafotoHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin