marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Florian Neuschwander will Sieg und Rekord

27.09.16
Quelle: Pressemitteilung

Florian Neuschwander möchte den 4. GELITA Trail Marathon Heidelberg gewinnen und bestenfalls den Streckenrekord von Matthias Müller knacken. Bei den Frauen gehört Vorjahressiegerin Aiofe Quigly zu den Favoritinnen. Bis zu 1.500 Läufer werden an den Start gehen. Besonders beliebt sind die Wertungen des neuen engelhorn sports Trailcup, vor allem der neu geschaffene Half-Trail über 30 Kilometer.

Wenn Heidelbergs Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner am kommenden Sonntag die Startpistole im Schlossgarten abfeuert, geht der GELITA Trail Marathon Heidelberg in seine nächste Runde. Der herrlich-harte Lauf findet bereits zum vierten Mal statt. „Wir freuen uns sehr, dass der Trailmarathon ein fester Bestandteil des sportlichen Veranstaltungsangebotes in Heidelberg geworden ist“, sagte Stephan Buchner während der Pre-Race-Pressekonferenz, die wenige Meter vom Start und Ziel entfernt im Besucherzentrum des Schlosses stattfand. Buchner ist seit Anfang diesen Jahres Geschäftsführer der Sporteventagentur m³, die neben dem GELITA Trail Marathon den SRH Dämmer Marathon in Mannheim mit über 10.000 Läufern veranstaltet.

 

 
Florian Neuschwander
© marathon4you.de


Florian Neuschwander greift den Streckenrekord an


Florian Neuschwander, einer der besten Ultra- und Trail-Läufer weltweit, zählt zu den Siegfavoriten beim GELITA Trail Marathon. Erst vor einem Monat hatte er beim dritten Vorbereitungslauf mit seinen Fans den letzten Teil der Strecke getestet. Dass es die Strecke des Trailmarathons in sich hat, weiß Neuschwander seither, vor allem, weil er auf der Abwärtspassage vom Königstuhl gleich mal gestürzt war. „Das gehört dazu“, hatte er damals gesagt. „Die Strecke ist toll!“

Beim GELITA Trail Marathon Heidelberg verfolgt Florian Neuschwander ein klares Ziel: Er möchte gewinnen, am liebsten sogar mit Streckenrekord. Diesen stellte Matthias Müller mit seinem Lauf in 3:14:35 Stunden im Vorjahr auf. Müller wird voraussichtlich nicht zur Titelverteidigung antreten.

Dafür wird Kim Abel am Start sein. Der 25-Jährige wird bereits zum zweiten Mal antreten. 2015 führte er sogar die ersten 30 Kilometer, zeitweise sogar mit einem Vorsprung von über fünf Minuten. Da er an der Himmelsleiter aber einbrach, gewann Müller. „Das war mein erster Marathon, davor bin ich noch nie so lange Strecken gelaufen“, erklärte Kim Abel jetzt. „Mein Ziel ist es einfach, mir den Lauf in diesem Jahr besser einzuteilen.“ Vorne mitlaufen könnten zudem Kibrom Issac (Dritter beim SRH Dämmer Marathon 2016; eritreischer Flüchtling, der in Schwetzingen untergekommen ist); Adam Dobrzynski (Polnischer Marathon-Läufer mit Bestzeit 2:12:29 Stunden (2001, Berlin), der sich nun auf Trail-Läufe spezialisiert hat) und Christian Alles (Trailspezialist und Lokalmatador aus Schriesheim, gerade Dritter beim Half-Trail im Rahmen des Pfalz-Trails). Bei den Damen ist Vorjahressiegerin Aoife Quigly wieder am Start und favorisiert.


GELITA AG schon im 4. Jahr Titelsponsor


Möglich gemacht wird der Trail Marathon schon zum vierten Mal durch das Engagement der GELITA AG. Das Familienunternehmen mit Sitz in Eberbach am Neckar sichert die Veranstaltung nicht nur finanziell als Titelsponsor ab, sondern bringt auch Läufer an den Start und stellt Helfer für eine Versorgungsstelle an der Marathon-Strecke.

Das Unternehmen ist einer der führenden Hersteller von Kollagenproteinen weltweit. GELITA stellt unter anderem Kollagenpeptide her, die Gelenke und Knochen stärken oder eine wichtige Proteinquelle für den Muskelaufbau von Sportlern darstellen – genau das, was Läufer brauchen, die sich der Herausforderung des GELITA Trail Marathons Heidelberg stellen.

Für Michael Teppner, Global Vice President Marketing und Kommunikation der GELITA AG, ergänzt der Trail Marathon deshalb das gesellschaftliche Engagement seines Unternehmens ideal: „Es liegt uns am Herzen, uns als großer Arbeitgeber der Region für die Bürger vor Ort zu engagieren und den Spaß an Bewegung und sportlichen Herausforderungen zu fördern. Wir sind begeistert von dem herausragenden Streckenprofil des Laufs und stolz darauf, dass sich der Heidelberger Trail Marathon als eine Veranstaltung der Extraklasse in der Läuferszene etabliert hat.“


Neue Wertung und neuer Cup


In diesem Jahr hat der GELITA Trail Marathon sein Angebot erneut ausgeweitet: Erstmals gibt es einen Half-Trail über knapp 30 Kilometer, der zu weiten Teilen auf der Marathon-Strecke verläuft. Er beinhaltet großartige Streckenhighlights wie die Thingstätte, lässt aber Härte-Spitzen wie die Himmelsleiter aus. Zudem sind der Half-Trail und der 10 Kilometer lange Himmelsleiter-Trail Teil des neu geschaffenen engelhorn sports Trailcup. Dieser verbindet mit dem GELITA Trail Marathon, dem Pfalz-Trail, der vor knapp zwei Wochen stattfand, und dem Strahlenburgtrail in Schriesheim am 23. Oktober die schönsten Trail-Läufe der Region. Alle Läufer, die an mindestens zwei der drei Läufe teilnehmen, ziehen in die Cup-Wertung ein und haben die Chance, Gutscheine von engelhorn sports zu gewinnen.


Start- und Zielbereich zieht um


Da der Schlossgarten zurzeit saniert wird, musste auch der Start- und Zielbereich innerhalb des Gartens umziehen. Im letzten Jahr befand sich das Ziel aller Wertungen am Brunnen Vater Rhein, nun werden die Läufer auf der Aschebahn parallel zum Schloß-Wolfsbrunnenweg auf der obersten Ebene des Schlossgartens starten und im Ziel einlaufen. „Dadurch haben wir eine lange, spektakuläre Zielgerade mit tollem Blick auf das Schloss. Ich finde, das wertet unsere Veranstaltung noch einmal auf“, sagt Stephan Buchner. Um die Wege während der Veranstaltung möglichst kurz zu halten, befinden sich die Startnummernausgabe und die obligatorische Nudelparty im Restaurant „Burgfreiheit“ vor den Toren des Schlosses. Am Samstag von 15 bis 20 Uhr und am Sonntag ab 7.30 Uhr können hier alle Teilnehmer ihre Startunterlagen abholen. Zudem ist die Nachmeldung für Kurzentschlossene in allen Wertungen möglich.


Wetterpech im Vorjahr schreckt Trail-Läufer nicht ab


Nachdem die Ausgabe im Vorjahr wegen kühlen Temperaturen und Dauerregen zur Schlammschlacht ausartete, deutet der Wetterbericht für den kommenden Sonntag deutlich bessere Laufbedingungen an. Bei sonnigen 20 Grad könnten die Teilnehmer die tollen Aussichten, die die Strecke bereithält, genießen. „Wir drücken die Daumen, dass der Wetterbericht Recht behält, wissen aber auch, dass unsere Teilnehmer sich von schlechten Bedingungen nicht abhalten lassen. Auch im letzten Jahr kamen die meisten Läufer mit einem Lächeln ins Ziel“, erklärte Buchner.
Tatsächlich scheinen sich die Teilnehmer vom Wetter im letzten Jahr nicht abschrecken zu lassen. So übertreffen die diesjährigen Anmeldezahlen bereits die Online-Anmeldezahlen des Vorjahres deutlich. „Bisher haben wir 1.300 Teilnehmer. Bei guter Nachmeldelage könnten es sogar mehr als 1.500 Läufer werden“, erklärt Stephan Buchner. Knapp 400 Läufer werden sich dem kompletten Trailmarathon stellen. Ebenfalls sehr beliebt sind die beiden Wertungen, die Teil des neuen engelhorn sports Trailcup sind. Beim Himmelsleiter-Trail über 10 Kilometer und beim Half-Trail über knapp 30 Kilometer sind bisher jeweils 250 Läufer angemeldet. „Hier rechnen wir mit den meisten Kurzentschlossenen“, sagt Buchner.


Trail-Lauf für alle Leistungsklassen


Die Marathondistanz über 42 Kilometer stellt auch Trail-Läufer mit Erfahrungen im alpinen Gelände vor eine echte Herausforderung. Dank einer Vielzahl an Wertungen kommen beim GELITA Trail Marathon Heidelberg aber Läufer jeder Leistungsklasse auf ihre Kosten. Beispielsweise eignen sich der 10 Kilometer lange Himmelsleiter-Trail und der Team-Marathon, bei dem sich fünf Team-Mitglieder die Marathon-Strecke als Staffel teilen, auch ideal für Trail-Einsteiger.

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr wird es auch wieder ein Rennen für den Trail-Nachwuchs geben. Der KidsFun-Trail startet über eine 1,3 Kilometer lange Strecke durch den Schlossgarten. „Es ist wichtig, früh anzufangen. Deshalb sind wir froh, einen Teil zum Kindersport beitragen zu können“, erklärt Buchner. Die Nachmeldung zum KidsFun-Trail ist im Bereich der Startnummernausgabe für ein symbolisches Startgeld von 3 Euro unkompliziert möglich.

Nachmeldungen sind vor Ort im Restaurant Burgfreiheit bei der Startnummernausgabe (Samstag, 15 bis 20 Uhr; Sonntag ab 7.30 Uhr) möglich. Noch sind Startplätze in allen Wertungen erhältlich.

 

Informationen: Gelita Trail Marathon Heidelberg
Veranstalter-WebsiteErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Kostenpflichtiges Abo statt freier Zugang?

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin