marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Augsburger Friedensmarathon aus Finanzierungsgründen abgesagt

07.02.13
Quelle: Pressemitteilung

In diesem Jahr wird beim Augsburger Friedensfest kein Signalhorn als Startschuss zum dritten Augsburger Friedensmarathon erklingen. Die Veranstalter setzen ein Jahr aus. Sie begründen dies mit den hohen Kosten, die aufgrund der aktuellen Finanzlage nicht aufzubringen seien. Damit sei eine für alle Seiten rundum zufriedenstellende Veranstaltung im Sommer nicht gewährleistet.

Da das Team um Axel Becker und Wolfgang Hosp aber grundsätzlich überzeugt ist, dass der Friedensmarathon in Augsburg bei der Bevölkerung und den vielen Unterstützern und Helfern sehr gut ankommt, soll die Verschnaufpause dazu dienen, am Konzept zu feilen. Auf den Prüfstand kommen einzelne Punkte wie beispielsweise der Termin Anfang August.

„Die Entscheidung, den Friedensmarathon 2013 absagen zu müssen, ist uns sehr schwer gefallen“, so Axel Becker Geschäftsführer Augsburger Friedensmarathon GmbH. Vor allem auch, so Becker, da 2012 ein rundum gelungenes Laufereignis geglückt war, das 1.300 Läuferinnen und Läufer aus Augsburg und 1.000 Läuferinnen und Läufer aus anderen Städten zum Friedensmarathon, dem einzigen „echten Innenstadtlauf Augsburgs“ gelockt hat. Unter dem Motto „Frieden bewegt“ konnten Kinder, Hobbyläufer, Sportler und Laufprofis zeigen, was in ihnen steckt und Gutes tun, in dem sie allein oder in Gruppen für einen guten Zweck liefen.

„Zahlreiche Unterstützer aus Politik und großzügige Sponsoren aus der Wirtschaft, aber auch mehr als 300 Ehrenamtliche sowie die  professionellen Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr, ACO und der ARGE der Augsburger Hilfsorganisationen haben in den vergangenen beiden Jahren mit viel Herzblut und enormem Einsatz wesentlich zum Gelingen des Friedensmarathons beigetragen“, so Wolfgang Hosp. „Dieser große Zuspruch von allen Seiten ist uns eine Freude, aber auch eine Verpflichtung. Daher möchten wir uns Zeit nehmen, Dinge zu überprüfen und wo  nötig zu ändern.“

„Um den hohen finanziellen Aufwand aufzubringen, der für einen solchen Lauf durch die Innenstadt bereits aufgrund der Absperrkosten zu leisten ist, fehlen uns momentan die Mittel“, so Axel Becker. „Daher müssen einige Stellschrauben justiert und neue Möglichkeiten ausgelotet werden, um den Friedensmarathon für die Stadt attraktiv und langfristig etablierbar zu machen.“ Dazu gehört unter anderem die Überprüfung des jährlichen Termins.

„Im Vordergrund stand für uns immer, dass wir das Laufen mit dem Thema Frieden in unserer Stadt etablieren“, so Wolfgang Hosp. „Wir sind überzeugt, dass das Grundkonzept auch stimmt. Der Bedarf nach einem Marathon in Augsburg ist vorhanden, das spüren wir am Zuspruch von allen Seiten.“ Nun gehe es darum, die Veranstaltung auf eine breite finanzielle Basis zu stellen und im nächsten Jahr wieder bestens vorbereitet an den Start zu gehen.

 

Informationen: Friedensmarathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin