marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

„Tierisch unterwegs“ beim Baden-Marathon

21.07.11
Quelle: Pressemitteilung

Größte Breitensportveranstaltung der Region bringt am 18. September Karlsruhe auf die Beine

„Im Grunde startet der neue Marathon, sobald der alte beendet ist. Und heute können wir schon fast das Ziel sehen“, sagte Fried-Jürgen Bachl vom veranstaltenden Mara-thon Karlsruhe e.V. bei der Auftakt-Pressekonferenz zum 29. Fiducia Baden-Marathon beim Hauptsponsor Fiducia IT AG.

Karlsruhe wird auf den Beinen sein, denn über 6.300 Sportlerinnen und Sportler haben sich bereits für den Lauf am 18. September angemeldet. Rund 2.000 freiwillige Helfer aus fast 30 Vereinen sind dann im Einsatz und etwa 1.500 Tänzerinnen und Tänzer sorgen entlang der Strecke beim 3. Karlsruher Tanzmarathon für eine einzigartige Stimmung.

Mit einem herausragenden Läuferservice und einem bundesweit einzigartigen kulturellen Rahmenprogramm lockt die bedeutendste Breitensportveranstaltung der Region nicht nur Athleten, sondern auch Familien und begeisterungsfähige Zuschauer an die Strecke und bietet sich als einzigartiges Ausflugsziel im September an.

Umrahmt wird der Hauptlauf, der Fiducia Baden-Marathon, vom LBS-Halbmarathon, dem PSD-BusinessTeamMarathon, dem Sparkassen Mini-Marathon für den Läufernachwuchs am Samstag sowie von der Premiere „Lauf-Bleifrei“ zum Abschluss am Sonntag-nachmittag. Erstmals kann 2011 der Halbmarathon auch auf der zweiten Streckenhälfte durch den Schlossgarten und die Innenstadt bewältigt werden. Doch Ideen und Neuerungen gehören ebenso zum Programm wie „Bewährtes“, weshalb rund 40 Prozent der bisher gemeldeten Teilnehmer bereits im Vorjahr aktiv dabei waren.

 
© marathon4you.de

 

Neue Kilometerschilder geben „tierische“ Einblicke


Etwas Besonderes haben sich die Veranstalter in diesem Jahr auf der Strecke einfallen lassen. Denn statt der bisher eher nüchternen Kilometerangaben erwarten die Läufer nun auf den Tableaus „tierische“ Einblicke in die vielfältige Fauna der Fächerstadt. Die eindrucksvollen Bilder stammen von den Karlsruher Fotografen Norbert Daubner und Gaby Hufler, die im September ihr Buch „Naturerlebnis Karlsruhe – unsere wilde Region“ veröffentlichen und auf der „Marathonmesse“ in der Europahalle erstmals präsentieren. Übrigens: Sämtliche Tiere wurden in einem Radius von maximal 30 Kilometern rund um Karlsruhe aufgespürt.

 

Streckenänderungen


Veränderung ist Programm – nicht nur beim Fiducia Baden Marathon, sondern auch in der Stadt selber, dies belegen die zahlreichen Baumaßnahmen in der City. Daher musste in diesem Jahr auch die Marathonstrecke an die neuen Gegebenheiten angepasst werden. Schon beim frühen Kilometer 3 ändert sich die Strecke und führt nun zunächst auf die Kriegsstraße und den Ostring. Erst später folgt der Übergang auf das bekannte Schlussstück auf der Durlacher Allee nach Durlach. Weitere kleinere Änderungen stehen in Weiherfeld und Beiertheim an, der Charakter der Strecke jedoch bleibt erhalten. 

Die Baustellen vor dem Karlsruher Schloss sind im September verschwunden, so dass sich die Läufer dort vor der schönen Kulisse nun endlich wieder im „Gegenverkehr“ begegnen werden. Rund um das Schloss ist zudem der diesjährige Karlsruher Tanzmarathon mit vier Gruppen besonders stark vertreten. Dies macht den neugestalteten Bereich für Zuschauer mit Sicherheit noch interessanter.

Eine weitere Änderung steht nach der „Marathonengel Wartezone“ am Friedrichsplatz an, denn der Marktplatz kann derzeit nicht mehr überquert werden. Stattdessen geht es nun über den Festplatz, begleitet von einem bunten Programm. Dort startet um 14.14 Uhr auch der neue Spaß- und Genusslauf mit sozialer Note unter dem Leitmotiv „Lauf-Bleifrei“. In Beiertheim schließlich wird wieder durch die von lokalen Vereinen favorisierte Breite-Straße gelaufen – hier haben die Anwohner als Belohnung eine besondere Stimmung angekündigt.


Demographische Veränderungen auch in der Laufszene


Der Anteil treuer Läuferinnen und Läufer ist beim Fiducia Baden-Marathon schon seit Jahren hoch. Teilweise reicht die „Gefolgschaft“ sogar bis zum Anbeginn vor 29 Jahren zurück, so gehen in diesem Jahr insgesamt sechs Läufer bereits zum 29. Mal auf die Karlsruher Strecke. Immerhin 267 Athleten stehen mindestens zum 15. Mal am Start. Über 40 Prozent der Teilnehmer, die sich bis Mitte Juli angemeldet haben, waren bereits im Vorjahr dabei. Doch die treuen Teilnehmer werden älter, und so stieg zwischen 1990 und 2010 auch das Durchschnittsalter beim Fiducia Baden-Marathon von knapp 38 auf 43 Jahre.

Um diesem Trend entgegenzuwirken, haben die Veranstalter 2011 erstmals die Startgelder für Studenten deutlich reduziert, auch um den Altersschnitt der Veranstaltung zu senken. Der Anteil der Studierenden liegt mit aktuell 8 Prozent verhältnismäßig hoch. Rund ein Viertel der knapp 500 gemeldeten Hochschüler stammt vom KIT. Für diese Gruppe hat der Veranstalter eine Sonderwertung eingeführt: Die schnellsten Erstplatzierten (Marathon/ Halb-marathon/ Männer/ Frauen) erhalten neben einem Pokal auch Sachpreise der Fiducia.

Der Anteil sogenannter Genussläufer nimmt auch in der Laufszene stetig zu. Daher setzt der Fiducia Baden-Marathon einerseits auf ein hochwertiges Rahmenprogramm wie den Karlsruher Tanzmarathon andererseits auf einen besonderen Läuferservice. Hierzu zählt insbesondere das Angebot zur Versorgung und Regeneration der Athleten im „Runner´s Heaven“, also im Zielbereich des Beiertheimer Stadions.

Und wenngleich die Zahl der Marathonläufer bundesweit abnimmt, liegen die einmaligen Karlsruher „Marathonengel“ voll im Trend: Knapp 150 solcher „Motivatoren“ sind es bereits, die Freunde oder Verwandte auf den letzten fünf Kilometern der Marathon-Distanz auf der Strecke ins Ziel begleiten werden.  


Schnell unterwegs – Vorjahressieger am Start


Aus sportlicher Sicht gibt es in diesem Jahr bereits interessante Zusagen. So wird der Vorjahressieger des Fiducia Baden-Marathons, David Mutai aus Kenia, erneut antreten, um seine damalige Laufzeit von 2:14:33 Stunden zu unterbieten. Und bei den Marathon-Frauen geht Asha Gigi Roba aus Äthiopien an den Start. Sie gewann 2011 bereits den Gutenberg Marathon in Mainz in einer außergewöhnlichen Zeit von 2:31:08 Stunden.

Der diesjährige Gewinner des Bonn Marathons, Johannes Engert, tritt ebenfalls in Karlsruhe an, um seine Bestzeit weiter nach oben schrauben. Sein härtester Konkurrent dürfte WM- und EM-Teilnehmer Tobias Sauter sein, der beim Karlsruher Halbmarathon 2008 als Zweiter einlief und von Marathon Doppelolympiasieger Waldemar Cierpinski trainiert wird.

 

Bis zum 31. Juli reduziertes Startgeld


Das Startgeld für Halbmarathon, Marathon oder Team-Marathon ist bei einer Anmeldung bis 31. Juli reduziert und beinhaltet für die Marathonläufer zudem ein hochwertiges Funktions-Shirt. Alle übrigen Teilnehmer/innen erhalten neben der Medaille ein gestaltetes praktisches Multifunktionstuch als Geschenk und Andenken an die diesjährige Veranstaltung.

 

Informationen: FIDUCIA & GAD Baden-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin