marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Organisatoren ziehen positive Bilanz

21.09.08
Quelle: Pressemitteilung

Erneute Steigerung: Über 55.000 Zuschauer säumten die Strecke des 26.
FIDUCIA Baden-Marathons -Veranstalter und DRK ziehen positive Bilanz

Der 26. FIDUCIA Baden-Marathon lockte am Sonntag dank Sonnenschein und warmen Herbsttemperaturen erneut tausende Zuschauer und Sportbegeisterte an die Strecke. Hauptattraktionspunkte waren dabei der Start- und Zielbereich, die Musikgruppe Sennerjazz am Schloss, die FIDUCIA Fan-Kurve sowie die zahlreichen Stimmungspunkte entlang der Strecke.

„Wir haben unser Ziel, mehr Zuschauer an die Marathonstrecke zu holen als in den vergangenen Jahren, erreicht“, resümiert Johannes Schmitz, 1.
Vorsitzender Marathon Karlsruhe e.V., nach der Veranstaltung zufrieden.

„Über 55.000 Menschen verfolgten einen spannenden Lauf und erfreuten sich am kulturellen Rahmenprogramm, das den FIDUCIA Baden-Marathon so besonders macht.“ Er sprach damit die zahlreichen Eventpunkte im Rahmen des Kulturprogramms mARaThoniade an. Unter anderem begeisterte die Musikgruppe „Sennerjazz“ Läufer und Publikum rund um das Karlsruher Schloss mit einem eigens komponierten Marathon-Jingle, das die vier Musiker auf ihren Alphörnern bliesen. Auf der Strecke sorgten diverse Guggenmusik-Gruppen und Stimmungsteams für Volksfest-Atmosphäre. Im Zielbereich wurden die Läufer von den „Kratzbürsten“, dem Kulturpartner des FIDUCIA Baden-Marathons, mit kreativen und witzigen Moderationen angefeuert.

DRK verzeichnete deutlich weniger Einsätze als 2007 Die Läufer zeigten sich neben dem kulturellen Rahmenprogramm vor allem von der reibungslosen Organisation und den hohen Sicherheitsvorkehrungen beeindruckt. „Die Gesundheit der Läufer stand immer an oberster Stelle“, betonte Bernhard Warter, Kreisbereitschaftsleiter des DRK. 525 freiwillige Helfer des Deutschen Roten Kreuzes waren am Sonntag im Einsatz und sorgten an 160 Sanitätsstationen für die Sicherheit der Läufer und Zuschauer.

Abgesehen von leichteren Blessuren, einigen Stürzen und einem Kreuzbandriss zog das DRK eine positive Bilanz. Zur Sicherheit waren neben den herkömmlichen Rettungsmaterialien auch 72 Defibrilatoren einsatzbereit an der Strecke verteilt, die jedoch, so Warter, „glücklicherweise nicht zum Einsatz kommen mussten.“

 

Informationen: FIDUCIA & GAD Baden-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin