marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Mit Streckenrekord in die deutsche Marathon-Top-Liga

20.09.09
Quelle: Pressemitteilung

Rund 9.000 Starter beim FIDUCIA Baden-Marathon in Karlsruhe

 Mit einem neuen Streckenrekord endete am heutigen Sonntag, 20. September, der 27. FIDUCIA Baden-Marathon in Karlsruhe. Bei besten äußeren Bedingungen war es der Kenianer Joel Kiptoo, der mit einer Zeit von 2:09:07 Stunden die neue Karlsruher Bestmarke über die Distanz von 42,195 Kilometern gesetzt hat. Den zweiten Platz erreichte Felix Keny in 2:11:54 Stunden, gefolgt von Fred Kosgei (2:13:38 Stunden), beide ebenfalls aus Kenia.

 
© marathon4you.de

„Dieser Streckenrekord ist für unsere Stadt absolut außergewöhnlich. Mit dieser Zeit liegt Karlsruhe in diesem Jahr sogar vor dem renommierten Marathon in Hamburg und hat damit gezeigt, dass Karlsruhe durchaus über eine schnelle Strecke verfügt“, freut sich Fried-Jürgen Bachl, Geschäftsführer des Marathon Karlsruhe e.V. 

Bei den Marathon-Frauen siegte die Kenianerin Rosina Kiboino, die nach 2:43:08Stunden das Ziel erreichte. Platz zwei ging an die Deutsche Daniela Kenty vom Caps Team Schriesheim (3:04:35 Stunden). Den dritten Rang erreichte Dorothea Falkenstein (3:08:59 Stunden, Deutschland), die für den TV Maikammer an den Start ging. 

Den Halbmarathon gewann der deutsche Läufer Dennis Pyka. Der Läufer der LG Finanz Regensburg benötigte für die rund 21 Kilometer eine Zeit von 1:06:47 Stunden. Auf Platz zwei folgt der für die SG Spergau startende Slovake Miroslaw Vanko (1:08:39) vor dem Drittplatzierten Schweizer Stefan Müller (1:10:57). 

Bei den Frauen erreichten im Halbmarathon drei deutsche Teilnehmerinnen die ersten Plätze: Den Sieg erlief sich Silvia Krull von der LG Lage-Detmold in 1:18:17 Stunden, gefolgt von Josefa Matheis von der TSG Eisenberg (1:21:59 Stunden) und Mirjam Faßnacht vom SV Oberkollbach (1:24:28 Stunden).

PSD-BusinessTeamMarathon

Den PSD Business Team Marathon entschied die Mannschaft von Transcat Software in 2:46:35 Stunden für sich. Platz zwei belegte das Team von Strabag PFS in 2:50:15 Stunden vor den Läufern des Hobart Teams 1 (2:50:33 Stunden).

 Veranstalter und DRK ziehen positive Bilanz

Der 27. FIDUCIA Baden-Marathon lockte dank Sonnenschein und milder Temperaturen erneut zehntausende Zuschauer und Sportbegeisterte an die Strecke. Umrahmt wurde der Lauf vom 1. Karlsruher Tanzmarathon: Nahezu an jedem Kilometerpunkt der Strecke wurden Athleten und Zuschauer von Tänzerinnen und Tänzern der über 80 Karlsruher Tanzgruppen, Tanzvereine und Tanzschulen motiviert, animiert und unterhalten. „Die Stimmung in der Stadt war großartig. Die Verbindung von Tanz- und Laufsport beim FIDUCIA Baden-Marathon sorgte bei den Athleten und Zuschauern für viel Abwechslung und hat dem Lauf sehr gut getan“, sagte Fried-Jürgen Bachl nach der Veranstaltung. Zudem sei es ein Novum in der langjährigen Historie des Karlsruher Marathons, dass der Sieger über die Langdistanz gleichzeitig auch beim Halbmarathon an der Spitze des Feldes gelegen hätte. Mit Blick auf die Zahl der Starter betonte Bachl, dass – im Gegensatz zum bundesweit rückläufigen Trend – die Finisher-Zahl in Karlsruhe sogar leicht gestiegen sei. 

DRK verzeichnete mehr Einsätze

Die Läufer zeigten sich neben dem Rahmenprogramm vor allem von der reibungslosen Organisation und den hohen Sicherheitsvorkehrungen beeindruckt. „Die Gesundheit der Läufer stand immer an oberster Stelle“, betonte Bernhard Warter, Kreisbereitschaftsleiter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Über 500 freiwillige DRK-Helfer waren im Einsatz und hatten in diesem Jahr deutlich mehr zu tun als beim Lauf 2008. „Vielleicht haben die doch recht warmen Temperaturen dem einen oder anderen Läufer etwas mehr zugesetzt“, sagte Warter. Dennoch verlief der Marathon ohne größere Zwischenfälle.

Insgesamt hatten sich über 10.500 Athleten für den FIDUCIA Baden-Marathon angemeldet. An den Start gingen dann knapp 9.000 Läuferinnen und Läufer, von denen insgesamt 8.861 in den verschiedenen Disziplinen das Ziel erreichten.

Die Zahlen des 27. FIDUCIA Baden-Marathons im Detail:

Insgesamt:

    Gemeldete Läufer: 10.630
    Gestartete Läufer: 8.994
    Läufer im Ziel: 8.861

 Marathon:

    Gemeldete Läufer: 1.863
    Gestartete Läufer: 1.585
    Läufer im Ziel: 1.509

 Halbmarathon:

    Gemeldete Läufer: 7.307
    Gestartete Läufer: 6.061
    Läufer im Ziel: 6.006

 Walking:

    Gemeldete Walker: 144
    Gestartete Walker: 115
    Läufer im Ziel: 114

 Business Teams

    Gemeldete Teams: 440 (jeweils drei Läufer pro Team)
    Gestartete Teams: 410
    Teams im Ziel: 410

 

Informationen: FIDUCIA & GAD Baden-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin