marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Jens Lukas als Pacemaker

18.09.06
Quelle: Pressemitteilung

Guter Spitzen- und Breitensport

 

Unter den 10.000 gemeldeten Läufer/innen finden sich vielleicht keine Weltklasseathleten. Doch einige sehr gute Spitzensportler sind dabei. So der kenianische Vorjahrssieger Gideon Koech, der 2005 mit einer Finisherzeit von 2:18:35 h seine Klasse unter Beweis stellte.

 

Vorjahressiegerin Dorota Ustianowska lief 2005 ebenfalls zum zweiten Mal und verbesserte sich dabei gegenüber 2004 um 5 Minuten auf eine Zeit von 2:39:21 h. „Wenn Gideon Koech nur annähernd eine solche Verbesserung gelingen sollte, so wäre das schon eine echte Sensation für uns“, so „Race Direktor“ Fried-Jürgen Bachl. Mit dem Sieger des Düsseldorf Marathon Alan Bomfim Silva, der in Brasilien bei den dortigen Meisterschaften zuletzt auf Rang 2 lief, ist immerhin ein ebenbürtiger Siegesaspirant gegeben. Mit Victor Shirin aus Karlsruhes Partnerstadt Krasnodar der 2:20 h als Zielzeit angibt, dürfte ebenfalls relativ weit vorne zu rechnen sein.


Für einen Start beim Halbmarathon hat sich inzwischen der aktuell schnellste deutsche Marathonläufer Martin Beckmann entschieden. Er stellt damit aus sportlicher Sicht den populärsten deutschen Läufer dar. Mit Volker Fritzsch, der 2001 Deutscher Meister im Halbmarathon und 2005 Deutscher Vizemeister im Marathon wurde, findet sich jedoch ein weiterer guter Mann neben ihm am Start. Der ehemalige 5000 m Spezialist Miroslav Vanko aus der Slovakei, mit einer 10 km Bestzeit von 28:01 min, könnte ein weiterer Sieganwärter auf die 21,1 km sein.

 

Bei den Frauen ist im Halbmarathon mit der Vorjahressiegerin Christine Schleifer von der LG Neckar-Enz zu rechnen. Das Nachwuchstalent gewann dieses Jahr bereits den Halbmarathon der Frauen in Freiburg. Mit Dr. Susanne Brema von der LSG Karlsruhe, die letztes Jahr Dritte im Marathon wurde und sich auf die Deutschen Meisterschaften in München vorbereitet, ist jedoch eine starke Konkurrentin am Start.

 

 
Marathon-Party beim Sponsor
© marathon4you.de

Spannend dürfte es dieses Jahr beim Marathon auch dadurch werden, dass der neue Hauptsponsor des BusinessTeamMarathon, die PSD-Bank Karlsruhe-Neustadt ein starkes gemischtes Team aus Läufer/innen der LSG-Karlsruhe zusammenstellte. Roman Schnider (Vorjahr 8. Platz im Marathon mit Endzeit: 2:38:21 h) läuft dabei die Halbmarathondistanz, Simone Maisenbacher (2005: Platz 6 der Frauen im Halbmarathon) ca. 15 km und Valerie Knopf (2005: Platz 6 Marathon der Frauen) die verbleibenden rund 6 Kilometer.

 

Doch der Vorstand der PSD-Bank, Volker Deck, lässt nicht nur laufen, er läuft auch selbst. Für seinen ersten Marathon in Karlsruhe erscheint ihm eine Zielzeit um die 4 Stunden als realisitisches Ziel. Und damit reiht sich der Vorstand in die Mehrheit der breitensportlichen Läufer/innen ein, die zwar nicht gewinnen werden, denen jedoch in jedem Fall Respekt gebührt. Denn 42,195 km oder für viele auch die 21,1 Kilometer laufend zu bewältigen ist schon eine echte sportliche Leistung, von denen man als „Coach Potato“ nur träumen kann.

 

Übrigens: Marathon als kurzer Trainingslauf

 

 
Jens Lukas vor drei Wochen beim 158 km-Rennen um den Mopnt Blanc, wo er Vierter wurde.
© marathon4you.de

Für Jens Lukas ist der FIDUCIA Baden-Marathon am 24.9.2006 ein kurzer Trainingslauf, den er als Zugläufer mit der Zielzeit 3:29 h beenden möchte. Seine eigentliche Herausforderung kommt erst 5 Tage später: der Spartathlon über 246 km auf der historischen Strecke von Athen nach Sparta. Hier siegte er bereits dreimal (1999, 2004, 2005). Im Vorjahr in persönlicher Bestzeit von: 24:20:39 h.

 

Informationen: FIDUCIA & GAD Baden-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin