marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Vorfreude auf Marathon 2015 - weiter Partnerschaft mit German Doctors

11.09.14
Quelle: Pressemitteilung

Auch im neunten Jahr des E.ON Kassel Marathon sind die Vorbereitungs-Stützpunkte große Eckpfeiler der Veranstaltung. Im Vorfeld des E.ON Kassel Marathon 2015 (15. bis 17. Mai) trafen sich nun in guter Tradition die Stützpunktleiter in den neuen Marathon-Räumlichkeiten bei Titelsponsor E.ON, um das weitere Programm bis zum nächsten Kasseler Marathon und wichtige Fakten gemeinsam zu besprechen.

Marathon-Veranstalter Winfried Aufenanger nutzte das Treffen, um die engagierten Verantwortlichen der einzelnen Standorte auf die nächsten Monate einzustimmen. „Unser Stützpunkt-Konzept ist in dieser Form sicher einzigartig“, sagte Aufenanger. Durch die intensive Arbeit der Stützpunktleiter und der Lauftrainer wurden seit der Erstauflage des E.ON Kassel Marathon im Jahr 2007 hunderte Interessenten fürs Laufen begeistert. In den Stützpunkten sind ambitionierte Läufer und Anfänger gleichermaßen vertreten, dabei gibt es aber keine Von Null auf 42-Strategie, wie Aufenanger betont, sondern Neulinge werden behutsam und in kleinen Schritten herangeführt. Dies erfordert natürlich viel Energie der Stützpunktleiter und –trainer, die diese Arbeit aber mit großem Einsatz durchführen.

Für 2015 haben sich alle viel vorgenommen. In den Stützpunkten sollen weiter neue Lauffreunde angesprochen werden, dafür finden auch diesmal in den einzelnen Stützpunkt-Standorten die  so genannten „run ups“ statt, wo es viele Informationen gibt. Die haben sich, so der einhellige Tenor, bestens bewährt. Weitere Priorität hat die Lauftraineraus- und –fortbildung, die auf vielfachem Wunsch wieder angeboten wird, denn individuelle Betreuung spielt in den Stützpunkten eine entscheidende Rolle.

So gehört zu den besonderen Geschichten des Konzepts, dass ehemalige Laufnovizen inzwischen längst Stützpunkt-Trainer sind und die eigenen Erfahrungen gerne weitergeben. Der Sportwissenschaftler Prof. Dr. Kuno Hottenrott (Institut für Leistungsdiagnostik und Gesundheitsförderung, ILUG) möchte für 2015 die Stützpunkt-Teilnehmer aktiv in eine neue Studie einbinden. Laktat- und Leistungsdiagnostik gehören ebenso wie die umfassende medizinische Betreuung weiterhin zum Programm. Dies hat inzwischen auch bundesweit erhöhte Aufmerksamkeit.

„Bei uns fühlen sich die Läufer auch deshalb gut aufgehoben, weil sie über das reine Training hinaus ein Gesamtpaket vorfinden“, bestätigen die Stützpunktleiter. Dazu gehören auch die intensive Betreuung und Service durch das Medical-Team um Marathon-Arzt Dr. Peter Kentsch und Unterstützung durch Sponsoren.

Beim Erfahrungsaustausch der Stützpunktleiter, die selbst ebenfalls einige Anregungen mitbrachten, wurden auch weitere Themen wie klimafreundlicher E.ON Kassel Marathon oder die Deutsche Marathon-Meisterschaft in München im Oktober mit starker nordhessischer Beteiligung angesprochen. Jetzt heißt es: mit Schwung Richtung 2015 – nach dem gemeinsamen Treffen sind alle hoch motiviert.
Informationen über Trainingszeiten und Ansprechpartner unter:
 
www.kassel-marathon.de

 

Stützpunkt-Info:

17 Vorbereitungsstützpunkte gehen gibt es momentan im Rahmen des E.ON Kassel Marathon an den Standorten in Nord- und Osthessen, Ostwestfalen und Südniedersachsen. Die Vorbereitungsstützpunkte: Bad Wildungen-Bergheim, Bad Hersfeld, Baunatal, Borken, Breuna, Dillenburg, Frankenberg, Hann. Münden, Hessisch Lichtenau, Hofgeismar, Homberg, Kassel/Wehlheiden, Kassel-Nord, Rotenburg a. d. F., Warburg, Wolfhagen, Stützpunkte im Raum Paderborn in Zusammenarbeit mit dem Paderborner Osterlauf und der go!-coach-Online-Stützpunkt.


Weitere zwei Jahre mit German Doctors


Seit 2011 haben der E.ON Kassel Marathon und die German Doctors eine fruchtbare Zusammenarbeit. Vor allem durch die zahlreichen Spendenläufer, aber auch durch die Unterstützung von Sponsoren, konnten in den letzten drei Jahren im Rahmen des E.ON Kassel Marathons etwas über 50.000 Euro für die Arbeit der German Doctors gesammelt werden.

Die Spenden kommen dem German Doctors-Projekt im Mathare Valley Slum in Nairobi (Kenia) zugute. Dort betreiben die Ärzte erfolgreich ein Gesundheits – und Ernährungszentrum, mit dem die große Not der Menschen dort gelindert wird. Kasseler Marathon-Mitarbeiter konnten sich bereits vor Ort von der wichtigen Arbeit überzeugen. „Mit den German Doctors verbindet uns längst mehr als das Charity-Engagement“, sagt Marathon-Veranstalter Winfried Aufenanger, „und wir sind stolz darauf, dass wir mit unseren Spendenläufern und –projekten schon eine so große Summe zur Verfügung stellen konnten.“

Grund genug, die Charity-Partnerschaft jetzt gemeinsam um zwei weitere Jahre zu verlängern. „Der E.ON Kassel Marathon ist für uns ein tolles Beispiel, wie man sportliches Engagement mit einer guten Sache kombiniert“, betont German Doctors-Vorstand Dr. Harald Kischlat, „wir sind den Kasseler Organisatoren sehr dankbar, dass sie uns die Möglichkeit für eine solche Zusammenarbeit geben und freuen uns auf weitere erfolgreiche zwei Jahre.“

Im Rahmen des E.ON Kassel Marathons 2014 gab es über 25 kreative Spendenaktionen, darunter vom Engelsburg-Gymnasium und Marathon-Partner Joe’s Garage. Die leidenschaftliche Läuferin Dr. Angelika Leist war die erfolgreichste Spendensammlerin und ist zurzeit selbst als Ärztin im Mathare Valley Slum in Nairobi im Einsatz.

In Kürze wird die neue Spendenaktions-Seite auf www.kassel-marathon.de freigeschaltet.

 

Informationen: EON Kassel Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin