marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Titelverteidiger Daudi will Erfolg wiederholen

07.05.13
Quelle: Pressemitteilung

Wenn am kommenden Sonntag der siebte E.ON Mitte Kassel Marathon über die Bühne geht, können auch die schnellsten deutschen Läufer attraktive Prämien gewinnen.

2000 Euro gibt es für den besten deutschen Läufer und die beste deutsche Läuferin. Zusätzlich erhalten deutsche Starter für Zeiten unter 2:30:00 Stunden (Männer) und unter 2:45:00 (Frauen) Zeitboni. Marathon-Veranstalter Winfried Aufenanger, selbst über 20 Jahre Marathon-Bundestrainer und Vorsitzender des „Vereins zur Förderung des Straßenlaufs“ (Marathon-Team), will so auch den heimischen Athleten besondere Anreize bieten.

Dem Ruf gefolgt ist so beispielsweise Elias Sansar (LG Bielefeld), im Vorjahr als Zehnter bester Deutscher beim E.ON Mitte Kassel Marathon. Bei den Frauen hat sich vor allem Christel Viebahn (LAZ Puma Sieg) einiges vorgenommen. Die beste Deutsche beim Münster-Marathon 2012, jüngst Sechste bei der Deutschen Halbmarathon-Meisterschaft, will ihre Marathon-Bestzeit von 2:45:34 in Kassel unterbieten. Der Schützling von Thomas Eickmann, einst beim PSV Grün-Weiß Kassel einer der besten Marathon-Läufer des Landes, möchte 2:40 laufen. Damit könnte sie durchaus den Kenianerinnen Prisca Kiprono (Kenia, Zweite 2009 und 2011, Dritte 2010), Caroline Kwambai (Zweite 2012) und weiteren  afrikanischen Läuferinnen Paroli bieten.

Lokalmatadorin Silke Optekamp (PSV Grün-Weiß Kassel), Fünfte des Vorjahres und damit beste Deutsche, wird diesmal im Halbmarathon starten und möchte ihren Sieg von 2011 wiederholen. Optekamp freut sich nach einem für sie schwierigem Jahr auf den Start in Kassel, denn das nordhessische Publikum hat die Mönchengladbacherin längst ins Herz geschlossen. Sie kommt mit der Empfehlung eines achten Platzes bei der Deutschen Halbmarathon-Meisterschaft.

Bei den Männern dürfte Titelverteidiger Joseph Daudi (Tansania), der im Vorjahr als Erster ins neue Ziel im Auestadion einlief, wieder Top-Favorit sein. Mit Pharis Kimani (Kenia) kommt erneut der Sieger 2008 und Zweiter 2011. Weitere Kandidaten für den Sieg sind Agnesius Kiplagat Maiyo (Kenia) Fünfter 2010, Hosea Kiplagat Tuei (Kenia, Bronzemedaillengewinner bei der Berglauf-WM Jungfrau-Marathon 2012), David Kiptum (Kenia), Patrick Lusato (Tansania) und eine starke Gruppe von Läufern aus  Äthiopien. Den Kasselern bestens bekannt vom Citylauf ist Edwin Kibowen (Kenia), der sich viel vorgenommen hat. Mit dem Kenianer James Lagat, Tempomacher beim Düsseldorf Marathon und Achter über 10 km beim schnellen Paderborner Osterlauf, konnte kurzfristig ein weiterer Anwärter auf Platz eins verpflichtet werden.

 

Informationen: EON Kassel Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin