marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Neues, Bewährtes und Überraschungen

16.11.12
Quelle: Pressemitteilung

Die Vorbereitungen für den E.ON Mitte Kassel Marathon 2013 (10. -12. Mai) laufen schon auf Hochtouren. Bis jetzt, so berichtete Veranstalter Winfried Aufenanger im Rahmen der ersten Pressekonferenz bei Sponsor MLP Kassel, haben sich 1.020 Teilnehmer insgesamt angemeldet. „Das sind über 40 Prozent mehr als zum gleichen Zeitpunkt des letzten Jahres“, erklärte Aufenanger.

Neben diesen positiven Zahlen gaben die Organisatoren weitere attraktive Neuigkeiten bekannt. Und ein paar schöne Überraschungen gab es während der Pressekonferenz auch. 

 
Neu: Raiffeisen-Azubi-Cup


Zum ersten Mal ist 2013 ein „Raiffeisen-Azubi-Cup“ mit im Programm des E.ON Mitte Kassel Marathon. Damit wird nun die Lücke zwischen Mini-Marathon und MLP-Uni-Cup geschlossen. Sponsor Raiffeisen Warenzentrale hat den Azubi-Cup gemeinsam mit den Marathon-Veranstaltern ins Leben gerufen. „Damit möchten wir ein interessantes Angebot für die vielen sportlichen Auszubildenden schaffen und hoffen auf eine große Resonanz“, sagt Dr. Christian Karst, Leiter Werbung und Öffentlichkeitsarbeit bei der RWZ, „die Auszubildenden kommen immer gerne zu uns und mit dem neuen Cup möchten wir ihnen nun auch etwas zurückgeben.“ Ähnlich wie beim MLP-Uni-Cup gilt das Angebot für Marathon, Halbmarathon und Marathon-Staffel.

 

Neu: Mit Gehphasen zum Marathonerfolg


In diesen Tagen startet ein neues begleitendes Projekt zum E.ON Mitte Kassel Marathon. „Mit Gehphasen zum Marathonerfolg“ heißt es. Es basiert auf den Methoden des legendären amerikanischen Coaches Jeff Galloway, der in den 1960er-Jahren nach dem Motto „Laufen ohne Schnaufen“ bereits seinen Schützlingen Gehpausen beim Marathon verordnete, weil der Zeitverlust durch Erschöpfung höher sei als mit eingestreuten Gehphasen. Prof. Dr. Kuno Hottenrott (Institut für Leistungsdiagnostik und Gesundheitsförderung Halle, ILUG) wird diese Theorie nun erstmals in einer breit angelegten Studie sportwissenschaftlich im Rahmen des E.ON Mitte Kassel Marathon untersuchen. Dazu begleitet er 50 Probanden in der Marathon-Vorbereitung und beim Event, je die Hälfte mit und ohne Gehpausen. Das Ergebnis dürfte bundesweit interessant sein – und man darf gespannt sein, wer am Ende schneller im Ziel ist. Unterstützt wird das Projekt von den Partnern MLP und AOK.

 

Neue Partner


Das Netzwerk und der Sponsorenpool des E.ON Mitte Kassel Marathon wachsen weiter. Drei neue Partner konnten gewonnen werden. Mit dabei sind nun AOK, AWO Nordhessen (war im letzten Jahr schon mit über 100 Teilnehmern am Start) und INTERSPORT in Baunatal. „Das zeigt, wie  attraktiv unsere Marke ist“, freut sich Marathon-Veranstalter Winfried Aufenanger über den Zuwachs.


Neu: PaKa-Cup


Im Rahmen der neu fixierten Zusammenarbeit mit dem Paderborner Osterlauf (30. März) ist 2013 der „PaKa-Cup“ mit im Programm. Teilnehmer können an zwei verschiedenen Gemeinschaftswertungen teilnehmen: 10 km in Paderborn und Halbmarathon in Kassel oder Halbmarathon in Paderborn und Halbmarathon in Kassel. Die ersten 15 kommen jeweils in die Wertung.

 

Neu: Weitere Stützpunkte


In diesen Tagen werden weitere Vorbereitungsstützpunkte zu den bisherigen 15 dazu kommen und eröffnet. Am 14. November ist der Auftakt im Stützpunkt Rotenburg/Bebra (in Zusammenarbeit mit dem Fitnessstudio Sporttreff, TV 03 Breitenbach und LG Marathon Rotenburg), am 28. November beim ASC Dillenburg und auch beim SC Grün-Weiß Paderborn ist in Kürze der Start. Damit werden viele weitere Lauffreunde in der Großregion erreicht.

 

Neu: National Handbike Circuit


Neu im Programm des E.ON Mitte Kassel ist der National Handbike Circuit (NHC). Mit der Einbindung in die bundesweite Rennserie wird der Handbike-Wettbewerb (seit zwei Jahren in Kassel integriert) deutlich aufgewertet. Nicht nur die Teilnehmerzahl erhöht sich dadurch stark, auch die Qualität. „Es werden absolute Top-Fahrer nach Kassel kommen“, verspricht Handbike-Koordinator Markus Häusling. Vermutlich werden auch aktuelle Olympiateilnehmer dabei sein.

 

Neu: Inline-Mini-Halbmarathon und Projekte


Sehr aktiv sind zurzeit die Inliner. Um auch hier die Teilnehmerzahlen weiter nach oben zu bringen, sind zahlreiche Aktionen in der Mache. So gibt es ein Inline-Projekt mit der Gesamtschule Melsungen. Weitere Projekte dieser Art sollen folgen. Die Tiefgarage am Friedrichsplatz steht den Inliner im Winter dank der Unterstützung der Firma Jochinger für Vorbereitungs- und Trainingseinheiten zur Verfügung. Erstmals im Wettbewerbs-Programm des E.ON Mitte Kassel Marathon ist ein Mini-Inline-Halbmarathon für Kids am Samstag, 11. Mai, auf der Menzelstraße.

 

Weitere 500 Plätze für Mini-Marathon


Titelsponsor E.ON Mitte Vertrieb hat für den für den beliebten Mini-Marathon (in diesem Jahr über 4.000 Meldungen aus 92 Schulen) bereits 2.500 Startplätze verlost. Die Teilnahme an der Verlosung ist sehr rege. „Wir freuen uns immer wieder, dass so viele Kids mit so viel Energie dabei sind. Deshalb fördern wir den Mini-Marathon besonders gerne“, betonen die E.ON Mitte Vertrieb-Geschäftsführer Ulrich Fischer und Udo Rodenberg, beeindruckt von der Atmosphäre im Auestadion, „mit der Verlosung der Startplätze haben vor allem die Schülerinnen und Schüler aus sozial schwachem Umfeld, die das Geld für den Start nicht aufbringen können, eine Chance auf einen Start.“

Ulrich Fischer überraschte die Anwesenden und auch Veranstalter Winfried Aufenanger bei der Pressekonferenz mit einer tollen Nachricht: „Wir sind von der Sache so überzeugt, dass wir noch einmal 500 freie Startplätze drauflegen“, erklärte Fischer unter dem Applaus der Gäste. Die Marathon-Veranstalter sind auch für 2013 mithilfe von weiteren Sponsoren bemüht, für alle Teilnehmer freie Startplätze zu stellen.

Die zweite Auflage steigt beim Kunstwettbewerb. 70 Groß-Gemälde von Schülern verschönerten in diesem Jahr den Einlauf ins Auestadion. Die DIN A3-Originale sind zurzeit noch in einer Ausstellung im treff.energie von E.ON Mitte Vertrieb in der Treppenstraße zu sehen. Für 2013 steht das Thema „Gemeinsam“ als Motto für den Kunstwettbewerb.

 

100 freie Startplätze


Für den E.ON Mitte Kassel Marathon 2013 verlost der Titelsponsor 100 kostenlose Startplätze in der Disziplin Marathon. Wer bereit ist, im kommenden Jahr am 12. Mai die 42,125 Kilometer zu bewältigen, kann sich ab sofort bewerben. Interessenten werden gebeten, eine E-Mail mit dem Stichwort „Lauflust“ an die Adresse marathon@eon-mitte-vertrieb.com zu schicken und dabei Name, Adresse und Geburtsdatum anzugeben. Einsendeschluss ist der 14. Dezember 2012. Die Gewinner werden spätestens am 18. Dezember informiert. Bitte beachten: Bereits angemeldete Starter können bei der Verlosung nicht berücksichtigt werden.

 

MLP Uni-Cup


Intensiviert wird die Zusammenarbeit mit der Universität Kassel und Sponsor MLP im Rahmen des MLP Uni-Cups. Mit einigen Aktionen sollen noch mehr Studenten zur Teilnahme bewegt werden. Die Zahlen sind zwar stetig gestiegen, aber, so Gerhard Blömeke-Rumpf (Hochschulsportbeauftragter der Universität Kassel) und MLP-Geschäftsstellenleiter Marcel Everding, da ist immer noch Luft nach oben bei so viel sportlich aktiven Studierenden in Kassel.


Werbung


Kassel Marketing wird Anfang des Jahres wieder Großflächen in zahlreichen deutschen Städten mit dem E.ON Mitte Kassel Marathon bewerben. Im Rahmen einer Kampagne „5for4“ wurden vom Veranstalter zudem Vereine im gesamten Bundesgebiet angeschrieben. Fünf starten, vier zahlen – so könnten viele Marathon-Läufer mit einem attraktiven Angebot nach Kassel kommen.

 

Weitere Spendenläufer für Nairobi-Projekt


Für jeden Marathon-Meter einen Euro: das haben sich die Marathon-Organisatoren und die Ärzte für die Dritte Welt als Spendenziel für das Charity-Projekt als Ziel gesetzt. Im Mittelpunkt der Aktion stehen die Spendenläufer, zu denen auch E.ON Mitte Vertrieb-Geschäftsführer Ulrich Fischer und Inliner Stefan Hoffmann gehören. „Wir hoffen, dass viele mitmachen“, erläutert Jürgen Grosse (Ärzte für die Dritte Welt), der Ende November mit einer Delegation aus Kassel und Paderborn in das Projekt in den Mathare Valley Slum nach Nairobi reist.

Auch zu den Spendenläufern gab es bei der PK schöne Neuigkeiten. Anke Pohl (pentahotel Kassel) kündigte an, dass sie und das pentahotel (auch 2013 wieder offizielles Marathon-Hotel)  die Aktion aktiv unterstützen: „Das ist eine tolle Sache und wir sind gerne dabei“, so Anke Pohl. Gastgeber Marcel Everding (MLP) gab ebenfalls bekannt, dass er als Spendenläufer mitmacht. Die Spendenläufer und Aktionen findet man unter www.kassel-marathon.de

 
Lesung mit Manfred Steffny


Rahmenveranstaltungen während des Jahres gehören seit je her zum Programm des E.ON Mitte Kassel Marathon. Im Vorfeld der siebten Auflage 2013 gibt es nun als „kulturellen Auftakt“ eine Lesung mit dem bekannten Läufer, Buchautor und Journalisten Manfred Steffny. Am Montag, 10. De¬zem¬ber 2012 liest Manfred Steffny um 19.30 Uhr einige unterhaltsame Epi¬soden aus seinen Büchern in der Auferstehungskirche (Mombachstraße). Der Eintritt ist frei.

Manfred Steffny errang im Alter von 14 Jahren seinen ersten Lauferfolg und läuft bis heute noch erfolgreich bei Wettkämpfen mit – so lief er in diesem Jahr mit 71 Jah¬ren 10 km-Lauf in 45:06 Minuten. 1968 stellte Steffny die damalige deutsche Bestzeit im Marathonlauf (2:17:13,8 h) auf und war im gleichen Jahr in Mexico City und 1972 in München Marathon-Olympiateilnehmer. Heute ist er Trainer und Herausgeber der Läuferzeitschrift „Spi¬¬ridon“. Außerdem gab er mehrere Bücher mit Lauferlebnissen heraus. Aus diesen liest Manfred Steffny am 10. Dezember,  unter anderem von einem 800 m-Läufer, der sich – aus Europa heimgekehrt – unter einfachsten Bedingungen in der Savanne auf Olympia vorbereitet, und erinnert sich an den „Tag, an dem Emil Zatopek starb“.

Die Lesung bildet gleichzeitig die Auftaktveranstaltung des Trainingsstützpunkts Kassel-Nord, der ja an der Rothenditmolder Advents-Kirche beheimatet ist. Die Auferstehungskirche ist vielen Lauf-Teilnehmern als Standort eines Verpflegungsstandes bekannt. 

 
„Ich bin dabei“ kommt gut an


Gut angekommen sind die „Ich bin dabei – 12. Mai 2013“-Funktionsshirts, die die ersten Marathon-Anmelder gratis erhalten haben. Auch zahlreiche andere „Kassel-Werber“ machen fleißig Promotion für den E.ON Mitte Kassel Marathon. So trug zum Beispiel der in der hiesigen Laufszene bestens bekannte Jürgen Haschen das Shirt bei seinem 100. Marathon in Athen.

 

Informationen: EON Kassel Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin