marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Nächste Anmeldestufe läuft am 28. Februar aus

21.02.13
Quelle: Pressemitteilung

Die dritte Anmeldestufe für den E.ON Mitte Kassel Marathon (10.-12. Mai 2013) läuft am 28. Februar aus.

Bis dahin gelten noch vergünstigte Tarife für die einzelnen Wettbewerbe. Ab 1. März greift die letzte Stufe, die bis zum Meldeschluss am 22. April gilt. Es lohnt sich also, sich jetzt noch schnell anzumelden.


 
Erster Testwalk am Sonntag, Testlauf am 17. März

 

Die Läufer und Walker bereiten sich auch in diesem Jahr wieder mit Tests auf ihre Teilnahme beim E.ON Mitte Kassel Marathon vor. Der beliebte offizielle Vorbereitungslauf auf der Original Halbmarathon-Strecke findet am Sonntag, 17. März (Start um 9 Uhr ab Auestadion/Damaschkestraße) statt. Gelaufen wird wieder in mehreren geführten Tempo-Gruppen. Die Walker sind ebenfalls dabei und können sich für Strecken zwischen 11 und 15 km entscheiden. Schon am kommenden Sonntag, 24. Februar findet auf der 8 km-Walkingstrecke im Buga-Gelände (Start 10 Uhr ab Auestadion) der erste Testwalk statt. Für beide Veranstaltungen ist keine Anmeldung erforderlich.

 
Stützpunkte freuen sich über die neuen T-Shirts

 

Die Funktions-Laufshirts für die inzwischen 20 Vorbereitungs-Stützpunkte kommen immer gut an. Jetzt wurden die neuen Funktions-Shirts an die Stützpunkt-Leiter übergeben. Titelsponsor E.ON Mitte Vertrieb hatte die in schwarz-rot gestalteten Shirts auch in diesem Jahr wieder gesponsert. „Unsere Läuferinnen und Läufer freuen sich immer sehr über die Shirts“, so das einhellige Statement der Stützpunktleiter, „es ist für sie immer eine zusätzliche Motivation für ihren Start beim E.ON Mitte Kassel Marathon.“ E.ON Mitte Vertrieb-Geschäftsführer Ulrich Fischer, der selbst aktiv beim Marathon dabei sein wird, lobte das Engagement in den Stützpunkten: „Mit Ihrem Engagement sind Sie ein ganz wichtiger Faktor beim E.ON Mitte Kassel Marathon. Sie haben es geschafft, dass die Region die Laufbegeisterung entdeckt hat.“  E.ON Mitte Vertrieb fördert die Stützpunkte von Beginn an, ebenso wie die Hütt-Brauerei und Wilhelmsthaler Mineralbrunnen. Thomas Bartel (Hütt-Brauerei) brachte zum Stützpunktleiter-Treffen Gutscheine für Hütt Alkoholfreies Weizenbier, die die Stützpunkte einlösen können. Diese Regelung gilt auch für das Caldener Wasser vom Wilhelmsthaler Mineralbrunnen.

 
Mit Gehphasen zum Marathon: Projekt-Auftakt

 

Eine interessante Studie ist in diesem Jahr Bestandteil des E.ON Mitte Kassel Marathon. Titel: „Mit Gehphasen zum Marathon“. Prof. Dr. Kuno Hottenrott (Institut für Leistungsdiagnostik und Gesundheitsförderung, ILUG), begleitet dafür jeweils 50 Teilnehmer, die den Marathon durchlaufen und 50, die beim Marathon Gehphasen einlegen. Dabei soll untersucht werden, wer dann schneller und entspannter ins Ziel kommt. In den 60er-Jahren hatte der bekannte amerikanische Trainer Jeff Galloway diese „run-walk-run“-Methode ins Spiel gebracht und wollte damit unterstreichen, dass man mehr Zeit verliert, wenn man erschöpft läuft als mit Gehphasen. Prof. Dr. Kuno Hottenrott, der den Kasseler Marathon von Beginn an sportwissenschaftlich betreut, will dies mit der Studie nun erstmals wissenschaftlich belegen. Eingebunden in die Studie, die von der AOK Hessen unterstützt wird, ist auch Kardiologe Dr. Frank Jäger, der zum Medical Team des E.ON Mitte Kassel Marathon gehört.

 
Spendenläufer werden für Charity-Projekt in Nairobi

 

Die Charity-Aktion des E.ON Mitte Kassel Marathon für das Projekt der „Ärzte für die Dritte Welt – German Doctors“ im Mathare Valley Slum in Nairobi (Kenia) hat mittlerweile viele Unterstützer gefunden. Die Spendenläufer-Aktion ist gestartet, immer mehr Läufer machen mit und sammeln so Spenden für das Projekt in Nairobi. Die Kasseler Organisatoren haben sich vorgenommen, in diesem Jahr 42.195 Euro zusammen zu bekommen - für jeden Marathon-Meter einen Euro. Ende letzten Jahres informierten sich Delegationen des E.ON Mitte Kassel Marathon und des Paderborner Osterlaufs gemeinsam mit German Doctors-Generalsekretär Dr. Harald Kischlat und Fundraiser Jürgen Grosse im Mathare Valley Slum über das Projekt und waren beeindruckt von der Arbeit der German Doctors.

Jetzt gibt es auf auf www.kassel-marathon.de das Video vom Besuch im Slum. Mit diesen ergreifenden Bildern sollen nun noch mehr Spendenläufer akquiriert werden, um das Ziel zu erreichen.

 

Informationen: EON Kassel Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin