marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Gemeinsam für Nairobi

09.11.12
Quelle: Pressemitteilung

Seit zwei Jahren sind die „Ärzte für die Dritte Welt – German Doctors“ Charity-Partner des E.ON Mitte Kassel Marathon. Fast 20.000 Euro sind in dieser Zeit für das Projekt im Mathare Valley Slum in Nairobi (Kenia) durch die Spenden der Kasseler Läufer und Partner zusammen gekommen.

Für den 7. E.ON Mitte Kassel Marathon im kommenden Jahr (10. –12. Mai) hat man sich noch mehr vorgenommen. „Unser Ziel ist es, für jeden Marathon-Meter einen Euro zu bekommen“, erklärt Generalsekretär Dr. Harald Kischlat. Im Projekt im Mathare Valley Slum habe sich bereits viel getan, beschreibt der Generalsekretär die Situation, so haben die Ärzte für die Dritte Welt zum Beispiel das Baraka Gesundheitszentrum mitten in dem Elendsviertel aufgebaut, wo diejenigen Menschen Hilfe erhalten, die sich ansonsten keine medizinische Versorgung leisten könnten. Die Ärzte leisten vor Ort wertvolle Hilfe. In ihren sechswöchigen ehrenamtlichen Einsätzen helfen sie nicht nur den Patienten, sondern machen auch wertvolle Lebens- und Berufserfahrungen. „Durch ihre Arbeit im Slum treffen sie auf Menschen mit hierzulande seltenen Krankheiten und auf Lebensbedingungen, die für die meisten Deutschen jenseits aller Vorstellungskräfte liegen dürften“, erklärt der Generalsekretär.

 
© marathon4you.de

Ende November werden Dr. Harald Kischlat, Jürgen Grosse, der die Aktion für die „Ärzte für die Dritte Welt“ koordiniert, Michael Küppers (Mediensprecher E.ON Mitte Kassel Marathon) und die Veranstalter des Paderborner Osterlaufs, welche die Ärzte ebenfalls unterstützen, nach Nairobi fliegen und sich vor Ort im Projekt informieren. Dort wird dann auch die kenianische Siegerin des diesjährigen E.ON Mitte Kassel Marathon, Salome Biwott, dabei sein.

Mittelpunkt der gemeinsamen Aktivitäten mit dem E.ON Mitte Kassel Marathon sind die Spendenläufer. „Jeder, der in Kassel startet, kann Spendenläufer werden“, appelliert Jürgen Grosse an die große Laufgemeinde in Nordhessen.

Auf der Homepage www.kassel-marathon.de kann man sich als Spendenläufer registrieren, seine Ziele angeben und Freunde, Familien oder Laufpartner motivieren zu spenden. Dies haben in den letzten beiden Jahren bereits viele getan. Für 2013 ist Halbmarathon-Teilnehmer Martin Dege der Erste. Der Zweite ist Ulrich Fischer, Geschäftsführer von E.ON Mitte Vertrieb. „Ich werde sehr gerne als Spendenläufer den Halbmarathon absolvieren. Es ist für mich eine große Ehre und eine Herzensangelegenheit, weil die Arbeit der Ärztinnen und Ärzte von unschätzbarem Wert ist“, sagt Ulrich Fischer, der sich freut, so Teil des Charity-Projektes zu sein, das darüber hinaus vom Titelsponsor weiter unterstützt wird.

Ulrich Fischer hofft, dass viele Sponsoren, Prominente und Hobbyläufer ihm folgen. „Gemeinsam für eine so wichtige Sache zu stehen, sehe ich auch als Aufgabe des Marathon-Netzwerkes an. Ich bin sicher, dass wir so unser angestrebtes Ziel zusammen erreichen.“

Weitere Informationen über das Nairobi-Projekt und wie man aktiv unterstützen kann, unter

www.kassel-marathon.de

und

www.aerzte3welt.de
 

 

Informationen: EON Kassel Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin