marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Teilnehmerrekord trotz erwartetem Regen

23.08.15
Quelle: Pressemitteilung

Der Kenianer Simon Kiruthi Muthoni entscheidet mit einem grossen Vorsprung den 36. Engadiner Sommerlauf für sich. Seine Teamkollegin von run2gether Veronicah Njeri Maina wiederholt ihren Sieger aus dem Vorjahr und unterbietet ihren eigenen Streckenrekord in 1:28.12. Ebenso siegt auch Vorjahressiegerin Coline Ricard beim Muragl-Lauf – bereits zum dritten Mal. Bei den Herren läuft Marcel Bräutigam mit 36.38 als Schnellster über die 11 Kilometer von Pontresina nach Samedan. 2202 Anmeldungen gingen für die drei angebotenen Läufe ein, das bedeutet Teilnehmerrekord.

 
Simon Kiruthi Muthoni
© marathon4you.de

Beim Hauptlauf über 25 Kilometer von Sils nach Samedan läuft der Zeitplatzierte vom Vorjahr von Beginn an alleine einen Start-Ziel-Sieg in 1:21.14. Fast sieben Minuten später folgt ihm Franco Zanotti aus Italien. Als bester Schweizer kommt der 21jährige Laurent Schenkel als Dritter aufs Podest. Bei den Damen klassieren sich nach der starken Kenianerin zwei Schweizerinnen. Sabine Fischer aus Glarus erläuft sich den 2. Rang vor der Spiezerin Conny Berchtold. Da sich sowohl der Sieger als auch die Siegerin früh absetzen können, gewinnen beide den neu eingeführten Skiservice Corvatsch-Sprint bei Surlej.

 
Veronicah Njeri Maina
© marathon4you.de

Beste Klassierungen aus dem Engadin sind bei den Damen einmal mehr Annina Berri und Erik Vliegen im Herrenfeld. Der junge Engadiner Yanik Pauchard mit Jahrgang 2000 läuft beim Muragl-Lauf hinter den beiden Deutschen Marcel Bräutigam und Geronimo von Wartburg ein starkes Rennen und wird mit dem dritten Rang belohnt. Die Streckenrekordhalterin des Muragl-Laufs Coline Ricard siegt auch dieses Jahr in 42.30, jedoch ohne ihren Rekord von 2014 zu unterbieten. Joanna Drelicharz aus Italien wird Zweite mit einer Minute Rückstand vor der Zürcherin Julie Derron.

 
© marathon4you.de

 

Einmal nicht bei strahlendem Sonnenschein


Für einmal fand der Engadiner Sommerlauf nicht bei strahlendem Sonnenschein statt, jedoch ohne Regen. Mit den 2202 Anmeldungen sind die Organisatoren sehr zufrieden. Trotz den gemeldeten Regenschauern konnte ein Teilnehmerrekord erzielt werden. Die letzten, kurzfristigen Anmeldungen sind jeweils stark abhängig von den Wetterprognosen. Das Programm für die ganze Familie konnte wie geplant unter freiem Himmel durchgeführt werden. So nahmen am Nachmittag 217 Kinder am Kids-Race im Zielgelände in der Promulins Arena in Samedan teil. Sie absolvierten die verschiedenen Strecken von Fun-Parcours bis 1-3 Kilometerrunden mit viel Spass und Einsatz. Die Einführung der Nettozeitmessung verlief reibungslos und wurde von den Teilnehmenden gut aufgenommen.

 

Viele weitere Bilder vom Engadiner Sommerlauf sind in Vorbereitung

 

Informationen: Engadiner Sommerlauf
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin