marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Die Favoriten setzten sich durch

22.07.14
Quelle: Pressemitteilung

Zum zweiten Mal fand in Grindelwald an diesem Wochenende der Eiger Ultra Trail statt. Der Anlass erfreute sich enormer Beliebtheit. Über 1‘600 Teilnehmer aus 41 Nationen nahmen teil. Vorjahressiegerin Francesca Canepa, war auch 2014 das Mass aller Dinge. Bei den Männern gewann das Rennen über 101 Kilometer Urs Jenzer.

Das Rennen der Männer über 101 Kilometer gestaltete sich von Beginn an sehr spannend. Die ersten fünf Männer erreichten innerhalb von 3 Minuten das Faulhorn, den höchsten Punkt des Rennens. Die Spitzengruppe wurde vom Vorjahreszweiten, Urs Jenzer (Frutigen, CH) angeführt. In der Folge zog sich die Gruppe allerdings etwas auseinander. Urs Jenzer gewann am Ende in 11:56.42,4 vor Franco Collé (Gressoney Saint Jean, I) und Mathias Dippacher (Mittelberg, D). Die drei Läufer überquerten innerhalb von 30 Minuten die Ziellinie.

 
Francesca Canepa und Urs Jenzer
© marathon4you.de

Bei den Frauen feierte Francesca Canepa (Aosta, I) einen Start-Zielsieg. Sie lag bereits nach der ersten Zwischenzeit vorne und baute ihren Vorsprung stetig aus. Am Ende gewann sie mit einer Zeit von 13:33.20,9 und war somit mehr als 2.5 Stunden schneller als 2013. Um Rang zwei entfachte ein Kopf an Kopf Rennen. Am Ende setzte sich Ildiko Wermescher (Budapest, H) mit knapp 2 Minuten Vorsprung vor Denise Zimmermann (Mels, CH) durch.

Auf Grund der Wetterprognose hat der Sicherheitsausschuss bereits vor Rennbeginn die Strecke leicht angepasst. Die Strecke von Wengen auf den Männlichen führt zu einem grossen Teil durch Lawinenverbauungen. Da für Samstag sehr heisses Wetter vorhergesagt wurde, sollten die Läufer so kurz wie möglich dem Backofen in den Lawinenverbauungen ausgesetzt werden. Deshalb bog die Streckenführung ab Punkt 2046 nach rechts und stieg direkt zum Berggasthaus Männlichen auf.

Auf der Strecke E51 gewann bei den Herren Thomas Paris (Til Chatel, F) in 5:38.04,9 vor Anton Philipp (Weitnau, D) und Martin Schedler (Eppelborn, D). Die schnellste Frau über diese Distanz heisst Regine Schlump (Immenstadt, D). Sie entschied das Rennen mit einer Zeit von 6:38.23,4 vor Brigitte Eggerling (Chur, CH) und Gitti Schiebel (Rettenberg, D) für sich.

Die Herren-Couple Kategorie gewannen Matthias Müller und Christian Alles (Weinheim, D). Das schnellste Frauen Couple war Mägi Brändle und Trix Bösch (Mosnang, CH). In der Kategorie Mixed Couple sicherten sich Donnino Anderhalden und Franziska Etter (Zürich, CH) den Sieg.

Der Genusstrail über 16 Kilometer wurde von Dominik Scherrer (Bern, CH) in 1:24.13,9 vor Alister Bignell (Bern, CH) und Alexander Berman (Reinach BL, CH) gewonnen. Bei den Frauen setzte sich Michaela Schedler (Eppelborn, D) in 1:31.12,0 gegen Esther Haller (Kilchberg ZH, CH) und Kate Wood (Bern, CH) durch.

1. Eiger Ultra Trail Kids Race

Das OK vom Eiger Ultra Trail wollte auch den Jüngsten etwas bieten. Deshalb wurde in diesem Jahr das Eiger Ultra Trail Kids Race lanciert. Gleich bei der ersten Austragung nahmen 76 Kinder aus 6 Nationen teil. Das Rennen führte am Samstag rund um das Schulhaus Graben und das Event Village. Am Ende erhielt jedes Kind ein Erinnerungsgeschenk und ein Glacé.

 

Informationen: Eiger Ultra Trail
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst Alpha FotoHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin