marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Koasamarsch geht in die 48. Runde

07.06.17
Quelle: Pressemitteilung

Am 18. Juni 2017 findet der traditionsreiche Ebbser Koasamarsch bereits zum 48. Mal statt. Insgesamt 7 Strecken unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade stehen den Teilnehmern zur Auswahl. Neben den Titelverteidigern sind auch namhafte Top-Kandidaten am Start.

3 Trailrun-Distanzen, 4 Wander-Distanzen, 1 gemeinsames Ziel! Am 18. Juni 2017 wird den Teilnehmern beim 48. Ebbser Koasamarsch ein vielseitiges Programm in traumhafter Kulisse geboten. Nicht umsonst wurde das Kaisertal zum schönsten Platz Österreichs gekürt. „Ob für gemütliche Wanderer, ambitionierte Läufer oder Profi-Trailrunner - der Ebbser Koasamarsch bietet für jeden Anspruch die richtige Herausforderung. Die Vorbereitungen auf die Veranstaltung laufen auf Hochtouren“, so Andreas Moser vom Wintersportverein Ebbs.

 

Eldorado für Trailrunning-Fans


Trailrunning beginnt dort, wo die Straße aufhört. Die diesjährige Auflage des Ebbser Koasamarschs ist ein Eldorado für Trailrunning-Fans, denen drei verschiedene Streckenvarianten zur Auswahl stehen. Die größte Herausforderung, welche es zu Laufen gilt, ist der KOASA-Marathon mit 44 km und 2.100 hm. Dieses Jahr als neue Disziplin mit dabei ist der KOASA-Classic-Run, bei dem die Teilnehmer 33 km auf 1.730 hm durch den schönsten Platz Österreichs meistern. Der KOASA-Halbmarathon rundet das Trailrunning-Angebot ab. Hier bewältigen die Läufer 21,1 km auf 1.000 hm.

Die Teilnehmer erwartet ein modernes, in Tirol bisher einzigartiges Trailrunning-Leitsystem. Mit Hilfe von hoch empfindlichen Infrarot-Vermessungsbrillen wurde entlang der Strecken ermittelt, welche Objekte den Bestreitern besonders ins Auge fallen. So konnten gezielt an strategisch günstigen Punkten Beschilderungen angebracht werden, welche den Teilnehmern das Navigieren erleichtern.

 

 
© marathon4you.de

 

 

Der Weg ist das Ziel


Neben den drei Laufbewerben gibt es auch für Wanderer vier verschiedene Routen. Die längste Strecke ist der „40er“ Klassisch. Auf einer Länge von 33 km und 1.730 zu bestreitenden Höhenmetern haben die Teilnehmer großes vor. Eine Stufe darunter bewältigen die wanderbegeisterten Naturliebhaber die „20er“ Bergwanderung. Über Steige und Wege sind 21,1 km und 1.000 hm zu absolvieren. Auch für jene, die eine etwas gemütlichere Variante bevorzugen, hat sich der Wintersportverein Ebbs etwas einfallen lassen. Die beiden Talwanderungen „12er“ und „5er“ führen die Wanderer am Fuße des Kaisers entlang.

 

Topfavoriten am Start


Einige Top-Kandidaten lassen sich die Herausforderung „Koasamarsch“ nicht entgehen. So zum Beispiel Benni Bublak - der Wahl-Kufsteiner aus Berlin. Er kennt die Strecke wie seine eigene Westentasche und sieht darin einen Heimvorteil. Ebenfalls am Start ist ein Trailrunning Urgestein aus St. Ulrich am Pillersee: Markus Reich kann bereits einen Sieg  beim Karwendelmarsch für sich verzeichnen. Die Gewinner des Vorjahres - Michael Geisler und Kordula Stöckl, sowie die zweitplatzierte Carmen Sevignani werden beim 48. Ebbser Koasamarsch ihre Titel verteidigen.

Eine, welche die Strecke schon vorab testete, ist die begeisterte Trailrunnerin Sigrid Huber. Ihr Fazit über die 44 km lange Distanz: „Die Marathon-Strecke ist wirklich ein guter Mix für alle Läufertypen. Ein langer Uphill zu Beginn, gefolgt von einem technisch anspruchsvollen Streckenteil und zum Schluss eine lange Flach- bzw. Berab-Passage.“ Die gebürtige Oberösterreicherin war auch schon beim Ironman in Klagenfurt und beim Großglockner Ultratrail mit dabei. Beim Raidlight Endurance Trail mit 85 km und über 5.000 hm konnte sie im Rahmen des Bewerbs Hochkönigman 2017 den Sieg für sich entscheiden.

 

Meisterschaften 2018 im Trail-Marathon


Der Ebbser Koasamarsch wurde von der Non Stadia Kommission des ÖLV (Österreichischer Leichtathletik Verband) für die Meisterschaften 2018 im Trail-Marathon ausgewählt. Am 17. Juni nächsten Jahres wird dieses große Event in Ebbs stattfinden und zahlreiche Sportler, Zuseher und Naturliebhaber in das Kaisergebirge locken.

„Dass unser Ebbser Koasamarsch für die Meisterschaften 2018 im Trail-Marathon ausgewählt wurde, ist der Beweis dafür, dass viele ambitionierte Menschen etwas großes auf die Beine gestellt haben“, so Mitorganisator Jürgen Sevignani.

Detaillierte Informationen zu den Bewerben und die Streckenführungen inklusive einem Blick auf den Ebbser Koasamarsch aus der Vogelperspektive sind unter www.koasamarsch.at zu finden. Nachmeldungen sind gegen eine Nachmeldegebühr am Start möglich.

 

Streckenangebot


TRAILRUNNING

KOASA-Marathon
Start: 08:00 Uhr - 44 km - 2.100 hm

KOASA-Classic-Run
Start: 09:00 Uhr - 33 km - 1.730 hm

KOASA-Halbmarathon
Start: 09:00 Uhr - 21,1 km - 1.000 hm

 

WANDERUNG

„40er“ Klassisch
Start: 06:00 bis 09:00 Uhr - 33 km - 1.730 hm

„20er“ Bergwanderung
Start: 06:00 bis 12:00 Uhr - 21,1 km - 1.000 hm

„12er“ Talwanderung
Start: 06:00 bis 14:00 Uhr - ca 12 km

„5er“ Talwanderung
Start: 06:00 bis 14:00 Uhr - ca 5 km

 

Informationen: Ebbser KOASA-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Rahmenprogramm – was ist interessant und was nicht?

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin