marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Skater in der ersten Liga

27.02.07
Quelle: Pressemitteilung

Inline-Halbmarathon in der German Blade Challenge (BGC)

 

Schon seit Januar steht fest, dass der im Rahmen des E.ON Mitte Kassel-Marathons ausgetragene Halbmarathon für Inlineskater vom Deutschen Rollsport- und Inlineverband (DRIV) lizenziert worden ist. Damit war sicher gestellt, dass das Rennen auch in die Wertung des Hessen Inline Cups einfließen konnte. Nach einem Treffen zwischen Veranstalter Winfried Aufenanger, dem sportlichen Leiter des Inlinerennens, Kurt U. Heldmann (Inline Speed Team Kassel e.V.) und dem Serienmanager der German Blade Challenge, Karsten Schölermann (Hamburg), steht nun fest: Kassel wird Austragungsort eines GBC-Laufs.

 

 
Mit Speed durch Kassel: Die Skater sorgen beim Inliner-Halbmarathon für Tempo.
© Kurt U. Heldmann

Damit wird der Kasseler Halbmarathon bereits bei seiner ersten Durchführung in die wichtigste Rennserie in Deutschland aufgenommen und zählt zur ersten Liga der Speedskating-Veranstaltungen.

 

Karsten Schölermann erklärte nach der Streckenbesichtigung: „Mir ist ein Rennen in der Mitte Deutschlands sehr wichtig. Ich habe den Eindruck, dass die Veranstalter alles tun, damit der Halbmarathon den Teilnehmern sportlich und von den Rahmenbedingungen her in bester Erinnerung bleiben wird“, sagt Karsten Schölermann nach der Streckenbesichtigung.  Er hofft, dass dieses Rennen zu einem dauerhaften Serienpartner werde.

 

Möglich wurde dies nur, weil die Stadt Kassel einer Streckenvariation für die Inlineskater gegenüber der Laufstrecke zugestimmt hat und damit die Abfahrt zur Orangerie umfahren werden kann. Für Winfried Aufenanger und Kurt U. Heldmann ist dies Anerkennung ihres bisherigen Engagements und Herausforderung zugleich. „Wir werden“, so die beiden Organisatoren, „eine Veranstaltung mit höchsten Standards organisieren, bei der alle Beteiligten, ob Spitzenskater aus Deutschland und Europa oder KISS-Teilnehmer aus Kassel gleichermaßen zufrieden sein werden.“ Eine ausführliche Streckenbeschreibung mit allen Hindernissen und potenziellen Gefahrenstellen, die natürlich während des Rennens bestmöglich gesichert sein werden, wird auf der Veranstaltungshomepage in diesen Tagen veröffentlicht werden.

 

Die German Blade Challenge (GBC)

 

Angefangen hat alles vor acht Jahren in Hamburg mit drei Inlinerennen, die in eine Serienwertung geflossen sind. Nach und nach wurde daraus bis heute die wichtigste deutsche Speedskatingserie. Alle Rennen erfüllen höchste Anforderungen an Strecke, Organisation und Sicherheit. Die in dieser Serie entwickelten Standards sind vom Dachverband DRIV anerkannt. Das Besondere an dieser Serie ist, dass sie gleichermaßen attraktiv für die nationale und internationale Spitze wie auch für Breitensportler ist. Bevorzugte Strecken sind Marathon und Halbmarathondistanzen, aber auch andere Streckenlängen werden gefahren. 2007 startet die Serie im April in Wilhelmshaven, endet im September in Mainz und umfasst insgesamt 13 Veranstaltungen.

 

Rund 250 Sportlerinnen und Sportler beteiligen sich als Fahrer für Firmen- oder Vereinsteams an der gesamten Serie. In den letzten Jahren war auch ein Team des Inline Speed Teams Kassel darunter und belegte 2005 Platz 3, 2006 Platz 4 der Vereinswertung. Neben den Serienstartern nehmen an den einzelnen Rennen insgesamt mehrere tausend ambitionierte Breitensportler teil.

 

Informationen: EAM Kassel Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin