marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Bellor Yator wiederholt Vorjahressieg

05.05.08
Quelle: Pressemitteilung

Für eine Wiederholung seines Vorjahressieges beim METRO Group Marathon Düsseldorf sorgte Bellor Yator  (Kenia). Nach 30 Kilometern löste er sich aus der vielköpfigen Spitzengruppe. Abdulhak Zakaria (Bahrain) schloss wenige Kilometer später zum Führenden auf. Beide Läufer belauerten sich auf dem folgenden Streckenabschnitt und verschenkten so die möglichen besseren Endzeiten. Kurz vor dem Ziel setzte sich Bellor Yator endgültig von seinem Gegner ab und überquerte nach 2:11:15 Stunden die Ziellinie am Düsseldorfer Rheinufer. Abdulhak Zakaria (2:11:37 Stunden) und sein Landsmann Almustafa Riyadh (2:11:41 Stunden) verhinderten einen totalen Triumph der kenianischen Läufer. Mit Khalid Yaseen (Bahrain/2:11:41 Stunden) sowie den Kenianern Geoffrey Terer (2:11:55 Stunden) und Evans Kipkogei (2:11:56 Stunden) blieben insgesamt sechs Läufer unter der Marke von 2:12 Stunden.

Bei den Frauen verfehlte Luminita Zaituc (LG Braunschweig) nach drei Siegen in Folge in den Vorjahren den angepeilten vierten Erfolg in Düsseldorf. Bereits vor der Halbmarathonmarke musste sie verletzungsbedingt das Rennen beenden.  Melanie Kraus (Bayer Leverkusen) lief in 2:33:36 Stunden zu einem ungefährdeten Sieg. 

„Die hohen Temperaturen waren bereits ein guter Test für den Marathon in Peking“, machte die 33-jährige Vorjahreszweite ihre Ambitionen auf einen Start beim Olympischen Marathonlauf deutlich. Als Zweite lief Tsige Worku (Äthiopien) nach 2:38:10 Stunden ins Ziel. Den dritten Platz erkämpfte sich Kiraz Ümmü (Türkei) in 2:38:25 Stunden. Lokalmatadorin Sonja Oberem (rhein-marathon düsseldorf) hatte ihre Ambitionen auf eine Olympiaqualifikation wegen einer Erkrankung im Vorfeld des Marathons aufgeben müssen. Entsprechend formgeschwächt trat sie an den Start und belegte in 2:46:58 Stunden als zweitschnellste deutsche Läuferin den sechsten Rang.

Bei optimalen Laufbedingungen gingen rund 10.000 Läuferinnen und Läufer, Handbiker und Einradfahrer auf die Strecke und wurden bei hochsommerlichen Temperaturen entlang der Strecke von ca. 400.000 Zuschauern begeistert gefeiert.

Ergebnisse:

Marathonlauf:
Männer: 1. Bellor Yator  (Kenia)    2:11:15 Stunden
2. Abdulhak Zakaria (Bahrain)   2:11:37 Stunden
3. Almustafa Riyadh (Bahrain)   2:11:41 Stunden

Frauen: 

1. Melanie Kraus (TSV Bayer Leverkusen)  2:33:36 Stunden
2. Tsige Worku  (Äthiopien)   2:38:10 Stunden
3. Kiraz Ümmü  (Türkei)   2:38:25 Stunden


Schnellste Düsseldorfer Läufer:
Männer: 

1. Alipio Penedo (rhein-marathon düsseldorf) 2:44:57 Stunden
2. Nils Busch  (rhein-marathon düsseldorf) 2:45:11 Stunden
3. Christian Lenz (Düsseldorf/ohne Verein) 2:49:16 Stunden

Frauen: 

1. Sonja Oberem (rhein-marathon düsseldorf 2:46:58 Stunden
2. Lotte Heyrowsky (Düsseldorf/ohne Verein) 3:03:36 Stunden
3. Yvonne Wagner (SFD 75 Düsseldorf)  3:05:35 Stunden

 

Informationen: Düsseldorf Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin