marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Eve Rauschenberg schlägt Kenianerin

26.04.12
Quelle: Pressemitteilung

Läuferinnen und Läufer aus Partnerstädten gut aufgelegt

Läuferinnen und Läufer aus Kenia spielten beim 8. Mara-thon Deutsche Weinstraße (mit Halbmarathon) die erwartet wichtige Rolle. Sie wurden allerdings bei den Frauen durch den Sieg von Eve Rauschenberg (Lokalmatadorin des LC Haßloch) in den Schatten gestellt.

In 2:51:34 h, wenig mehr als der 10 Jahre alte Streckenrekord der Polin Janina Malska (2:49:28), brachte den erst zweiten deutschen Marathonsieg in der Geschichte des Marathon Deutsche Weinstraße. Nur Constanze Wagner hatte bisher diesen Erfolg (2000 in 2:54:55 h). Eve Rauschenberg (W35) konnte u.a. vom rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck die 1500 Euro Siegprämie entgegen nehmen sowie als beste Pfälzerin und Schnellste aus dem Landkreis Bad Dürkheim. So kam sie auf ein Preisgeld von auf 2.250 Euro.

Bei den Männern dominierte Charles Torotich (Kenia. M30) den Lauf und kam nach 2:27.17 h ins Ziel. Ihm folgte Vitaly Yashchlik (Ukraine, 2:29:32). Bester deutscher Läufer war auf Platz 3 Hans-Jörg Dörr vom TV Hatzenbühl (2:43.51 h). Fünfter wurde der Franzose Ber-nard Buffet aus der Bad Dürkheimer Partnerstadt Paray-le-Monial (45:34 h). Aus dem veranstalterlandkreis kommt auch der Siebtplatzierte Dr. Christian Dörr (2:52.21).

Zweitschnellste Frau im Marathon wurde die Kenianerin Prisca Kiprono (2:53:13 h). Ihr folgte die in Kaiserslautern stationierte US-Militärärztin Elissa Ballas (2:59:40 h).

Organisationsleiter Rolf Kley freute sich beim 8. Marathon Deutsche Weinstraße nicht nur über die Teilnahme von Katrin Dörre-Heinig (Olympiadritte von Seoul). Mit 733 Marathonläufern und 1.960 Halbmarathonläufern im Ziel konnte das Ergebnis aus 2010 (701 / 1.771) gesteigert werden.

Im Halbmarathon der Männer blieb Dickson Kurui aus Kenia die gesamte Strecke an der Spitze und gewann mit 1:09:33 h. Matthias Hecktor vom pfälzischen TUS Heltersberg war sein härtester Verfolger, musste sich aber mit 1:11:58 geschlagen geben. Sebastian Harz (Hermsdorf/Th.) aus der Bad Dürkheimer Partnerregion Saale-Holzlandkreis holte mit 1:12:36 h den 3. Platz – sehr zur Freude auch seiner pfälzischen Freunde.

Kenia auch bei den Frauen im Halbmarathon vorne: Gladys Kiprotich benötigte 1:17:09 h für die 42,195 km. Sie unterbot dabei die Bestmarke ihrer Landsfrau Cheboi aus 2010 und ist nun neue Streckenrekordlerin. Als schnellste Pfälzer Läuferin kam Josefa Matheis aus Eisenberg auf den 2. Gesamtplatz in 1:23:27 h – und das eine Woche nach ihrem Titelgewinn (1:22:02) bei den nationalen Halbmarathon-Meisterschaften. Rang 3 holte sich die polnische Läuferin Wioletta Uryga; sie kommt aus dem Bad Dürkheimer Partnerkreis Kluczbork in Schlesien. Mit 1:25:21 h bestätigte sie, dass die sportliche Leitung des Marathons sie zurecht zu den Favoriten gerechnet hatte.

In der Mannschaftswertung überzeugten die Franzosen aus Burgund. Die Männer aus Paray-le-Monial belegten den 1. Rang, dahinter folgten die pfälzischen Teams der TSG Eisenberg und des TV Maikammer. Bei den Frauen waren die Damen der TSG Maxdorf nicht zu schlagen. Die weiteren Plätze belegten die LG Muli und die LG DUV. Als beste Mannschaft im Halbmarathon wurde bei den Männern die LLG Wonnegau geehrt. Schon auf Platz 4 kamen die Läufer aus dem Saale-Holzlandkreis in Thüringen. Bei den Frauen war die TSG Eisenberg vorne.

Mit 495 Höhenmetern ist die Marathon-Distanz ein schwerer Prüfstein für die Läuferinnen und Läufer. Doch alle waren sich nicht nur im Lob über die perfekte Organisation einig – auch darin, dass dieser Erlebnislauf dennoch einer der schönsten ist. Ganz im Zeichen der Traube (Traubennudeln, Traubenmedaille, „Marathon“-Wein, Riesling-Schwamm) konnten sich gut 3000 Sportlerinnen und Sportler im Leiningerland wohlfühlen.

 

Informationen: Deutsche Weinstraße Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin