marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Die Weinstraße ist gerüstet

10.03.06
Quelle: Pressemitteilung

Läuferinnen und Läufer aus 22 Nationen - beim Weinstraßen-Marathon startet auch Pfälzische Elite


Die Meldungen aus aller Welt unterstreichen die Internationalität des Marathons Deutsche Weinstraße mit Halbmarathon. Zur Veranstaltung, die unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten Kurt Beck steht, kommen  (Deutschland eingerechnet) Leichtathleten aus 22 Nationen. Die Sportlerinnen und Sportler stammen aus Belgien, Bolivien, Frankreich, Großbritannien, Italien, Irland, Kanada, Kenia, Kroatien, Lettland, Luxemburg, Marokko, Mexiko, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Schweiz, Türkei, Ukraine und USA. Darüber freuen sich speziell Organisationsleiter Rolf Kley vom Veranstalter, dem Landkreis Bad Dürkheim, und Ute Turznik von der TSG Grünstadt: „Die Leichtathletikszene nimmt unser Angebot offensichtlich gut an“.


Starkes Feld aus Polen


Für den Marathon haben eine ganze Reihe Polen gemeldet. Dabei sind Merek Wasiliwski und Pawel Mankowski (2. und 6. des Weinstraßenmarathons 2004), Jacek Kasprzyk (Sieger des Weinstraßenmarathons 2002), Jaroslaw Janicki (Sieger des Usedom-Marathons 2004 und Sieger des Drenthe-Marathons 2005), Tomasz Chawawko (Sieger des Oberelbe-Marathons 2003 und 2004), Slawomir Sztejter (2. des Oberelbemarathons 2005). Dazu kommt aus Lettland Andris Dudels (lettischer Marathonmeister 2005). Für den Halbmarathon startet aus Polen Adam Galant (Sieger beim Weinstraßen-Halbmarathon 2004).


Bei den Frauen reisen aus Lettland Svetlana Ivanova (lettische Marathonmeisterin 2005, 3. beim Breslau-Marathon 2005) und aus Polen Barbara Twardochleb (4. beim Breslau-Marathon) an; die Ukraine vertritt Olena Rozhko (Siegerin des Wachau-Marathons 2003, 3. beim Bonn-Marathon 2003). Im Halbmarathon starten Julia Ruban aus der Ukraine (Junioren-Weltrekordlerin und Siegerin des Schwarzwald-Halbmarathons 2004) und Elisabeth Schröder, im Hunsrück beheimatete Kenianerin.


Pfälzer mit guten Chancen auf vordere Plätze


Am Start wird sich in Bockenheim auch die Pfälzer Marathon-Elite aufstellen, wie Ute Turznik vom Ausrichter TSG Grünstadt informiert. Es haben gemeldet: André Bour vom LSC Athlon Kusel (3. des Weinstraßenmarathons 2004), Thomas Dehaut von der LLG Landstuhl (5. des Weinstraßenmarathons 2004), Marco Straub aus Obrigheim von der LLG Wonnegau (Ironman-Teilnehmer auf Hawaii, 15. des letzten Weinstraßenmarathons) und Tom Heuer vom LC Donnersberg. Bei den Frauen sind Josefa Matheis (TSG Eisenberg) und Sabine Rankel (LC Bad Dürkheim) die herausragenden Namen.


Beim Halbmarathon vertreten die Pfalz Christoph Fuhrbach vom TV Hatzenbühl (2. beim Weinstraßen-Halbmarathon 2004) und Bastian Endrulat vom TV Bad Bergzabern. Gemeldet sind auch Rafael Bender und Markus Rudolphi vom LC Bad Dürkheim sowie Hans-Willi Freiberger von der LLG Wonnegau.


Dank an Sponsoren


„Ohne Sponsoren geht in diesem Sport nichts“, weiß Landrätin Sabine Röhl. Sie dankt auch im Namen der Landesregierung und der Leichtathleten folgenden Firmen und Institutionen: Privatbrauerei Bischoff (Winnweiler), Verkehrsverbund Rhein-Neckar, Engelhorn Sports (Mannheim), Sparkasse Rhein-Haardt, Pfalzwerke AG Ludwigshafen, Peterstaler Mineralquellen, Reisebüro Blum, Druckerei NINO (Neustadt), Spielbank Bad Dürkheim, Autohaus Egger, Toyota Vertragshändler in Ludwigshafen und Grünstadt, Verein Deutsche Weinstraße e.V. (Mittelhaardt), Kurzentrum Bad Dürkheim, Firma Gerüstbau Zoller (Neustadt), Runners Point, Weingut Holstein (Kindenheim), Birkel Teigwaren GmbH.

 
3.333 Frauen und Männer gemeldet

 

„Mit über 3100 Anmeldungen von Läuferinnen und Läufern für den 5. Marathon Deutsche Weinstraße sind wir mehr als zufrieden“. Landrätin Sabine Röhl („Wir haben gegenüber 2004 um mehr als 1000 Athleten zugelegt“) freute sich, dass schon vier Wochen vor dem Start alle 2000 Startplätze für den Halbmarathon vergeben sind. Für die Gesamtstrecke über 42,195 Kilometer sind derzeit noch rund 200 Plätze frei. Dafür kann man sich noch bis 16. März online anmelden.  Danach sind nur noch Meldungen am Veranstaltungswochenende in Bockenheim möglich, bis das Limit erreicht ist.

 

„Mehr als die jetzt gemeldeten Läuferinnen und Läufer zum Halbmarathon sind derzeit wegen der Infrastruktur im Start- und Zielbereich nicht zu verkraften“. Anmeldungen für die Halbdistanz – darauf weist Rolf Kley von der Kreisverwaltung Bad Dürkheim noch einmal hin – können in diesem Jahr keine mehr, auch nicht kurz vor Startbeginn entgegen genommen werden.

 

Den Startschuss am Haus der Deutschen Weinstraße (HDW) in Bockenheim geben am 2. April um 10 Uhr die Landrätin und die Deutsche Weinkönigin Sylvia Benzinger für die Marathonis. Um 10.30 Uhr geht es – erstmals getrennt, um Behinderungen auf den ersten Kilometern zu vermeiden - auf die kürzere Strecke.

 

Die Siegerehrung wird ab 13.30 Uhr (Halbmarathon) sein; um 15.30 Uhr erhalten die Marathonläufer und – läuferinnen ihren Lohn durch Landrätin Sabine Röhl und weitere Prominenz aus Politik und Wirtschaft, die Preise ausgesetzt haben.

 

Zum 42,195 Kilometer langen Marathon werden rund 1300 Starterinnen und Starter zugelassen, die auf die Strecke nach Bad Dürkheim gehen, wo der Wendepunkt ist.

 

Beim Halbmarathon sind es 2000 Männer und Frauen, die läuferisch den Frühling mit der Mandelblüte an der Deutschen Weinstraße erleben können. Alle die ins Ziel kommen erhalten wieder eine Medaille in Traubenform.

 

Park & Ride-Plätze in der Umgebung Bockenheims

 

Die Ortsdurchfahrt Bockenheim ist im Übrigen ab 6.30 bis 16.30 Uhr wegen Aufbauarbeiten für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Es muss mit Behinderungen im Ort gerechnet werden. Eine örtliche Umleitung geht durch den Leininger Ring. Die Zufahrt nach Bockenheim ist bis 9.30 Uhr möglich. Im Anschluss daran erfolgt die Umleitung über Obrigheim.

 

„In Bockenheim sind Parkplätze sehr begrenzt“, informiert die Landrätin. „Nehmen Sie den kostenlosen Shuttle-Service in Anspruch. Busse im 15-Minuten-Takt von drei Großparkplätzen (Monheim bei Aldi und Edeka, bei Süd-zucker in Neuoffstein und in Grünstadt bei Globus und Aldi) zum Bahnhof Bockenheim. Für alle Besucher wird der Blick ins Internet empfohlen: „Hier finden Alle die günstigen Anreise- und Parkmöglichkeiten (Rubrik Anreise und Unterkunft) und – wenn gewünscht – Unterkünfte“.

 

Streckenführung und Umleitungen

 

Der Marathonlauf führt von Bockenheim ab Haus der Deutschen Weinstraße (HDW) über Asselheim in die Stadt Grünstadt (Fußgängerzone). Nächste Station ist Kleinkarlbach; danach geht es durch Bobenheim am Berg und Weisenheim am Berg. Über den Stadtteil Leistadt führt der Weg in die Stadtmitte Bad Dürkheim (Stadt- und Römerplatz) sowie zurück über den Stadtteil Ungstein. Die Gemeinden Kallstadt, Herxheim am Berg und Dackenheim freuen sich wie Kirchheim auf das sportliche Highlight. Und als besondere Erfrischung für die Sportlerinnen und Sportler wird in Dackenheim der auch in den Vorjahren beliebte „Riesling-Schwamm“ bereit gehalten.

 

 
Der Riesling-Schwamm darf nicht fehlen
© Veranstalter

Wieder durch die Stadtmitte von Grünstadt erreichen die Läuferinnen und Läufer ihr Ziel am nördlichen Beginn der Deutschen Weinstraße in Bockenheim. Den Weg frei machen zwei Vorausfahrzeuge mit umweltfreundlichem Hybridantrieb, die das Toyota-Autohhaus Egger in Grün-stadt zur Verfügung stellt.

 

Umleitungen werden für Verkehrsteilnehmer, die nicht zum Marathon wollen, ausgeschildert, Querungen der Deutschen Weinstraße an Knotenpunkten ermöglicht. Sobald die beiden Schlussfahrzeuge in den jeweiligen Or-ten durchgekommen ist, wird die Straße Zug um Zug wieder freigegeben. Der letzte Läufer wird spätestens 15.30 Uhr im Ziel zurückerwartet.

 

Insgesamt über 10.000 Euro Geldpreise

 

Die Siegerinnen und Sieger der Plätze 1 bis 5 werden ausgezeichnet. Die Veranstalter wollten damit einen starken Anreiz schaffen – was ihnen offenbar gelungen ist. Der Hauptpreis in der Männer- bzw. Frauenklasse bleibt bei je 1.500 €, gegeben vom Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz, Kurt Beck. Die Zweitplatzierten bekommen je 1.000 €, gegeben von der Landrätin des Landkreises Bad Dürkheim, Sabine Röhl, und der Sektkellerei Schloß Wa-chenheim AG. Je 500 € sind  für die beiden Drittplatzierten ausgelobt, gegeben von Bürgermeister Eugen Ackermann (VG Grünstadt-Land). Die weiteren Ehrenpreise sind je 250 € (Bürgermeister Hans Jäger, Stadt Grünstadt) und je 125 € (Ortsbürgermeister Kurt Janson, Gemeinde Bockenheim).

 

Außerdem wurde für eine Verbesserung der Streckenbestzeit eine Zusatzprämie von 250 € ausgeschrieben. Die bisherige Bestzeit beim „Marathon Deutsche Weinstraße“ hält Johana Mutysia (Kenia) mit 2:24:42 Stunden, aufgestellt 1998. Bei den Frauen war die Polin Janina Malska bisher die beste (2002 mit der Zeit von 2:49:28). Die Veranstalter weisen darauf hin, dass Rekorde und Bestzeiten vom DLV anerkannt werden, da die Strecke amtlich vermessen ist.

 

Die Preise für das Absolvieren der halben Strecke (Halbmarathon) sind ähnlich attraktiv: Erstplazierte € 500.-, die Zweiten bekommen € 250.-, den Dritten winken € 125.-, für Platz 4 gibt es € 75.- und für den 5. Rang je € 50.- . Die Bestzeit im Halbmarathon bei den Männern hält aus dem Jahr 2004 der Pole Adam Galant mit der Zeit von 1:10:53 Stunden. Schnellste Frau über die halbe Strecke bisher war - ebenfalls 2004 – Christine Defland aus Hofheim (1:23:05).

 
Rund um die Strecke „steppt der Bär“ - Tolles Rahmenprogramm zum Weinstraßen-Marathon


So zu sagen ein rund 40 Kilometer langes Weinfest – damit locken die Gemeinden entlang der Strecke beim 5. Marathon Deutsche Weinstraße mit Halbmarathon am Sonntag, 2. April. Wenn die Läuferinnen und Läufer den Asphalt unter die Schuhe nehmen, können die erwarteten 25.000 Gäste in elf Weinorten vor und nach der Veranstaltung mit Sport, Spiel, Unterhaltung, Essen und Trinken auf pfälzische Art einen schönen Tag haben. Auch am Samstag, 1. April, ist in Bockenheim für Jung und Alt etwas geboten.


Drei-Länderlaufcup wird präsentiert

 

Auf der Bühne des Festzelts wird am 1. April um 15 Uhr der Drei-Länderlaufcup durch die TSG Grünstadt und die Sportregion Rhein-Neckar präsentiert. Dazu sind prominente Sportler aus der Metropol-Region, Vertreter der Sponsoren und aus der Kommunalpolitik für kleine Interviews eingeladen. Der Marathon Deutsche Weinstraße ist selbst Mitglied der Sportregion Rhein-Neckar.

 

Sportgala des Pfälzer Turnerbunds

 

Wie 2004 beteiligt sich der Pfälzer Turnerbund (PTB) mit einer sehenswerten Show am Rahmenprogramm des 5. Weinstraßen-Marathons am 1. April im 2.000 Zuschauer fassenden Festzelt vor dem „Haus der Deutschen Wein-straße“ in Bockenheim. Inge Hollerith, Vizepräsidentin Allgemeines Turnen, hat das Programm zusammengestellt.

 

Sport- und Gesundheitsmesse und Ballonglühen

 

Zum weiteren Rahmenprogramm gehören eine Sport- und Gesundheitsmesse, präsentiert vom Bekleidungshaus Engelhorn Sports in Mannheim und die Nudelparty für die Aktiven. Ab 20 Uhr spielt die „Modern Sound Big-Band“ aus Bockenheim. Um 21 Uhr wird bei gutem Wetter das sehenswerte Heißluftballonglühen zu klassischer Musik präsentiert.

 

Buntes Programm in den Gemeinden

 

Im Grünstadter Ortsteil Asselheim kann das Publikum sich zum sportlichen Genuss bei einem Jazz-Frühschoppen im Catharinenhof verwöhnen lassen. In der Stadtmitte der Leininger Grafenstadt spielt die Blas-kapelle der TSG Grünstadt von 10.30 bis 14.30 Uhr auf dem Schillerplatz. Die Siedlergemeinschaft präsentiert eine Marathonfete und seine „Fitmacher“ aus dem Leiningerland. Die Samba-Gruppe der Musikschule Grünstadt führt von 10 bis 11.30 Uhr am Eiscafé Dolomiti ihr Können vor.

 

Am Dorfgemeinschaftshaus Kleinkarlbach lädt das Kerwekomitee zum Sportlerfrühschoppen ein.

 

Auf dem Dorfplatz von Weisenheim am Berg gibt es zum Frühschoppen „Woi aus de Bacchuskell“ und die spezielle Disziplin „Doppelschobbeschiewe“.

Eine Weinprobe kann beim Winzerverein im Dürkheimer Stadtteil Leistadt genommen werden.

 

Auf dem Römerplatz der Kur- und Kreisstadt Bad Dürkheim, wo der Wendepunkt des Marathons ist, bewirten die Jungwinzer die Zuschauer mit Spezialitäten aus der Pfälzer Küche. Versierte Mitglieder des Laufclubs Bad Dürkheim moderieren für die Gäste das Laufgeschehen.

 

„Beschwingte Kreationen aus Küchen und Kellern“ bieten die Einwohner des Dürkheimer Stadtteils Ungstein an. Die Winzerjugend serviert auf dem Platz beim Blumenpavillon.

 

In Kallstadt darf eine Original-Saumagen-Probe nicht fehlen. Das Pfälzer Traditionsgericht wird mit einem guten Schluck aus der gleichnamigen Weinlage auf dem „Platz der 100 Weine“ genossen. Ein Basketballkorb soll zum Zielwerfen verlocken.

 

Auch in Herxheim am Berg „geht die Post ab“. So schmackhafte Zutaten wie der „Herxemer Konditionsschoppe“ oder „Springknepp mit Rennsoß“ warten nicht nur auf Kenner. Dazu gibt es Livemusik von den „Floßbachbuam“. Die Weinprinzessinnen der Urlaubsregion Freinsheim laufen mit den Gästen durch die Weingüter unter Motto „Genuss, nicht Geschwindigkeit“.

 

In Dackenheim, kleinster Ort des Landkreises Bad Dürkheim und an der Rennstrecke, kommen auch die Läuferinnen und Läufer zu einer speziellen Erfrischung: Seit Beginn der Marathonveranstaltung ist der "Rieslingschwamm“ nicht mehr wegzudenken. Der Golfclub Deutsche Weinstraße lädt zum Probespielen ein, Käse und Wein sollen fit machen.

In Kirchheim ist ein Kinderspielfest am Feuerwehrgerätehaus vorbereitet. Die Gemeinde verspricht Unterhaltung für Jung und Alt, dazu wieder Deftiges aus Küche und Keller.

 

Der nächste Marathon Deutsche Weinstraße ist bereits terminiert: Er soll am 6. April 2008 in Bockenheim gestartet werden.

 

Informationen: Deutsche Weinstraße Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin