marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

3.500 Läufer und über 20.000 Gäste erwartet

06.03.14
Quelle: Pressemitteilung

Alle zwei Jahre ist es soweit: Die Kreisverwaltung Bad Dürkheim lädt ein zum Marathon Deutsche Weinstraße. Ein Genusslauf von 42,195 Kilometer, von Bockenheim über Bad Dürkheim und zurück – ein Höhepunkt des Laufsports in der Pfalz, über eine der vielleicht schönsten Strecken Deutschlands. Die Halbmarathonis kommen bis Kleinkarlbach und zurück zwar nur in den Genuss der halben Strecke, aber auch die lohnt sich.

Am 30. März 2014 fällt um 10 Uhr in Bockenheim der Startschuss zum 9. Marathon Deutsche Weinstraße. Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld freut sich darauf: „2.300 Läuferinnen und Läufer im Halbmarathon, 1150 im Marathon, das ist eine großartige Zahl, die zeigt, wie beliebt unser Lauf ist. Ein schönes Signal an unseren Landkreis und die ausrichtenden Vereine.“ Der TSG Grünstadt und der TSV Bockenheim haben auch in diesem Jahr das sportliche Ruder in der Hand. Obwohl der offizielle Meldeschluss erst am 28. Februar war, war der Halbmarathon schon Ende Januar ausgebucht. „Das Interesse am Marathon Deutsche Weinstraße wächst mit jeder Veranstaltung, darauf sind wir stolz“, freuen sich die sportliche Leiterin Dr. Ute Turznik von der TSG Grünstadt, Klaus Mattern vom TSV Bockenheim und der Organisator im Kreishaus, Rolf Kley.

Wer sich nicht bis 28. Februar angemeldet hat, muss bis 29. März warten – dann sind für die volle Marathonstrecke noch Nachmeldungen möglich. 50 Plätze sind an diesem Tag noch zu vergeben – an alle, die direkt zum Haus der Deutschen Weinstraße nach Bockenheim kommen. Die Gebühr beträgt dann 49 Euro. „Die Vergabe der freien Plätze erfolgt nach der Reihenfolge der eingehenden Meldungen“, so Rolf Kley, „und dann ist Schluss.“

Fast 3000 Finisher – wenn man Schüler und Bambinis mit einrechnet – schafften es 2012 ins Ziel. 733 im Marathon, 1960 im Halbmarathon, 184 Bambinis und 39 Schüler liefen über die Ziellinie. Im bundesweiten Ranking entspricht das dem 20. Platz im Vergleich der deutschen Marathons bei den Finisherzahlen. „Diesen Platz wollen wir halten oder noch verbessern“, sagt Rolf Kley. „Beim Halbmarathon bin ich mir sicher, dass wir die Zahl von 2012 überholen werden.“

Dass der Marathon die Wirtschaft in der Region ankurbelt, hat die SRH Hochschule Heidelberg 2010 festgestellt: 1,27 Millionen Euro, so hoch ist die Wertschöpfung. In dieser Höhe entsteht ein wirtschaftlicher Nutzen, Einnahmen für Gastronomen, Hoteliers, Weinbau- und andere Betriebe – Einnahmen, die ohne den Marathon nicht unserer Region zugute kommen würden. 

 

Preise, Preise, Preise

 

Dabei sein ist alles: Beim Marathon Deutsche Weinstraße geht niemand leer aus. Alle Finisher werden mit der traditionellen Traubenmedaille belohnt. Die Siegerinnen und Sieger auf den Plätzen 1 bis 3 aller Altersklassen erhalten eine Flasche Marathonwein vom Weingut Holstein aus Kindenheim. Den jeweiligen Gesamtsiegern winken Geldpreise im Gesamtwert von insgesamt 10.200 Euro: Die Sieger im Marathon erhalten je 1.500 Euro, im Halbmarathon sind es je 500 Euro. Der Bezirksverband Pfalz lobt eine Sonderwertung für die besten pfälzischen Läuferinnen und Läufer aus, die besten aus dem Landkreis Bad Dürkheim (maßgeblich ist der Wohnort) werden durch die Sparkasse Rhein-Haardt prämiert. Für die Verbesserung der Streckenbestzeit warten noch einmal Zusatzprämien von 250 Euro (Marathon) und 100 Euro (Halbmarathon). Die besten Mannschaften dürften sich über Einkaufsgutscheine von „Engelhorn Sports“ freuen.

 

Rekorde

 

Manche Rekorde auf der Weinstraßenmarathonstrecke halten sich seit vielen Jahren, ein anderer wurde erst beim achten Lauf 2012 gebrochen: Unangefochten steht seit dem 1. Weinstraßen-Marathon 1998 der Kenianer Johana Mutysia auf dem 1. Platz der Rekordlerliste (2:24:42 Stunden); seit 2002 besteht der Rekord von Janina Malska aus Polen (2:49:28). Im Halbmarathon hält Vasily Remshchuk aus der Ukraine (1:08:48) seinen Rekord seit 2006, bei den Frauen gelang es Gladys Kiprotich aus Kenia (1:17:09) 2012 eine neue Bestzeit zu erlaufen.

 

„Lauf-Lust“

 

Spaß am Laufen finden – die neue Aktion „Lauf-Lust“, die das umfangreiche Vorbereitungsangebot zum Marathon zum ersten Mal ergänzte, richtete sich auch an alle, die bis jetzt noch nicht die Marathonlust gepackt hatte. Erfahrene Läuferinnen und Läufer vermittelten bei den insgesamt fünf Terminen Basiswissen rund ums Laufen und präsentierten bei den Laufterminen wie nebenbei noch schöne Laufstrecken, die die Marathon-Region erlebbar machten – teilweise auf der originalen Marathon-Deutsche-Weinstraße Route. Die Treffen fanden aber bewusst auch außerhalb des Landkreises Bad Dürkheim statt, um für den Landschaftsmarathon an der Weinstraße zu werben. In Gruppen aufgeteilt liefen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer 60 bis 75 Minuten, um einen Einstieg in den Laufsport zu finden. Experten standen für Fragen zur Verfügung. Organisiert wurde die neue Aktion des Marathons Deutsche Weinstraße von LEO, dem Freizeitmagazin der „Rheinpfalz“, zusammen mit Kossmann Lauf-Design. Unterstützung fanden die drei Kooperationspartner bei den Vereinen LC Bad Dürkheim, LT Weisenheim am Berg und der TSG Grünstadt. Als Partnervereine boten sie zusätzlich regelmäßige Lauftreffs zur Vorbereitung auf den Marathon an.

„Die Lauf-Lust-Termine wurden sehr gut angenommen, ich bin mir sicher, dass der Marathon dadurch einige neue Freunde gewinnen konnte“, weiß Michael Dostal, verantwortlich für das Freizeitmagazin LEO. Auch Rolf Kley und Ute Turznik sind sich sicher: „Das Angebot ist eine perfekte Ergänzung zum Marathon, wir werden es wahrscheinlich für den nächsten Marathon 2016 beibehalten.“

Zur perfekten Laufvorbereitung wurden auch wieder Vorträge in der Kreisverwaltung Bad Dürkheim angeboten: zu den Themen Laufausstattung, Laufstil und Ernährung. Hier konnten sich Sportlerinnen und Sportler ohne Teilnahmegebühr Praxistipps für den Trainingsalltag abholen.

 

Der gute Tropfen zum Sportevent

 

Auch in diesem Jahr darf er nicht fehlen: Der Marathonwein vom Weingut Ökonomierat Holstein aus Kindenheim, ein Nachbarort von Bockenheim. 5000 Flaschen hat Winzer Thilo Holstein wieder abgefüllt. Alle Läuferinnen und Läufer, die zum Marathon antreten, können einen trockenen Riesling, 2013er Kindenheimer Grafenstück, mit nach Hause nehmen. Die Siegerinnen und Sieger der verschiedenen Disziplinen erwartet ein Spätburgunder Rotwein, 2013er Kindenheimer Grafenstück. Winzer Thilo Holstein, seit Jahren im Einsatz für den Weinstraßenmarathon, kann auch in diesem Jahr seine beiden Weine empfehlen: „Wie immer sind es echte Pfälzer Weine, die alles haben, was wir uns unter Pfalz und Wein vorstellen.“ Man kann sie jung trinken, so wie sie jetzt sind, sie können aber auch noch gut etwas gelagert werden und reifen. Seinen Weißwein empfiehlt Holstein im Frühjahr zu einem Spargelessen, für den roten gibt er den Tipp, ihn bis Herbst liegen zu lassen und zu einem herzhaften Wildgericht zu genießen.

 

Programm entlang der Strecke: „Ein Erlebnis für alle“

 

Nicht nur für die Läuferinnen und Läufer wird der 9. Marathon Deutsche Weinstraße zum Erlebnis, sondern auch für alle, die die Sportler anfeuern und einen Sonntag an der Deutschen Weinstraße genießen. Das attraktive Rahmenprogramm lockt auch passive Lauffreunde an die Strecke. Auf der gesamten Länge zwischen Bockenheim und Bad Dürkheim sind die Gemeinden, Sport- und Kulturvereine auf den Beinen, um den Tag für alle unvergesslich werden zu lassen. Mit Unterhaltung, Verpflegung und dem richtigen Wein natürlich.

In Grünstadt bewirtet die Siedlergemeinschaft das Carré-Vert auf dem Carrières-sur-Seine-Platz am Alten Rathaus in der Fußgängerzone mit erstklassigen Weinen. Und das Jugendrotkreuz sorgt mit frischen Crêpes für die richtige Stärkung. In Kleinkarlbach erwartet die Besucher der Sportler-Frühschoppen am Dorfgemeinschaftshaus und in Weisenheim am Berg findet ein sportlicher Wettkampf der besonderen Art statt: das „Doppelschobbeschiewe“.

Beim FC Leistadt in Bad Dürkheim-Leistadt können sich Gäste bei Weißwurst-Frühstück am Rathausplatz und Ausschank stärken, bevor es nach Bad Dürkheim geht: Dort lässt sich am Stadtplatz/Römerplatz hautnah der Mittelpunkt des Marathon miterleben, mit Live-Moderation durch den LC Bad Dürkheim.

Auf der zweiten Hälfte der Marathonstrecke warten in Ungstein die „Ungsteiner Käseschnegger“ mit Wein und Sekt auf dem Platz vor dem Honigsäckel/Blumenpavillon. Kallstadt lädt am i-Punkt zur Kallstadter Saumagenprobe – zum essen und trinken! Außerdem gibt es einen Ausschank im Weinhäusel „Platz der 100 Weine“. „Frische Kraft“ gibt es in Herxheim am Berg mit Riesling und Pfälzer Rumpsteak im Gutsausschank Becker’s Woistub. Und in Dackenheim machen Käse und Wein „Top-Fit“, außerdem können Gäste Schnuppergolfen beim Golf Club Deutsche Weinstraße e.V.

In Kirchheim wartet eine Hüpfburg auf die jungen Gäste, für alle Generationen werden Deftiges aus der Pfälzer Küche und Getränke für Sportler und Zuschauer geboten. „Cool down“ heißt es am Schluss in Asselheim: im Weingut Mayerhof bei Pfälzer Küche, saisonalen Leckereien und einem Glas „Finisher Sekt“ können Läuferinnen und Läufer ihren Erfolg feiern oder als Finisher im Pfalzhotel Asselheim bei Pfalzschnekennudeln und Pfalzschnecken-Secco vom Weingut Gaul-Triebel „entschleunigen“.

In Bockenheim ist den ganzen Tag im Start- und Zielbereich etwas geboten. Von 8 bis 17 Uhr findet hier die Sport- und Gesundheitsmesse statt, um 13 und um 15.30 Uhr die Siegerehrungen für Halb- und Marathon.

Typisch für den Marathon Deutsche Weinstraße: Wein gibt es nicht nur für die Zuschauer oder nach dem Lauf. Sportlerinnen und Sportler dürfen sich schon während des Marathons auf feinen Traubengenuss freuen. Der bekannte Rieslingschwamm wartet in Dackenheim auf die Marathonis und in Kleinkarlbach auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Halbmarathons. Neu in diesem Jahr dabei: die Rieslingdusche in Herxheim am Berg. Erfrischung von Kopf bis Fuß im Zeichen des Weins.

 

Start- und Zielbereich in Bockenheim

 

Im Start- und Zielbereich in Bockenheim startet das Programm bereits einen Tag früher: Schon am Samstag, 29. März, können sich Sportler und Zuschauer auf den Marathon einstimmen. Los geht’s um 13 Uhr mit der Sport- und Gesundheitsmesse und dem Kinderspiel- und Sportfest. Für die jüngsten steht die sportliche Herausforderung ebenfalls am Samstag auf dem Plan: Bambini- und Schülerlauf starten um 14.30 Uhr bzw. um 15 Uhr.

Von 15 bis 19 Uhr treffen sich die Teilnehmer von Marathon und Halbmarathon zur kostenlosen Nudelparty, gesponsert von Aldi Süd. Parallel steigt von 16.30 bis 19 Uhr die Marathon-Sportgala des Pfälzer Turnerbundes. Um 19 Uhr liest Markus Guthmann aus seinem Krimi „Weinstraßengold“ im Haus der Deutschen Weinstraße und um 20.30 Uhr spielen „Die Gitarrenhelden“. Zu allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei.

In Bockenheim sind Parkplätze nur in begrenzter Zahl vorhanden. Es empfiehlt sich daher, am 30. März den eingerichteten Shuttlebus zu nutzen. Dieser fährt ab 7.30 Uhr in regelmäßigem Takt von Grünstadt und Monsheim nach Bockenheim. Parkplätze stehen hier am Globus (Grünstadt) und bei Aldi/Lidl (Monsheim) zur Verfügung, der Shuttle fährt außerdem über den Bahnhof Grünstadt.

 

Informationen: Deutsche Weinstraße Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin