marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Jubiläums-Marathon steht in den Startlöchern

14.04.10
Quelle: Pressemitteilung

Bonn am 25. April auf den Beinen: Sportler haben Vorrang – Vorbereitungen für einen reibungslosen Ablauf der Jubiläumsveranstaltung laufen auf Hochtouren – Verkehrsbehinderungen rund um den 10. RheinEnergie Marathon Bonn – Feuerwehr und Polizei gerüstet – Polizeipräsident startet über die Halbmarathondistanz – Busse und Bahnen fahren nach Sonderfahrplan und chauffieren die Sportler – Sparkasse KölnBonn präsentiert Marathon-Sonderedition der MasterCard Gold

Große Vorfreude auf den Jubiläumslauf: In wenige Tage steht die zehnte Auflage des RheinEnergie Marathon Bonn an, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und ganz Bonn kann sich auf eine große Marathon-Party am 25. April freuen. Auch der Zuspruch der Sportler ist in diesem Jahr ungebrochen, so dass die Veranstalter mit einer Rekordbeteiligung rechnen können. Bereits 10.300 Teilnehmer haben sich angemeldet. Bis zum morgigen Donnerstag, 15. April, sind Online-Anmeldungen möglich. Danach gibt es für Kurzentschlossene noch die Gelegenheit, sich auf der Marathonmesse nachzumelden. Die Messe findet vom 22. April bis zum 24. April auf dem Bonner Münsterplatz statt und ist täglich von 10 Uhr bis 20 Uhr geöffnet.

Ein Marathonstart kostet 60 Euro, ein Halbmarathonstart 45 Euro.

 
© marathon4you.de

Auch die Zuschauer können sich auf eine große Marathon-Party freuen, 200.000 Menschen werden zum Jubiläumslauf an der Strecke erwartet. Besonders gut wird die Stimmung erfahrungsgemäß in der Bonner Innenstadt, an den Fan-Points am Rande der Strecke und natürlich im Zielbereich sein. Bereits ab dem 16. April startet die Sparkasse KölnBonn im Rahmen ihrer Außenwerbung eine Plakataktion zum Thema Marathon. Die Plakate zeigen Deutschlands Topläuferin Sabrina Mockenhaupt und stimmen die Bonnerinnen und Bonner auf den Jubiläums-Marathon ein.

Sparkasse KölnBonn präsentiert Sonderedition der MasterCard Gold anlässlich des Marathon-Jubiläums

Zudem präsentiert die Sparkasse KölnBonn ein ganz besonderes Jubiläumsgeschenk: Die Sparkasse KölnBonn, Sponsorpartner des Bonn Marathon, stellt eine Sonderedition der MasterCard Gold vor. Jeder der ein GiroPremium Konto der Sparkasse KölnBonn besitzt oder eröffnet, kann sich die exklusive Sonderausgabe der Kreditkarte sichern. Mit der Aufschrift "10 Jahre Marathon in Bonn" wird die Karte zum Marathonsouvenir der besonderen Art und erinnert noch lange nach dem Lauf an die ganz persönlichen Momente. Zudem informiert die Sparkasse KölnBonn über ihre große Bühne auf dem Münsterplatz. Dort wird dem Publikum während des ganzen Tages viel Unterhaltung geboten - mit Promi-Talkrunden, einem Gewinnspiel und Fotostationen für die Erinnerung an den zehnten Bonn Marathon.

Vorbereitungen für einen reibungslosen Ablauf der Jubiläumsveranstaltung laufen auf Hochtouren

Wenn sich am 25. April Tausende Läufer und Walker ab 8:30 Uhr aufmachen, um beim 10. RheinEnergie Marathon Bonn in Bewegung zu erleben, werden Stadt und Organisatoren gemeinsam wieder eine logistische Höchstleistung vollbringen.

Die Vorbereitungen liefen bisher reibungslos - Stadt, SWB, Polizei, DRK und Feuerwehr sind optimistisch.

Stadt sperrt Straßen und richtet Haltverbote ein

Wegen der Straßensperrungen für den Marathon kommt es in Teilen der Stadt zu Verkehrsbehinderungen. Fred Fabritius, Leiter des Straßenverkehrsamts, appelliert deshalb an die Bonnerinnen und Bonner, das Auto stehen zu lassen und öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen oder zu Fuß zu gehen. Entlang der Strecke und der Umleitungen werden Haltverbote eingerichtet. Diese gelten von Samstag, 24. April, 21 Uhr, bis zum Veranstaltungsschluss am Sonntagnachmittag. Die Stadt setzt insgesamt 400 Gitter, 300 Verkehrszeichen "Durchfahrt verboten" und 100 Haltverbotsschilder ein.

Achtung! Es wird abgeschleppt

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Verkehrsaußendienstes beginnen schwerpunktmäßig bereits in der Nacht von Samstag auf Sonntag mit der Kontrolle der gesamten Strecke. Wer die Haltverbote missachtet, wird abgeschleppt, damit die Läufermassen gefahrlos und ohne Behinderungen über die Strecke kommen und Verpflegungsstationen im Streckenverlauf aufgebaut werden können. Rund 250 Euro Abschleppkosten, Verwaltungsgebühr und Bußgeld müssen rücksichtslose oder unachtsame Verkehrsteilnehmer hierfür bezahlen. Wegen diverser Vorarbeiten im Start- und Zielbereich rund um das Alte Rathaus, insbesondere Franziskanerstraße, An der Schloßkirche und Belderberg, bittet das Straßenverkehrsamt darum, die aktuelle Beschilderung zu beachten, die bereits einige Tage früher gilt. So besteht das Haltverbot auf der Franziskanerstraße bereits ab 21. April, 7 Uhr. Achtung: Uni- und Markttiefgarage sind geschlossen. Darum sollten Verkehrsteilnehmer auf andere Garagen ausweichen.

Behinderungen geringer als in den Vorjahren

Der 10. RheinEnergie Marathon Bonn wird wie in den letzten beiden Jahren in zwei kleineren statt in einer großen Runde gelaufen. Dies hat sich gut bewährt, da hierdurch erhebliche Teile des Stadtgebietes von Verkehrsbehinderungen verschont bleiben. Beeinträchtigungen in Bad Godesberg gibt es nur im Bereich Rheinaue/Kennedyallee. Die westlichen Ortsteile Dottendorf, Kessenich, Poppelsdorf, Weststadt, Südstadt und die nördlichen Bereiche Auerberg, Castell, Nordstadt sind für den Verkehr sogar ganz frei.

Die abgesperrten Bereiche entlang des Rheins auf Bonner Seite beginnen ab Wachsbleiche. Die Straßenbahnverbindung Auerberg - Dottendorf kann störungsfrei verkehren. Auch die Buslinien nach Westen und Norden sind nur gering beeinträchtigt. Stärker betroffen ist der Stadtbezirk Beuel: Hier werden die Marathonis ihre zweite Runde durch den rechtsrheinischen Stadtbezirk gegen 15 Uhr passiert haben. 

Folgende Straßen sind am 25. April vom Kraftfahrzeugverkehr abgeschnitten:

1. Bonn
Straßen ab Wachsbleiche entlang Römerstraße - Welschnonnenstraße - Belderberg - Sandkaule - Adenauerallee - Bundeskanzlerplatz (zum Rhein hin). Im Zentrum sind zusätzlich die Bereiche Oxfordstraße ab Wilhelmstraße bis Brücke, Rathausgasse, Am Hof, Wesselstraße, Am Neutor und Am Hofgarten (beide Abschnitte) gesperrt.

2. Beuel
Bereich zwischen Kennedybrücke, Konrad-Adenauer-Platz, Limpericher Straße,
Auf der Schleide, Rudolf-Hahn-Straße, Landgrabenweg bis T-Mobile und Rhein

3. Beuel - Combahnviertel
Rheinaustraße zwischen Kennedybrücke und Combahnstraße, Combahnstraße zwischen Rheinaustraße und Professor-Neu-Allee sowie Professor-Neu-Allee zwischen Combahnstraße und Konrad-Adenauer-Platz.

Als Sperrzeit für den Beueler Bereich ist der Zeitraum zwischen 8 und 15 Uhr vorgesehen. Im Bonner Bereich beginnen die Sperrungen ebenfalls um 8 Uhr und enden gegen 17 Uhr (Zielbereich Markt, Altes Rathaus). Sollten Kraftfahrzeugfahrer ihr Auto in dieser Zeit benötigen, muss es vorher außerhalb des gesperrten Bereichs abgestellt werden. Wer in die Sperrgebiet einfahren möchte, kann dies nur vorher tun.

Bonner Feuerwehr und Polizei gerüstet

"Wir sind bestens gerüstet und stehen in den Startlöchern", sagt Jürgen Eck von der Berufsfeuerwehr Bonn. Das städtische Amt Feuerwehr und Rettungsdienst stellt sich speziell auf die Verkehrsbeschränkungen ein. Den Brandschutz sowie den Rettungs- und Sanitätsdienst übernehmen Berufsfeuerwehr, Freiwillige Feuerwehr sowie das Deutsche Rote Kreuz. Die DLRG stellt eigens Kräfte zur Wasserrettung im Bereich des Rheins zur Verfügung. Insgesamt werden für die Veranstaltung rund 70 zusätzliche Einsatzkräte eingesetzt.

Eck: „Aufgrund der Absperrungen und Umleitungen besteht erhöhter Koordinierungsbedarf. Die zeitgerechte Erreichbarkeit ist aber immer gewährleistet." Auch die Bonner Polizei ist auf den 10. RheinEnergie Marathon gut vorbereitet und freut sich auf das Ereignis. Der Streckenverlauf hat sich bewährt. Einerseits garantiert er den Bonnerinnen und Bonnern überwiegend freie Fahrt, andererseits bietet er den mehr als 10.000 Läuferinnen und Läufern sowie den zahlreichen Zuschauern einen sportlich reizvollen Tag in der Bonner City.
„Alle Voraussetzungen für einen reibungslosen Verlauf des Marathons sind gegeben“, sagt Polizeirat Stephan Wetzel, Leiter der Führungsstelle der Direktion Gefahrenabwehr/Einsatz.

In diesem Jahr wird sich die Polizei Bonn zudem auch ein Bild darüber machen, wie der RheinEnergie Marathon aus Sicht der Sportler erlebt wird. Polizeipräsident Wolfgang Albers, der dem Marathon in Bonn seit Jahren sehr verbunden ist und in den vergangenen Jahren oft bei den Siegerehrungen aktiv war, wird selber auf die Strecke gehen. „Die 10. Auflage des größten Bonner Sportereignisses möchte ich in diesem Jahr aus Läufersicht miterleben. Ich freue mich auf Strecke, Stimmung und Zuschauer“, sagt Albers. Der Polizeipräsident wird am 25. April über die Halbmarathon-Distanz starten. 

Bussse und Bahnen fahren nach Sonderfahrplan

Auch auf das Nahverkehrsangebot der SWB Bus und Bahn hat der RheinEnergie Marathon erhebliche Auswirkungen. So werden wichtige Verkehrsadern in der Bonner Innenstadt und in den Stadtbezirken durchtrennt, viele Routen sind dann nur eingeschränkt befahrbar. 20 Bus- und zwei Bahnlinien fahren daher nach einem Sonderfahrplan, der in einer Auflage von 15.000 Stück kostenlos in Bussen und Bahnen, den SWB-Servicezentren sowie vielen städtischen Informationsstellen ausliegt. 

Kennedybrücke gesperrt

Da die Kennedybrücke für den Bahnverkehr von 7 bis 15.30 Uhr gesperrt ist, pendelt der TelekomExpress (Linie 66) in dieser Zeit zwischen Siegburg Bahnhof und Konrad-Adenauer-Platz. Von Bad Honnef kommend rollt die Linie 66 bis zum
Bertha-von-Suttner-Platz. Zwischen Ramersdorf und Bertha-von-Suttner-Platz fährt die Stadtbahn ab 8 Uhr im 15-Minuten-Takt. 

20 Busse fahren Umleitungen

Von der Sperrung des Cityrings sind viele Buslinien betroffen. 20 Linien sind zwischen 8 und 15 Uhr auf alternativen Strecken unterwegs. Heinz Jürgen Reining, Geschäftsführer von SWB Bus und Bahn, rät den Lauffans und Zuschauern trotz der Einschränkung des Linienverkehrs, das Auto stehen zu lassen und auf Bus und Bahn umzusteigen: „Wir nehmen den Bus- und Bahnbetrieb in den gesperrten Bereichen in enger Abstimmung mit der Polizei sofort wieder auf, wenn das Läuferfeld den jeweiligen Streckenabschnitt passiert hat“. Vom Marathon gänzlich unbetroffen sind die Bahnlinien 16, 18, 61, 63 und 68 sowie die Buslinien 612, 613, 614, 615, 635 und 637. 

SWB Bus und Bahn chauffiert die Sportler

Speziell für die Athleten bietet SWB Bus und Bahn einen Pendelverkehr mit Gelenkbusse an. Wer sein Auto an der Nordbrücke parkt, kann sich von
6.30 bis 11 Uhr bequem zum Friedensplatz chauffieren lassen.  Zwischen 11 und 17 Uhr steht der Service dann in umgekehrter Richtung zur Verfügung.

 

Informationen: Deutsche Post Marathon Bonn
Veranstalter-WebsiteErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin