marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

7.000 Teilnehmer anvisiert

22.03.06
Quelle: Pressemitteilung

Zeit für eine Zwischenbilanz

 

Noch rund acht Wochen – dann findet der dritte MLP Marathon Mannheim Rhein-Neckar statt. Die Anmeldezahlen für alle Wertungen entwickeln sich sehr positiv, so dass der Kurs auf das Ziel von insgesamt 7.000 Teilnehmern in allen Wertungen gehalten wird. Für Party- Stimmung an der Strecke sorgen mindestens 15 Action-Points. Die Streckenführung für die Inliner wurde im Sinne der Skater optimiert. Erstmals gibt es ein kostenloses Kombiticket für alle Teilnehmer.

 

Aktueller Anmeldestand

 

Momentan haben sich allein ca. 1.800 Marathoni zum MLP Marathon Rhein-Neckar angemeldet. Für alle Wertungen liegen insgesamt ca. 4.000 Anmeldungen vor. Vor dem Hintergrund der zunehmenden Zahl an Marathon-Veranstaltungen in Deutschland und den allgemein rückläufigen Teilnehmerzahlen ist dies eine positive Zwischenbilanz. Wilfried Raatz, sportorganisatorischer Leiter des MLP Marathons über den aktuellen Stand der Anmeldungen: „Da bis zum 20. Mai 2006 im Rahmen unserer Roadshow noch ca. 30 Veranstaltungen geplant sind, bin ich davon überzeugt, dass sich die Anmeldezahlen weiterhin sehr positiv entwickeln werden. Eine Tendenz in Richtung 7.000 Teilnehmer ist absehbar.“ Weiter empfiehlt er den Sportlerinnen und Sportlern, die bislang nicht angemeldet sind, sich noch bis zum 31. März anzumelden, da ab dem 01. April für alle Wettbewerbe außer dem Mini-Marathon höhere Teilnahmegebühren fällig werden.

 

Für den Duo-Marathon haben sich zum jetzigen Zeitpunkt bereits ca. 400 Duos angemeldet. Und auch beim Team-Marathon for 4 sind sehr gute Zahlen zu verzeichnen. Schon annähernd die Hälfte der Team-Anmeldungen vom letzten Jahr wurde erreicht. „Das ist ein gutes Ergebnis, denn erfahrungsgemäß erfolgen die Anmeldungen hier erst relativ spät“, sagt Wilfried Raatz. Der Handbike- und Rollstuhlmarathon ist mit 50 Anmeldungen bereits jetzt sehr stark vertreten. Zum Vergleich: 2005 hatten  sich insgesamt 81 Handbiker angemeldet. „Wir erwarten in diesem Jahr bis zu 100 Anmeldungen“, so Raatz. „Damit könnten wir unsere Position als einer der führenden Handbike-Marathons in Deutschland stärken.“

 

 
© marathon4you.de

Auch der aktuelle Anmeldestand bei den Inlinern stimmt Wilfried Raatz  optimistisch: „Beim Inline-Marathon liegen wir mit den momentanen Zahlen sehr gut – zumal viele Inliner erst zum Frühjahr hin mit dem Training und der Wettkampfplanung durchstarten.“

 

Vorjahressieger und regionale Langstreckenprominenz

 

Auch bei Anmeldungen bekannter Athleten kann Sportchef Wilfried Raatz gute Nachrichten vermelden: „Wir haben bereits jetzt die Zusagen der Marathongewinner des Vorjahres: John Rotich aus Kenia und Rymiania  Panovska aus Bulgarien werden am 20. Mai 2006 am Start sein.“ Dabei ist vor allem von Panovska, die letztes Jahr mit drei Stunden unter ihrer normalen  Leistung blieb, ein deutlicher Sprung in Richtung ihrer Bestzeit von 2:40 Stunden zu erwarten.


Wichtige Konkurrentinnen aus der Region könnten Marion Hebding vom TV Rheinau, Zweite von 2005 und erste Anwärterin auf die Regio-Cup-Wertung, und Josefa Matheis von der TSG Eisenberg werden. Außerdem wird Mirja Droese, Deutsche Hochschulmeisterin 2005 für die Uni Heidelberg, ihren Titel verteidigen.

 

Bekannte Namen und starke Leistungen erwartet Wilfried Raatz auch beim Duo-Marathon, präsentiert von S-Bahn RheinNeckar, und beim BASF-Team-Marathon: „Bei den Teams sind wieder die starken Frauen des ASC Darmstadt mit Spitzentriathletin Nicole Leder am Start. Und beim Duo-Marathon werden die Brüder Markus und Tobias van Ghemen, Letzterer mit 2:26 Stunden amtierender Hessenmeister, ein interessantes Duo bilden.“

 

Weitere Vorjahressieger im Starterfeld für 2006 werden bei den Inlinern Sebastian Kopitz, bei den Handbikerinnen Lily Anggreny sein. Beim Rollstuhl- und Handbike-Marathon wird mit dem mehrfachen Paralympicssieger Errol Marklein ein sehr leistungsstarker Sportler starten.

 

Kostenloses Kombiticket für Sportler – günstige Bahn-Angebote für Fans

 

Den Veranstaltern ist es ein besonderes Anliegen, für alle Teilnehmer eine problemlose An- und Abreise zu garantieren. Deshalb gibt es in diesem Jahr eine Premiere: Zusammen mit ihren Anmeldeunterlagen erhalten alle Sportler ein Kombiticket, das am 20. Mai die kostenlose Nutzung von Bussen, Straßen- und S-Bahnen im gesamten Tarifgebiet des Verkehrsverbunds Rhein-Neckar ermöglicht. Die Gültigkeit des Tickets endet mit Betriebsschluss in der Nacht zum 21. Mai 2006. Um gerade auch in den Stoßzeiten einen reibungslosen Transfer der Teilnehmer zu den Wechselzonen zu ermöglichen, stehen die Organisatoren des MLP Marathon in engem Kontakt mit den Experten der Verkehrsbetriebe. „Wir arbeiten zurzeit intensiv daran, den Fahrplan dem Bedarf anzupassen. In den Stoßzeiten sollten mehr Bahnen und Busse eingesetzt werden“, so Wilfried Raatz.

 

Auch die Zuschauer können entspannt und günstig mit Bahn und Bus zum MLP Marathon anreisen: Die S-Bahn RheinNeckar als Official Carrier des MLP Marathon bietet ein Rheinland-Pfalz-Ticket (23 Euro) sowie ein Baden-Württemberg-Ticket (25 Euro). Beide Tickets gelten für bis zu fünf Personen
und berechtigen in ausgewählten Zügen zur Fahrt über die Landesgrenzen hinaus. Außerdem bietet die S-Bahn RheinNeckar das Ticket 24 für den Verkehrsverbund Rhein-Neckar: Dieses Ticket gilt am gesamten Marathonwochenende – genau das Richtige für Zuschauer und Fans.

 

Neuerungen bei der Streckenführung

 

Einzelne Abschnitte der Marathonstrecke wurden im Vergleich zu 2005 im Sinne der Läufer optimiert. So wurde die Schlusspassage der Strecke, die in einem Bogen am Ziel vorbei in die Otto-Beck-Straße führte, zugunsten einer langen Zielgeraden auf der Augusta-Anlage zum Wasserturm geändert.

 

Weitere Änderungen gibt es bei der Streckenführung für die Inliner: Am 20. Mai 2006 wird es nicht mehr nur einen Halbmarathon, sondern auch die volle Marathon-Distanz geben – mit einer Strecke, die die Erwartungen der Inliner sicher erfüllen wird. „Wir haben die Kritik der Inline-Skater sehr ernst genommen und früh begonnen, die betreffenden Streckenabschnitte zu entschärfen – besonders die Hindernisse auf der Strecke wird es nicht mehr geben“, sagt Raatz. Vom Kloppenheimer Kreisel in Seckenheim geht es direkt zum Seckenheimer Wasserturm – der U-Turn vom letzten Mal entfällt. Die Strecke wird komplett gesperrt sein, so dass keine Hindernisse umfahren werden müssen. In Neuostheim erwartet die Inliner durch die bis dahin abgeschlossenen Bau-Maßnahmen ein idealer Straßenbelag.

 

Geringe Beeinträchtigung des Verkehrs durch flexible Sperrzeiten

 

Trotz der teilweise veränderten Streckenführung – zum Beispiel auch des Mini-Marathons, der erstmals über die Konrad-Adenauer-Brücke führt – werden die Straßen der beiden Innenstädte mit Ausnahme der Bereiche am Wasserturm und des Berliner Platzes frühestens ab 17 Uhr für den allgemeinen Verkehr gesperrt. Dies ist möglich, weil die betroffenen Straßenabschnitte so lange wie möglich freigehalten werden und erst kurz vor Beginn der jeweiligen Läufe sukzessive gesperrt werden. „Wir möchten uns besonders beim Einzelhandel bedanken, ohne dessen Unterstützung wir die Veranstaltung nicht in dieser Form durchführen könnten. Außerdem hoffen wir auf das Verständnis der Anwohner,“ so Dr. Christian Herbert. „In enger Zusammenarbeit mit der Polizei und den Fachbereichen der Städte werden wir darauf achten, dass die Beeinträchtigung so gering wie möglich ausfällt.“

 

Samba-Rhythmen und heiße Beats

 

Entlang der Strecke sorgen Musikbands und Tanzgruppen mit heißen Beats für die richtige Party-Laune. Allein in Mannheim wird es mindestens zehn Action-Points geben. Außerdem begrüßen brasilianische Tanzgruppen die Läufer mit heißen Samba-Rhythmen am Berliner Platz in Ludwigshafen. In den Stadtteilen Rheingönheim und Gartenstadt haben sich die Sportvereine zusammengeschlossen, um für gute Stimmung zu sorgen. Auch in Seckenheim präsentieren die Sportvereine ein eigenes Sportprogramm und Live-Musik.

 

 
© marathon4you.de

Am Friedrichsring, auf der Fressgasse und auf den Kapuziner Planken steigen im Mannheimer Zentrum zahlreiche Marathon-Parties. Musik und reichhaltige kulinarische Angebote werden bei den tausenden von Zuschauern und Fans für die richtige Laune zum Anfeuern der Teilnehmer sorgen. Kurz vor dem Ziel werden auf der Augusta-Anlage zwei neue Action-Points den Läufern für die letzten Meter Beine machen.

 

Vereine und Helfer unterstützen MLP Marathon mit vollem Engagement

 

Wie in den Jahren zuvor unterstützen die örtlichen Vereine die Durchführung des MLP Marathon Mannheim Rhein-Neckar mit starkem Engagement: Sie bieten Vorbereitungskurse für angehende Marathoni an, motivieren ihre Mitglieder zur Teilnahme und machen Stimmung an der Strecke. Besonders wichtig ist die Unterstützung durch die Helfer der Vereine an den einzelnen Verpflegungs- und Wechselstationen sowie bei der Organisation und Durchführung der Start- und Zielbereiche. „Ohne das tolle, ehrenamtliche Engagement der Vereine in der Region wäre der MLP Marathon nicht durchführbar“, freut sich Wilfried Raatz. Bislang haben sich 650 Helfer gemeldet. 200 werden noch gesucht.

 

Informationen: Der SRH Dämmer Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin