marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

1500 Starter laufen zwischen zehn und 42 km

27.02.11
Quelle: Pressemitteilung

 

Teilnehmerrekord beim 19. Bad Salzuflen Marathon

 

Voller Erfolg für den LC92 Bad Salzuflen. Beim Bad Salzuflen Marathon gingen 1500 Läufer an den Start. Damit war am Samstag, 26. Februar der beliebte Baukastenlauf so gut besucht wie noch nie in seiner 19jährigen Geschichte.


„Wir scheinen in der Läuferszene eine gewisse Wertschätzung zu genießen“ freute sich Vereinsvorsitzender Lothar Prüßner. Die wetterbedingte Terminverlegung im letzten Jahr habe keine negativen Auswirkungen gehabt. Das Gegenteil sei eingetreten. Bis kurz vor dem Start warteten noch Kurzentschlossene auf frei werdende Startplätze von nicht angetretenen Sportlern. So gingen am Ende so viele Läufer auf den Rundkurs rund um den Obernberg wie noch nie.

Das Wetter trug seinen Teil zur gelungenen Veranstaltung bei. Temperaturen um fünf Grad,  Sonnschein  und eine gut präparierte Strecke sorgten für sehr gute äußere Bedingungen. Einen Wermutstropfen gab es aber trotzdem. Der LC 92 hatte in die EDV-Auswertung investiert und einen externen Dienstleister mit der Datenaufbereitung beauftragt. Das hat sich dieses Jahr noch nicht bezahlt gemacht.  Bis zur Auswertung des Jogginglaufes über 26 Kilometer lief alles reibungslos, dann kam es zu einer Unterbrechung in der WLAN-Übertragung von der Runden-Mess-Station am Obernberg. Die anschließenden Siegerehrungen konnten nur improvisiert werden. Aber Angst um sein Laufergebnis muss kein Sportler haben. Die Daten wurden zusammengeführt und die Ergebnislisten sind bereits unter http://www.ergebnisse.lc92.de/ zu finden. Hier können dann auch die Urkunden selbst ausgedruckt werden.

 
Marathonstart
© marathon4you.de

Besonders beliebt war in diesem Jahr der Volkslauf über zehn Kilometer. Pendelten die Teilnehmerzahlen in den vergangenen Jahren zwischen 100 und 150 Startern gingen in diesem Jahr über 400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich Dirk Strothmann (LC Solbad Ravensberg) und Tim Wortmann (Avtive Sportshop Team). Am Ende siegte Strothmann mit vier Sekunden Vorsprung. Dritter wurde Thorsten Krüger (SV Brackwede).

Bei den Damen kam Silke Pfenningschmidt vor Kirsten Heckmann (SV Brackwede) und Melanie Genrich (DJK Gütersloh) ins Ziel.  Pfenningschmidt profitierte bei ihrem Sieg davon, dass Lokalmatadorin Katjana Quest-Altrogge dieses Jahr über 18 Kilometer antrat. Acht Mal in Folge hatte die für die LG Lage Detmold startende Läuferin den Zehn-Kilometerlauf gewonnen. Deshalb war es keine Überraschung, dass sie auch über die neue Distanz als erste Frau im Ziel ankam. Vorjahressiegerin Martina Sohl (Kanu-Verein Bad Oeynhausen) folgte auf Platz zwei. Sabine Fuhrmann (Hellbrenner RT) lief wie im Vorjahr auf Rang drei. Bei den Herren siegte Uwe Kramp (TVE Greven) vor Thomas Dunkel (RV Teutoburg) und Guido Butschkat (SV 06 Oetinghausen).

Mit über 430 Finishern war der Volkslauf über 26 Kilometer die beliebteste Strecke. Stephan Schröder (TSVE Bielefeld) konnte seinen Sieg von  2007 wiederholen. Sebastian Kalinski gewann den Lauf 2010. Diesmal reichte es für den Läufer der TG Werste für Platz zwei. Rang drei belegte Waldemar Schulz (Die Unbestechlichen).

Erste Plätze in Bad Salzuflen hat Anja Bitter auch schon mehrfach erlaufen. Letztes Jahr gewann sie den Marathon, vorletztes Jahr über 34 Kilometer. Am Samstag folgte dann der Sieg über 26 Kilometer. Antje Grollich-Thoma (TSV Bösingfeld) wurde zweite. Den dritten Platz belegte die in der W 60 startende Edith Knobeloch (TG Werste).

Über 34 Kilometer konnte Mathias Nahen vom TV Jahn Bad Driburg seinen Vorjahressieg verteidigen. Auf Rang zwei folgte Jörn Hesse vom Delligser SC, Rang drei ging an Robert Schulz (Die Unbestechlichen), der seine Brüder Johann und Konrad auf die Plätze vier und fünf verwies.

Die Damenkonkurrenz entschied Heike Mohn vom TSVE 1890 Bielefeld für sich. Platz zwei belegte Bärbel Büschemann, Platz drei Monika Kattenbusch (Haxter Lauffreunde).

Sascha Velten hatte den Marathon in den letzten drei Jahren gewonnen. Diesmal trat er nicht an und machte den Weg frei für neue Namen an der Spitze. Es siegte Wolfgang Freitag (Delbrück läuft) vor Michael Rüsenberg (TV 1895 Steinheim) und Franz Lämmlein (LLG St. Augustin). Schnellste Frau war Niki Eriko (MCD Team) gefolgt von Annette Krüger (TSV Tudorf) und Beate Rosentreter (Haxter Lauffreunde).

 

Informationen: Bad Salzuflen-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin