marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Magazin

Unfall- und Haftpflicht-Versicherung

08.06.16
Quelle: PM

Besonders wichtig ist eine Unfallversicherung, die den Fall abdeckt, wenn sich der  Freizeitsportler verletzt. Dann nämlich zahlt die Versicherung bis zur vertraglich vereinbarten Deckungssumme und beispielsweise auch für den eigenen Verdienstausfall.

Die Deckungssumme der Versicherung sollte einen Progressionstarif beinhalten, bei dem sich die auszuzahlende Summe ab einem bestimmten Grad der Invalidität konstant um einen vorher bestimmten Faktor erhöht – beispielsweise bei einer Vollinvalidität und einer 350er-Progression etwa von 50.000 auf 175.000 Euro.

Vorbeugen sollten Sportler aber nicht nur für eine mögliche eigene Verletzung und den nach sich ziehenden Konsequenzen, sondern auch für Fremdschäden, zu denen es bei der Ausübung von Sport kommen kann. Das Spektrum reicht vom Tennisball, der eine Fensterscheibe zerstört bis hin zum Massensturz  bei einem Radrennen.

 

 
Grundsätzlich ist Laufen kein gefährlicher Sport - aber passieren kann schnell mal was
© marathon4you.de

 

Im Alltag besteht generell das Risiko, dass durch eigenes Verhalten andere Menschen verletzt werden oder fremdes Eigentum beschädigt wird. Bei sportlichen Aktivitäten ist dieses Risiko noch mal deutlich höher. Deshalb ist eine private Haftpflichtversicherung ratsam. Wobei natürlich wichtig ist, dass die abgeschlossene Police auch tatsächlich bei Schadensfällen beim ausgeübten Sport greift.

Normalerweise ist der Großteil der Sportarten über die klassische Haftpflicht versichert und es müssen nur einige Sportarten wie Surfen oder Radrennsport extra versichert werden. Tritt der Schadenfall ein, werden die Schadensansprüche Dritter vom Versicherer bis zur vereinbarten Deckungssumme reguliert. Voraussetzung: Der Versicherungsnehmer muss den Schaden selbst verursacht haben.


Sportvereine

 

Wer in einem Sportverein sportlich aktiv ist, ist oftmals als Mitglied innerhalb einer Sportunfallversicherung abgesichert. Das kann erfragt werden. Oftmals enthält eine Sportversicherung für Vereine sowohl eine zusätzliche Haftpflicht- wie auch eine Rechtsschutzversicherung. Angeboten werden von den Versicherern hier spezielle Leistungspakete für Vereine, bei denen es auch möglich ist, diese um Zusatzversicherungen zu erweitern. Versichert ist man dann allerdings nur im Rahmen der Vereinstätigkeiten.
 

 
 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin