marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Magazin

Fit bleiben mit Traumeel

04.08.05
Quelle: Dr. Eva Merz-Pilligrath

Bei Leistungssportlern und ihren betreuenden Ärzten ist Traumeel Mittel der Wahl.

 

Immer mehr Menschen treiben Sport, um sich körperlich fit zu halten. Parallel dazu wächst das Durchschnittsalter in Europa kontinuierlich an, so dass auch immer ältere Menschen noch große Ansprüche an ihren Körper stellen. Leider ist der Bewegungsapparat aber eines der Schwachstellen vieler Fitness-Suchender, ob alt oder jung. Gelenkprobleme, Verschleißerscheinungen und kleine Unfälle (auch zu Haus!) zwingen oft zur Suche nach effektiven und möglichst sanften Medikamenten. Das Homöopathikum Traumeel (Tabletten/Tropfen) hat in verschiedenen Studien gezeigt, dass es den Behandlungserfolgen schulmedizinischer Präparate bei verschiedenen Erkrankungen in nichts nachsteht!

 

 
© HEEL

Traumeel gehört zu den sogenannten homöopathischen Komplexmitteln, einer modernen Version des Gedankens Hahnemanns. In Komplexmittel sind mehrere Wirkstoffe miteinander kombiniert, so dass der Einsatz einfach und schnell geht wir bei den üblichen Arzneimitteln. Enthalten sind unteren anderem Belladonna (Tollkirsche) und Aconitum (Eisenhut) gegen die schmerzhafte Entzündung – Calendula (Ringelblume) zur Förderung der Heilung – Arnika (Bergwohlverleih) und Bellis perennis (Gänseblümchen) gegen Muskelschmerzen und Blutergüsse – Symphytum (Beinwell) zur Stärkung geschädigter Knochen – Hypericum (Johanniskraut) zur Unterstützung betroffener Nerven. Einsetzbar ist Traumeel bei Verstauchungen, Zerrungen, Prellungen, Blut- und Gelenkergüssen aber auch mit Entzündungen verbundenen Prozessen wie Sehnenscheiden- und Schleimbeutelentzündungen sowie Tennis-/Golferarm.

 

Auch bei vielen Leistungssportlern und ihren betreuenden Ärzten ist Traumeel Mittel der Wahl. Die Vorteile von Wirkung ohne die Gefahr von Nebenwirkungen oder sogar Doping haben dort schnell überzeugt. Wissenschaftlich wurde die Effizienz von Traumeel im Vergleich zu chemisch defi-nierten Präparaten (NSAR) in verschiedenen Studien bestätigt. Selbst zum Wirkmechanismus gibt es heute Resultate aus der Forschung, die u.a. eine Anregung zellulärer Botenstoffe belegen.

 

Literatur zu Traumeel:

 

1. Ordiz OJ, Egocheaga J, del Valle M: Antihomotoxische Mesotherapie bei Sportverletzungen. Biol Med. 2002;31 (2): 64-67.

 

2. Stingl W: So macht Müller-Wohlfahrt seine Fußballprofis wieder fit. Ärztezeit (208), 13.7.2000.

 

3. Conforti A et al. Experimentelle Untersuchungen zur ent-zündungshemmenden Wirkung eines homöopathischen Kombinationspräparates. Deut Zeitschrift f Sportmed 1997; 10:400-401.

 

4. Heine H, Schmolz M: Immunoregulation via „bystander suppression“ needs minute amounts of substances – a basic for homeopathic therapy? Med Hypoth 2000; 54 (3):392-393.

 

5. Sportverletzungen: Domäne der Homöopathie, Ärztl Pra-xis 34, 29. April 2003.

 

6. Birnesser et al Traumeel S compare4d with NSAIDs for symptomatic treatment of epicondylitis. Zur Publikation eingereicht. 

 
 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin