marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Laufberichte

Silvesterlauf in Winsen: Kurzer Trail vor langer Nacht

31.12.15

Der Silvesterlauf in Winsen an der Aller ist für uns seit 15 Jahren fest im Programm. 300 Läufer treffen sich in dem Ort bei Celle, um auf den Strecken über 1,5, 3, 5 oder 10,3 Kilometer gemeinsam aus dem Jahr zu laufen. Organisiert wird der Lauf vom MTV Fichte. Klaus Köhler hat da schon lange den Hut auf. Er hat ein gutes Team, auch die Feuerwehr ist mit im Einsatz. Für die Leute kann es ein langer Tag werden, denn beim Silvesterfeuerwerk müssen sie ja irgendwann schon wieder raus.

Die Wilfried-Hemme-Halle ist der ideale Läufer-Treffpunkt, da es hier sehr gute Umzieh- und Duschmöglichkeiten gibt. Und natürlich kommen wir schon vor dem Start ordentlich zum Plauschen, denn man kennt sich und freut sich über das Gemeinsame – das Laufen.

 
© marathon4you.de 10 Bilder

Die Silvesterparty beginnt für uns um 14:30 Uhr an der Oberschule. Denn dann und dort werden alle Strecken gleichzeitig gestartet. Es wird eng auf der Straße. Diese führt auf 400 Meter hin zum Wald. Hier trennen sich die Strecken bald und wir können befreiter laufen. Und das vollzieht sich meist auf schmalen Pfaden durch den Wald.

Die Trails winden sich auf Moos und auf Gras, über Wurzeln und durch Schlamm. Durch den Regen der vergangenen Tage wird der Waldboden zum echten Cross-Terrain. Uns freut es. Wenn der Boden hart gefroren wäre, wäre es auch nicht einfacher. Am schwersten war es vor fünf Jahren, als wir durch Knöcheltiefen Schnee liefen und hernach ordentlich unsere Waden spürten.

 
© marathon4you.de 15 Bilder

Heute geht es im Zickzack durch Fichten-Schonungen. Die Lüneburger Heide ist nicht weit, einige Heidebüsche lassen grüßen. Zwei, dreimal geht es auf festeren Wirtschaftswegen etwas länger geradeaus. Zur Hälfte der 10,3 Kilometer Strecke wird eine Schleife auf weichen Pfaden durchlaufen, dann geht es auf demselben Weg zurück durch den Wald.

Und wer kann und will, darf auf der 400 Meter langen Asphaltpiste zum langen Sprint ansetzen. Das kann ordentlich wehtun, vor allem wenn die Mitläufer mitziehen und es zum Finisher-Fight auf den letzten Metern kommt. Der Anfeuerung der Zuschauer könnt ihr euch sicher sein. Und im Zielbereich findet bei einem Becher Tee der rege Erlebnisaustausch statt.

 
© marathon4you.de 12 Bilder

Nach dem Duschen geht die Party weiter. Traditionell werden Bratwürste gegrillt und Glühwein ausgeschenkt. Auch hier kennt man sich, eigentlich. Doch beim Ausschank-Personal hat sich ein Generationswechsel vollzogen. Die älteren Herrschaften haben den Stab an die Jungen übergeben. Opa ist in Rente und der Enkel darf ran.      

Mehr zum Thema

Nebenbei wird die Siegerehrung vor der Halle vollzogen. Die Erst-Platzierten bekommen Preise, gestiftet von einigen Unternehmen vor Ort. Wir haben zwar nicht gewonnen, sind aber trotzdem die letzten. Es ist halt gemütlich. Wir fahren nach Hause und sind bestens eingestimmt auf die Silvesterparty, die ja noch weiter geht.

 


 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin