marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Laufberichte

6. ECO-Healing Seychelles Marathon

24.02.13

Traumstrände im Indischen Ozean - Lauferlebnisreise durch die Inselwelt der Seychellen


Wer sich Fotos von den Seychellen anschaut, sieht nur Sommer, Sonne, Strand und Meer. Das ganze Jahr über gibt es hier traumhaftes Wetter und fast nur Sonnenschein. Die Temperatur fällt selten unter 24° C und steigt selten über 32° C. Jetzt im Februar und März liegen die Tagestemperaturen zwischen 27 und 28 Grad.

Diese traumhafte Inselwelt im Indischen Ozean wird jährlich von 160.000 Touristen, die gleichzeitig 70% der Deviseneinnahmen beisteuern, besucht. Jeder Urlaub eine Art Öko-Trip, weil es hier einige der strengsten Umweltgesetze weltweit gibt. Die Kundschaft entspricht dagegen überhaupt nicht dem Klischeebild des Öko-Touristen. Was daran liegt, dass die Seychellen für Urlauber zu den teuersten Reisezielen gehören. So gut wie alles muss für viel Geld eingeführt werden und ist obendrein mit einer hohen Importsteuer belegt.

Wer Natur pur ohne Rummel liebt und seine Seele baumeln lassen möchte, kann dies an den schönen Stränden tun, an denen sich der weiße, puderfeine Sand mit eindrucksvollen Granitfelsen abwechselt. Davor liegt das kristallklare Wasser, das in allen Blautönen schimmert und eine Menge Korallenbänke, bunte Fische und Schildkröten beherbergt.

Wenn man von den Seychellen spricht,  meint man meist die Inner Islands mit den Hauptinseln Mahé, Praslin und La Digue, die das Wirtschaftszentrum und den Mittelpunkt der touristischen Infrastruktur der Seychellen bilden. Auf Mahe befinden sich auch der internationale Flughafen, sowie die Hauptstadt Victoria. Mahé ist die größte Insel der Seychellen mit einer Fläche von 150 km2. Auf der 28km langen und 8 km breiten Insel leben rund 90% der Bevölkerung der Seychellen (72.000 Menschen).

 
Viktoria, die Hauptstadt
© marathon4you.de 18 Bilder

Der Marathon wird von Dong Chang Jeong, Leiter des Seychelles-Tourist-Office in Zusammenarbeit mit dem National Sports Council, dem Seychelles Tourism Board und kreolisch Holidays organisiert und veranstaltet. Er soll der Förderung der Seychellen dienen, sowie auch einheimische Starter mit Touristen aus der ganzen Welt zu einem gemeinsamen Event zusammenbringen. Die Idee hinter dem Marathon ist auch, eine gesunde Lebensweise unter den Menschen zu fördern. Für die sechste Ausgabe rechnet man mit etwa 300 Teilnehmern aus Übersee und vielen Hundert einheimischen Teilnehmern. Bei der ersten Veranstaltung 2008 starteten ca. 330 Teilnehmer, überwiegend Seychellois.

Der Titel des Marathons heißt frei übersetzt: Ökologisch heilender Seychellen Marathon. Mit ökologisch heilend kann nur die herrliche Landschaft gemeint sein, durch die wir heute laufen werden. Andererseits kann der Lauf durch diese Landschaft auch die Seele eines Westeuropäers entspannen und dabei heilen. Nehmt das an, was euch besser gefällt, auf jeden Fall ist die Landschaft Balsam für die Seele.

Schon zum 6. Mal werden in diesem Jahr der Marathon sowie verschiedene kürzere Läufe durchgeführt. Neben dem Marathon werden auch ein Halbmarathon, sowie ein 10 km Run und ein 10 km Walking angeboten. Neu in diesem Jahr dazu gekommen ist ein 5,5km Lauf.

Die Anmeldegebühren sind: Marathon 50 € für ausländische Läufer, Einheimische bezahlen SR200 (12€).

Es gibt auch Zeitlimits, z. B. 7 Stunden für den Marathon 7 Stunden und 4 für den Halbmarathon. Alle Strecken sind sogenannte U-Turn (Wendepunkt) Rennen. Alle Starts erfolgen in der Beau Vallon. Der U-Turn für die 5,5km ist Simpson, für die 10km hinter dem Hilton Northolme Hotel und die Halbmarathonis wenden bei Carana.

Es gibt zwei Startnummern, für vorn und für hinten. Dies dient zur persönlichen Sicherheit, denn die Straßen werden während des Laufes für den öffentlichen Verkehr nicht gesperrt werden.

Renndirektorin ist Giovanna Rosseau, eine sehr engagierte Dame ist mehrfache internationale Squash-Meisterin, ehemaliges Mitglied der Seychellen-Nationalmannschaft und Initiatorin vieler großer Sportereignisse auf den Seychellen.

Am Freitag tauchen wir per Boot noch tiefer ins Paradies ein und erkunden die Inseln La Dique und Praslin. Es sind wahrhaft traumhafte Inseln. Man kommt aus dem Schwärmen und Fotografieren nicht raus. Am  Samstag ist faulenzen am Strand angesagt.

 

Der Marathon

 

Heute heißt es früh aufstehen, denn der Start erfolgt schon um 7 Uhr. Nach einem kurzen Frühstück geht es am Strand entlang zum ca. 500m entfernten Start-Zielbereich. Das Wetter soll sein wie immer: Viel, nein sehr viel Sonne. Die Temperaturen liegen noch knapp unter 30 Grad und am Wasser entlang gibt es eine leichte Brise.

 
© marathon4you.de 36 Bilder

Die Läufer versammeln sich unter den Bäumen im Startbereich. Man kann noch viele Nachmelder registrieren. Für den Marathon sind 53 Teilnehmer gemeldet, davon 11 Frauen. Mit im erlesenen Feld ist auch die vielen bekannte Sigrid Eichner, Stefan Schlett, der Weltenbummler, Rudi Speer, der auch schon viel von der Welt gesehen hat und Brigitta Biermanski, Teilnehmerin beim Transeuropalauf von Lissabon nach Moskau.

Es ist 7 Uhr und eigentlich sollte jetzt der Start erfolgen, denn es wird immer wärmer und die 30 Grad sind längst überschritten. Es werden jedoch weiterhin Startnummern ausgegeben und so läuft jetzt nur die Zeit, aber noch kein Läufer.

Um 7:20 Uhr geht es dann für alle Teilnehmer gleichzeitig los. Groß und klein sowie jung und alt alle rennen los. Auf dem ersten Kilometer ist es ganz eng und hektisch. Nach einem Kilometer kommt die erste kurze heftige Steigung rauf zum Polizei-Headquarter und sofort müssen viele Teilnehmer gehen schon. Da wir die Strecke mit dem Bus am Freitag abgefahren sind, weiss ich, dass es einen unendlichen Berg-und-Tal-Lauf werden wird. Wir biegen rechts ab und laufen in eine 2,5km Wendeschleife.

12
 
 

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin