marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Laufberichte

Alles geht heut von allein

04.08.12

Fotos: Natascha Sambach und Kay Spamer

 

„Keiner fragt wieso -  Keiner fragt warum - Keiner fragt wie's geht -Denn es geht schon von allein - Keiner fragt wohin -  Keiner fragt wie lang -  Keiner fragt mit wem -  Denn es geht schon von allein –  Jeder kanns von allein - Denk nicht nach, lass es sein - Denn alles geht heut von allein“. Dröhnt es aus dem Radiosender.  Dieser Songtext wird mich noch für Stunden begleiten.

 „In 200 Metern haben Sie ihr Ziel erreicht. Sie haben Ihr Ziel erreicht“. Zum Glück gibt es Navigationsgeräte. Vorbei die Zeit, als man sich mit einem Geographie-Legastheniker auf dem Beifahrersitz herumschlagen musste. Sommer in Deutschland. Ferienzeit und Hauptreiseverkehrswochenende. Der Verkehr strömt, manch Autofahrer hupt gestresst und fordernd. Blech drängt sich an Blech. Stoßstange klebt an Stoßstange. Dresden,  auch das deutsche Florenz an der Elbe genannt. Frauenkirche, Semperoper, Residenzschloss und ein Parkhaus Modell „Betonschachtel mit Neonbeleuchtung“, Überdruckventile der individuellen Motorisierung und  alles andere als ein bemerkenswertes Bauwerk.

 
© marathon4you.de 6 Bilder

Das Parkhaus des Universitätsklinikums Carl-Gustav Carus ist unser Ziel und genau das, was uns heute nach Dresden führt. Carus (1789-1869), der Namensgeber der Klinik, gilt als einer der Universalgelehrten des 19. Jahrhunderts in Deutschland und als Vordenker der Tiefenpsychologie. Parkhäuser, im Kino als Ort des Bösen inszeniert, dunkel und schmuddelig. Mit Schaudern denkt man da an vollgekritzelte Wände, Gerüche von Abgasen und Urin in den Treppenhäusern. Man muss schon tief in die Psychologie einsteigen, um zu ergründen, was Läufer dazu bewegt, vom Autofahrer  zum Fußgänger zu transformieren und für Stunden das Gebäude Zweck zu entfremden.

 

Bewegende Beweggründe


Sehr schnell merkt man, dass hier kein gewöhnlicher Marathon stattfindet. Ein Tag im Parkhaus kann teuer werden, es sei denn, man löst gleich ein Tagesticket. Für 25,00 EURO bekommen wir unsere Marathonstartnummer mit integriertem Chip, für Kurzparker bzw. Kurzläufer werden die Gebühren günstiger. Es gibt sogar welche, die teilen sich die Kosten, indem sie als Staffel unterwegs sind. Das Wertvolle daran:

 
© marathon4you.de 17 Bilder

Der Überschuss aus den Einnahmen geht zu Gunsten der Krebstherapie.


Geparkt wird heute anderswo


Das Parkhaus ist verwaist. „P - Besetzt“ steht auf der Anzeige vor der Einfahrt zum 5-Stöckigen Universitätsparkhaus und dies bereits seit gestern. Nur noch vereinzelt sieht man ein Fahrzeug auf einem der über 500 Stellplätze. Es ist ein sonniger Frühsommerabend, ein angenehm frischer Wind treibt kleine Wolken über das Parkhaus.

 
© marathon4you.de 20 Bilder

Von draußen sind Stimmen zu hören. Es sind die Stimmen von Läufern, die gerade vor der Ausfahrt für ein Foto posieren. „100 Marathon Club“ steht auf den knallgelben Laufshirts einer Gruppe. Passanten schauen neugierig dem skurrilen Bild zu und man sieht ihnen an, dass sie sich fragen, was hier vor sich geht.  42 Kilometer auf engstem Raum, im Parkhaus, als kultureller Beitrag zur urbanen Infrastruktur. Die Regeln sind schnell erklärt: Wer läuft am schnellsten von der oberen Etage um die engen Kurven, über Rampen bis hinunter in die Erdgeschoss-Ebene und überwindet dabei 681 Höhenmeter?

 
© marathon4you.de 24 Bilder

Über eine Zeiterfassungsmatte wird die Dauer jeder einzelnen Runde festgehalten und auf einer Leinwand projiziert. Einzig der Läufer entscheidet über den Sieg, indem er bestimmt, wie er die Kurven nimmt, wie er hineinläuft, wie er herausläuft, hochläuft und wieder runterläuft und sich seine Kraft einteilt.

 
© marathon4you.de 6 Bilder

Die Schar der Läufer, die diesen Marathon laufen, hält sich in Grenzen. Die Luft in diesem Refugium ist besser als vermutet, die Stimmung respektvoll ruhig. Wir treffen Jörg Drechsler. Es reicht gerade für ein "Hallo“ und ein kurzes Austauschen von Erlebnissen. In diesem Jahr möchte er seinen ersten 100er laufen. Dann eilen wir auch schon zum Start der heutigen Roadshow.

12
 
 

Informationen: Parkhauslauf Dresden
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner
 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin