marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Laufberichte

Brezen, Bier und Münchner Kindl

14.10.12

Um es gleich zu sagen, ja, es war wieder da. Das gewisse Etwas, was mich in München zum zweiten Mal hintereinander den Marathon laufen lässt. Es ist das Gänsehaut-Gefühl auf den letzten Metern zum Olympiastadion und beim Durchlaufen des Marathon-Tores hinein ins Stadion. Einfach Klasse, Suchtgefahr.

Aber der Reihe nach. Zusammen mit Dieter möchte ich mehrere Tage Urlaub in München machen und dabei das Deutsche Museum erkunden. Donnerstags fahren wir entspannt mit der Bahn in die Hauptstadt des Freistaates Bayern. Vom Hauptbahnhof drehen wir erst einmal eine Runde zum Marienplatz und über den Viktualienmarkt. München-Atmosphäre pur. Am Alten Rathaus nähere ich mich der Julia. Ist schon an einer gewissen Stelle etwas abgewetzt, die Bronze.

 
© marathon4you.de 17 Bilder

 

Alles Olympia

 

In und um München herum gibt es reichlich Kultur, historische Bauwerke, grandiose Natur. Genug für alle Geschmäcker und Interessen. Am Ende gebe ich noch Tipps für zwei Unternehmungen im Umfeld. Doch jetzt zum Marathon.

Nach einer schönen ersten Tour am Freitag fahren wir mit der U 3 zum Olympiagelände. An der Haltestelle Olympiazentrum steigen wir aus und sehen direkt die BMW-Welt und den markanten Olympiaturm. Wir gehen an den historischen Stätten der Olympischen Sommerspiele von 1972 vorbei: Olympisches Dorf, Olympiaschwimmhalle, Olympiahalle, Olympiasee, kleine Olympiahalle, Olympiaturm. Und da stehen wir vor dem ehrwürdigen Olympiastadion.

Wir schlendern daran vorbei und nach etwa einem Kilometer von der U 3 sind wir an der Eventarena. Hier sind die Marathonmesse und die Startnummernausgabe. Schön sehen sie aus, die Madeln und Burschen in ihrer Tracht und unsere Startnummer haben sie auch ganz rasch bei der Hand. Auf geht‘s zur Nudelparty, ebenfalls in der Eventarena. Wir lassen uns einen Teller Nudeln und ein leckeres bleifreies Weizen von der Brauerei aus dem Münchner Norden schmecken.

Derart gestärkt schauen wir in den Starterbeutel. Wieder Nudeln und das aktuelle Heft von marathon4you. Das ist doch was. Wir verlassen das schöne olympische Erbe in München. Am Samstag findet hier wieder der Trachtenlauf statt, bei dem wahrlich das Auge  mitläuft, den wir aber schwänzen. Fotos dazu gibt es in Antons Bericht.

 
© marathon4you.de 7 Bilder

 

Sonnenschein und Marathon

 

Am Sonntag haben wir Zeit. Der Start ist erst um 10 Uhr, also ist ein entspannter Tagesbeginn mit Frühstück und Anfahrt mit der U 3 zum Olympiazentrum angesagt. Über den ÖPNV ist das Olympiagelände bestens zu erreichen. Für die Autofahrer stehen auf der Parkharfe des Olympiastadions reichlich Parkplätze zur Verfügung. Wir gehen locker zum Olympiastadion. Unter dem Zeltdach können die Kleiderbeutel abgegeben werden, wo sie trocken auf die Abholung warten. Wer mag, kann auch an einer geführten Tour über das Zeltdach wandern. Uns steht der Sinn nach Marathon.

Also ziehen wir mit anderen Läufern über den Spiridon-Louis-Ring zum Start an der einen Kilometer entfernten Ackermannstraße. Nachher werden wir diesen Weg als letzten Kilometer des Marathons laufen. Die Sonne lacht vom Himmel und es ist windstill. Beste Laufbedingungen. Nicht zu warm, nicht zu kalt, ohne Wind, Sonne von oben, frohgelaunte Marathonis neben, vor und hinter dir, was will man mehr?

 
© marathon4you.de 10 Bilder

 

Der Münchner Marathon boomt

 

Insgesamt wollen über 18.000 Läufer aus etwa 80 Staaten an der Veranstaltung teilnehmen. Davon werden über 6.000 den Marathon erfolgreich absolvieren, über 1.000 Läufer mehr als 2011. Dazu kommen die Teilnehmer an den Marathon-Staffeln, dem Zehner und Halben (schon seit Wochen "ausverkauft").

Ich stehe in Block B. Die heißen Renner in Block A werden um 10 Uhr auf die Strecke gelassen. Für sie geht es wie schon 2006 und auch 2013 und 2014 um die Deutsche Meisterschaft im Marathon. Es fehlen aber die derzeit besten Deutschen Marathonläufer, obwohl es eine neue Regelung des DLV gibt, wonach den Siegern die Qualifikation für WM und EM erleichtert wird. 

Die weitaus meisten Teilnehmern ist das wurscht. Sie interessiert, was ihnen als Freizeitläufer geboten wird. Ist die Strecke interessant, ist die Organisation gut? In München ist das alles bestens, deshalb bin ich ja wieder hier. Neben mir stehen Böllerschützen auf dem Mittelstreifen. Sie bereiten ihr Schießgerät vor. Um Punkt 10 Uhr feuerten sie die Elite und die Starter zur Deutschen Marathonmeisterschaft auf die Strecke, um 10.10 Uhr ist unser Start vorgesehen.

 
 

Informationen: Generali München Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteOnlinewetterGoogle/Routenplaner
 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin