marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Laufberichte

Einmaliger Marathon in Köln

07.08.10

Köln war vom 31. Juli bis zum 07. August 2010 Gastgeber für die Gay Games. Getreu dem Motto „Jede/r kann mitmachen“ nahmen rund 10.000 LäuferInnen aus über 70 Nationen an den VIII. GayGames teil. Unabhängig von geschlechtlicher Neigung, Religion, ethnischer Herkunft, politischer Überzeugung oder Alter feierten sie gemeinsam ein Fest der offenen Spiele. Qualifikationensnormen für die 35 angebotenen Sportarten gab es keine.

Seit 1982 gibt es die Gay Games. Sie werden wie die Olympischen Spiele alle vier Jahre veranstaltet. Letzte Gastgeberstadt vor Köln war 2006 Chicago. Ursprünglich wollte man die Spiele Gay Olympics nennen, bekam hierzu jedoch keine Genehmigung von der Herren der olympischen Ringe im IOC.

 

Extra-Marathon dank GayGames


Zum Angebot der Spiele zählen auch ein Marathon und Halbmarathon. Beide Wettbewerbe finden statt im Rahmen des GAG Halbmarathon des TuS Köln rrh. 1874. Der Mittelpunkt der Veranstaltung ist der Wiener Platz auf der rechtsrheinischen Seite von Köln. Op der Schäl Sick, wie die Kölner zu sagen pflegen.

Köln hat eine gute Lauftradition und es werden viele Laufveranstaltungen in der Stadt angeboten, aber ein zusätzlicher Marathon ist willkommen. Schön, dass die Verantwortlichen des in Läuferkreisen mit einem guten Ruf behafteten TuS Rhechtsrheinisch bereit sind, Marathon und Halbmarathon der Gay Games in ihren Halbmarathon zu integrieren. Dies ist relativ einfach zu bewerkstelligen. Man läuft die Halbmarathonstrecke halt zweimal, fertig ist der Gay Games Marathon.

Internationales Flair


Schon bei der Anfahrt des mit dem Öffentlichen Nahverkehr gut zu erreichenden Startgeländes spüre ich die Internationalität des Marathons. In der Bahn wird viel Englisch gesprochen, am und um den Wiener Platz vernimmt man Laute aus verschiedenen Sprachen. Schon an den Gesichtern sieht man vielen Teilnehmern an, dass sie aus allen Teilen der Welt kommen. Besonders zahlreich vertreten sind US-Amerikaner.

 
© marathon4you.de 21 Bilder

Startunterlagen gibt es in der Stadthalle des Kölner Stadtteil Mülheims. Schon am Freitag war die Startausgabe geöffnet, jetzt am Samstag ist sie auch noch von 7 bis 8 Uhr geöffnet. Die Kleiderbeutel können in einer benachbarten Sporthalle deponiert werden, wo sich auch Gelegenheit zum Duschen bietet.

 

Alte Bekannte


Klar, dass ich als Kölner bei einem Laufereignis in meiner Heimatstadt auch immer alte Bekannte treffe. Besonders freue ich mich über ein Wiedersehen mit Alexander, den ich von der Reha nach meinem Schlaganfall vom Januar 2010 kenne. Auch er ist Marathonläufer und auch ihn traf ein Schlaganfall. Schön, dass auch Alexander wieder läuft.

Zusammen laufen tun wir heute jedoch nicht. Ich bin nur als Zuschauer hier. Mein Augenmerk gilt dem Allgäu Ultra in 2 Wochen, da paßt der Gay Games Marathon nicht in mein Konzept.

Ich genieße die entspannte Stimmung. Etwa 10 Minuten vor dem für 8.45 Uhr vorgesehenen Start verkündet Moderator Jochen Hilringhaus eine erste Verspätung. Ich nutze die Gelegenheit für einen Plausch mit Detlev Ackermann, einem in der Kölner Läuferszene bestens bekanntem Ultraläufer. Wir haben Zeit uns richtig auszuquatschen, denn es gibt es weitere Verzögerung von einer Viertelstunde. Als Jochen Hillringhaus die dritte Verzögerung übers Mirkrofon verkündet zieht er sich sicherheitshalber in ein Auto zurück. Diesmal sind es aber nur 2-3 Minuten und kurz nach 9.15 Uhr ertönt der Startschuß.

 

Bunte Läuferschar


Die Läuferschar ist bunt gemischt. Auffallend viel vertreten ist die Frabe rosa. Das Outfit hält sich jedoch im Rahmen. Es findet kein Christopher Strett Day statt. Für meine Kamera gibt es gar nicht viele aufällig gekleidete LäuferInnen abzulichten. Es ist ein normaler Marathon, bestens organisiert und mit einer wirklich guten und fröhlich entspannten Athmosphäre. Vorbildlich!

 
© marathon4you.de 40 Bilder

Das Läuferfeld läuft wenige Meter nach dem Start hinter der Mülheimer Stadthalle in den Mülheimer Stadtgarten. Durch diesen führt auch der Rundkurs für den 1 km Schülerlauf. Auch der 5 km Schnupperlauf kommt hier durch. Staffeln im Rahmen des Halben runden das Angebot für die Läufer ab.

12
 
 

Informationen: GayGames Marathon
Veranstalter-WebsiteErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner
 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin