marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Laufberichte

Lauf der Emotionen

18.07.10

Zwei Wochen nach meinem ersten Doppeldecker in den heißen österreichischen Bergen geht es heute in den „kühlen“ Norden. Mein Ziel ist die 6. Auflage vom Bremerhaven Marathon. Während in den Vorjahren immer in eine laue Sommernacht hineingelaufen wurde, fällt der Startschuss zum "Lauf der Emotionen" in diesem Jahr am Sonntagvormittag. Damit erhofft sich der Veranstalter die tolle Zuschauerresonanz noch weiter zu erhöhen und somit für noch mehr Stimmung entlang der Strecke zu sorgen. 2007 war ich hier schon einmal, als noch zwei Runden zwischen Lehe im Norden und Geestemünde im Süden gelaufen wurden. Damals liefen wir im Fischereihafen sehr lange an Industrieanlagen, Lagerschuppen und am Kai entlang. Die neue Strecke führt jetzt durch die Stadt und durch viel Grün östlich der Stadt.

Am frühen Sonntagmorgen fuhr ich über die A7 und A27 ins 350 km entfernte Bremerhaven. In der Nähe vom Columbus-Center und Alten Hafen stellte ich mein Auto direkt an der Geeste ab und ging über die neue Alte Geestebrücke in die schöne Fußgängerzone, die Bürgermeister-Smidt-Strasse. Im Gemeindehaus neben der "Großen Kirche" ist die Startunterlagenausgabe.

Bremerhaven (niederdeutsch Bremerhoben) hat knapp 115.000 Einwohner. Zusammen mit der 60 Kilometer südlich liegenden Landeshauptstadt Bremen bildet sie das Bundesland Freie Hansestadt Bremen. Bremerhaven ist die einzige deutsche Großstadt direkt an der Nordsee und mit dem Überseehafen eine der größten europäischen Hafenstädte und ein wichtiges Exportzentrum. Über 1,4 Millionen Autos machen in Bremerhaven im Jahr Zwischenstation. Er ist damit Europas größter Überseehafen für Autos.

 
© marathon4you.de 11 Bilder

Nun zum Marathon. Bremerhaven freut sich auf den 6. Marathon in der Stadt am Meer. Der Lauf ist ideal für Marathonneulinge oder, falls 42,195km doch etwas lang sein sollten, den Laufeinstieg auf einer der kürzeren Distanzen. Die Zuschauer bekommen spannende Laufentscheidungen und tollen Sport geboten. Artur Schmidt als fachkundiger Moderator informiert und unterhält die Zuschauer im Start/Ziel Bereich gekonnt mit kleinen Geschichten und Anekdoten. Soviel vorab von der Werbung der Stadt zu ihrem Marathon.

Im Gemeindehaus direkt neben der "Großen Kirche" und dem Start/Ziel Gelände erhalte ich meine Startunterlagen. Die große Kirche ist die Bürgermeister-Smidt-Gedächtniskirche, die einzige Kirche in Deutschland, die einem weltlichen Bürgermeister gewidmet ist. Zu ihrer Einweihung am 22. April 1855 kam Bürgermeister Johann Smidt mit dem Dampfschiff aus Bremen angereist. Im Jahre 1927, hundert Jahre nach der Stadtgründung, erhielt die Kirche ihren Namen nach dem Stadtgründer Bürgermeister Smidt.

Zur 6. Auflage des Marathons in Bremerhaven gibt es wieder mehrere Änderungen. Neu ist, dass seit 2006 wieder an einem Sonntagmorgen gestartet wird. Es gibt eine neue Streckenführung mit einer 21-km Schleife, die für uns Marathonis zweimal zu durchlaufen ist. Die neue Schleife beginnt wie immer in der Fußgängerzone (Bürgermeister-Schmidt Straße) und führt im Uhrzeigersinn in die östlichen Randgebiete.

Seit 2008 werden keine Elite-Läufer mehr engagiert. Es ist also ein echter Volkslauf, wie auch die Siegerzeiten seither belegen. Die Zeitmessung erfolgt durch den Easy-Chip, einem Einweg-Chip, der am Schuh befestigt wird. Vorangemeldet für den 6. Marathon sind 145 Läuferinnen und Läufer, unter ihnen ist auch Horst Preisler der Weltrekordhalter im Marathonsammeln.

Wenn man sich mit ihm unterhält, hört man oft die Geschichte,  wie alles mit 39 Jahren begann. Auch heute noch nach weit über 1.600 Marathonläufen (Ermstal-Marathon am 11.Juli 2010 war sein 1692 Marathon inkl. Ultra) ist für ihn jeder Lauf etwas Besonderes. Eine eigene Laufphilosophie hat er in den vergangenen Jahren entwickelt: „Jeder Lauf ist eine Geschichte. Jeder Lauf ist eine Begegnung mit einer Landschaft, einer Stadt und deren Menschen. Jeder Lauf ist ein Treffen von Freunden.“ Die Zeit ist ihm dabei nicht wichtig. „Hauptsache ist, ich komme im Ziel an“.

Auch heute unterhalten wir uns über die neue Laufstrecke und das Wetter. Neben uns steht Emilio Aquilar Ilguierdo vom ATL Girona aus Spanien mit der Startnummer 2. Girona ist eine Stadt im in  Katalonien am Fuß der Pyrenäen. Emilio ist auch Ultraläufer und besiegt die höchsten spanischen Berge im Laufschritt. Er ist für 4 Wochen in Hamburg, um deutsch zu lernen. Er wird heute 3. in der M65 in der Zeit von 4:29:29. Horst Preisler siegt heute in der M75 in 4:38:42.

Interessant ist eine weitere Neuerung beim Bremerhaven-Marathon: Das Armband mit Zwischenzeiten. Am Vortag der Veranstaltung kann sich jeder Läufer (10km, 21,1km, 42,2km) ein Armband mit seiner Wunschzeit und den dementsprechenden Zwischenzeiten kostenlos anfertigen lassen. Ich finde,  das ist eine tolle,  nachahmenswert Idee. 

So,  nun Konzentration gleich geht es los. Startschuss 9:30 Uhr und schon machen sich ungefähr 800 Läufer/Innen auf den Rundkurs, um 10, 21 oder 42 zu bewältigen. Während die Halben die große Runde einmal laufen, müssen wir zweimal durch und die 10er laufen eine verkürzte Runde. Wir haben heute 5:30 Stunden Zeit auf diesem relativ flachen Kurs. In den Ergebnislisten der letzten Jahre finden sich aber auch Zielzeiten bis 6:30 Std. Mal sehen, was sich heute so ergibt.

12
 
 

Informationen: City Marathon Bremerhaven
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner
 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin