marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Laufberichte

Klein aber Fein

26.09.09

In der Ruhe liegt die Kraft

Nach dem Massenspektakel des letzten Wochenendes in Berlin mit über 40.000 Läufern wollte ich es dieses Wochenende etwas ruhiger angehen lassen. Da kam es mir sehr gelegen, dass die Multisportsfreunde in Brühl heimatnah einen kleinen, aber feinen Staffel-Marathon veranstalteten. Back to the roots des Laufens ist angesagt. Hier kommen sie her die späteren  Einzelstarter in Berlin, Hamburg, Frankfurt, Köln …

Freundschaft –Leidenschaft – Abenteuer, das ist das Motto der Multisportfriends Brühl. Die Multisportfriends haben sich 2005 zu einem eingetragenen Verein zusammengeschlossen, der zwar Mitglied im nordrhein-westfälischen Triathlonverband (NRWTV) ist, sich jedoch auch anderweitig sportlich betätigt. So veranstalten die Multis & Friends in 2009 bereits zum vierten Male in Brühl einen Staffel-Marathon.

Die Multisportsfriends Brühl e.V. sind ein interessanter Verein. Er ist ein Jugendverein, in dem neben den Vorstandsmitgliedern nur Jugendliche und junge Erwachsene bis zum Alter von 27 Jahren stimmberechtigt sind. Natürlich dürfen auch ältere Sportbegeisterte dem Verein beitreten, sofern sie die Ziele des Vereins unterstützen. Neben dem Staffel-Marathon veranstalten die Multisportsfreunde auch einen Triathlon und Bike&Run Wettbewerb.

Vertraute Strecke

Die Strecke ist mir bestens bekannt. Sie führt einmal um den oberhalb von Brühl in einem rekultivierten ehemaligen Braunkohletageabbaugebiet gelegenen Heider Bergsee. Der See liegt unmittelbar neben der Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung (FH Bund), an der ich seit mehr als 15 Jahren als Lehrbeauftragter regelmäßig tätig bin. U. a. führe ich an der FH Bund einen Lauftreff durch.

Die allererste Runde eines jeden Semesters führt uns immer einmal um den Heider Bergsee. Diese Runde ist das Grundgerüst für alle weiteren Läufe im Semester. Hier laufen wir immer los und hierhin kommen wir zurück. Das Wald- und Seeengebiet ist sehr groß und abwechslungsreich. Wer mag, kann hier auch Dreistundenläufe machen ohne einen Weg zweimal zu laufen. Zudem ist das Gebiet leicht hügelig, so dass man gezieltes Hügeltraining machen kann. Hierzu passt ein Zitat eines Studenten eines früheren Semesters: „Bevor ich mit Dir Tempo- oder Hügeltraining mache, schreibe ich lieber die letzte Klausur noch mal“.

Staffel von Studenten organisiert

Ganz so schlimm kann es ums Laufen im Kurs nicht bestellt sein. Schließlich sind Stephan und Christian schon zum zweiten Mal dabei und kamen auf den Gedanken, dass eine Staffel der FH Bund am Staffel-Marathon teilnehmen könnte. Auch ich wurde wegen Teilnahme gefragt und nahm gerne an.

Insgesamt können 2 bis 8 Läufer eine Staffel bilden. Der 5.250 m lange Rundkurs um den Heider Bergsee ist achtmal zu laufen und fertig ist der Staffel-Marathon. Niemand darf jedoch zwei Runden hintereinander laufen. Es muss nach jeder Runde gewechselt werden. Einzelstarter sind nicht zugelassen.

Brühl steht in einer guten Tradition was Staffelläufe anbetrifft. Ich denke da an den 12-Stundenlauf, der leider wegen Bauarbeiten am Schlossparkstadion 2009 ausfallen musste, am 27. Juni 2010 aber wieder stattfinden wird.

92 + 2 x 93 + 90 = Klasse 3

Neben dem Staffel-Marathon gibt es einen Staffel-Halbmarathon. Die Wertung ist ungewöhnlich. Gewertet wird nach vier Meldeklassen, die sich aus der Summe der Jahrgänge der Staffelmitglieder errechnen. Ein Beispiel: 1 x Jahrgang 92 + 2 x Jahrgang 93 + 1 x Jahrgang 90 = 368, ergibt Klasse 3. Die offene Klasse ist nur um 3 Punkte verfehlt. In unserer Truppe bin ich mit Abstand der Älteste und versaue den anderen den ganzen Schnitt.

Kultur zwischen Köln und Bonn

Brühl liegt im Süden des Rhein-Erft-Kreises am östlichen Rand des Vorgebirges zwischen Köln und Bonn. In Brühl, das 1285 die Stadtrechte erhielt, nahm die Erschließung des rheinischen Braunkohlereviers im Jahre 1876 ihren Ausgang. Schon seit längerem sind die ehemaligen Tagebaugebiete rekultiviert und als Erholungspark Kottenforst-Ville ein auch überregional bedeutsames Naherholungsgebiet.

Kulturell hat Brühl auch einiges zu bieten, u. a. die Schlösser Augustusburg und Falkenlust. Der berühmte Maler Max Ernst wurde am 02.04.1891 in Brühl geboren und ihm zu Ehren eröffnete die Stadt Brühl 2005 ein Max Ernst Museum.

Die Infrastruktur muss stimmen

Unsere Staffelmitglieder treffen sich am Samstag um 10 Uhr im Foyer der FH Bund. Wir sind 6 Läufer: Christian, Erich, Frank, Klaus, Stephan und René.
Im Semester treffen wir uns hier jeden Dienstag um 16 Uhr zum Laufen, aber diesmal heißt es letzte Details zum Staffeleinsatz absprechen. Wer läuft wann, muss eventuell einer zweimal laufen? Alles wird besprochen, dann packen wir unsere Sachen und marschieren zum Startbereich am nahe gelegenen Heider Bergsee.

Auf dem Parkplatz am Wendehammer am Ende der Grubenstraße im Brühler Ortsteil Heide ist das Start- und Wechselgelände. Hier gibt es die Startunterlagen und wird auch für das leibliche Wohl der Läufer gesorgt. Einige Teams haben Pavillons aufgebaut. Wir verzichten angesichts des schönen Wetters auf den Aufbau und machen es uns auf den von den Veranstaltern aufgestellten Bänken bequem. Um 11.30 Uhr gibt es eine kurze Einweisung.

Gutes Wetter und gute Stimmung

Der Wettergott meine es gut mit uns. Es ist trocken und die Sonne scheint. In der Sonne wird es mehr als 20 Grad warm. Die Strecke um den Heider Bergsee liegt jedoch mitten in einem großen Waldgebiet, so dass weite Teile der Strecke Schatten bieten.

 
© marathon4you.de 34 Bilder

Um 12 Uhr fällt der Startschuss. Leider haben sich nur acht Staffeln für den ganzen Marathon gemeldet. Hinzu kommen 13 Mannschaften für den auch angebotenen Halbmarathon.

Bei uns laufen Stephan und René zwei Runden. Ich laufe als letzter und habe daher Zeit in Ruhe eine Runde um den See zu gehen und Fotos zu machen.
Auf der Strecke ist nicht viel los. Einzeln kommen die Staffelläufer an mir vorbei, es gibt gro0e Abstände zwischen den einzelnen Läufern. Neben den Läufern sind nur wenige Zuschauer=Wanderer auf der Strecke. Mit dem Start des Halbmarathons um 13 Uhr wird es etwas lebendiger auf der Seerunde.
Im Wechselbereich ist die ganze Zeit gute Stimmung. Die „ruhenden“ Staffelmitglieder feuern die „aktiven“ Staffelläufer an. Jeder gibt sein Bestes in allen Teams. Aktive und Zuschauer können sich während des gesamten Wettkampfes regelmäßig über die Zwischenergebnisse des Rennens informieren. Ein guter Service!

Jetzt wird es ernst

Wir liegen auf einen erfreulichen dritten Platz. Ich bekomme von den anderen gut 10 Minuten Vorsprung auf das viertplazierte Team auf den Weg und habe etwa den gleichen Rückstand zu den Zweiten. Dennoch gebe auch ich alles und laufe was das Zeug hält. Gut die Hälfte der Strecke ist vor Tagen erst frisch mit Splitt bedeckt worden, sehr zum Leidwesen der Läufer. Auch ich fluche über diesen Untergrund. Der Splitt liegt noch locker und ist noch nicht gewalzt. Die Kraft der Fußabdrücke geht somit zu einem guten Teil ins Leere. Ich fühle mich an Laufen im Sand erinnert.

 
© marathon4you.de 38 Bilder

Obwohl ich jeden Meter der Strecke kenne verpasse ich fast den Abzweig zur Wechselzone. Abbremsen, drei Meter zurück und rechts abbiegen und schon sehe ich den Rest des Teams und den Zielbogen. Geschafft. Das war definitiv mein letztes Rennen für diese Saison. Der Akku ist leer und der Kopf möchte auch eine Pause.

Ich freue mich auf meine Regenerationsphase und werde im Januar 2010 in Tiberias/Israel wieder neu in die Marathonszene einsteigen.

2010 mehr Teilnehmer?

Die Erholungsphase wird bei Erich mit einem netten Grillabend eingeläutet. Es hat uns allen Spaß gemacht und wir sind sicher, 2010 werden wir wieder mit einer Mannschaft der FH Bund beim Staffelmarathon dabei sein.

Schade, dass der Lauf und die engagierte Arbeit der Multisportfreunde nicht die erhoffte Anerkennung finden. Im letzten Jahr waren noch 50 Mannschaften am Start. Zugelassen werden maximal 100 Teams. In diesem Jahr sind es nur insgesamt 21 Teams. Dabei wird hier in netter Umgebung ein wirklich schönes Lauferlebnis angeboten.

Mir gefällt die Idee des Laufes. Durch solche Staffelangebote werden insbesondere Jugendliche zum Langlauf geführt. Man muss nicht sofort Marathon laufen um Marathonluft schnuppern zu können. Eine Staffel ist ein hervorragender Einstieg.

Brühl ist hierfür eine gute Adresse.

 

Informationen: Brühler Staffelmarathon
Veranstalter-WebsiteE-MailHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin